Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Casa Vicens

23. September 2017 16:04; Akt: 23.09.2017 16:04 Print

Gaudís erstes Haus öffnet seine Türen

von M. Steiger - Das erste Haus, das der spanische Architekt Antoni Gaudí baute, ist ab Herbst 2017 für Besucher geöffnet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bunte Plättli, Ornamente und viele Muster: Die Casa Vicens in Barcelona fällt sofort auf. Gebaut wurde sie von keinem Geringeren als dem damals 31-jährigen Antoni Gaudí, dem Architekten der Sagrada Familia.

Umfrage
Gefällt Ihnen die Casa Vicens?

Das bunteste Wohnhaus Spaniens

Beauftragt wurde Gaudí 1883 vom Immobilienmakler Manuel Vicens i Montaner. Es sollte sein Sommerhaus im schönen Barcelona werden. Die Casa Vicens war aber nicht nur Gaudís erstes Haus, es war auch sein erstes Bauwerk in Barcelona – und bei weitem nicht sein letztes.

Bislang war die Casa Vicens immer ein Wohnhaus. Als der ursprüngliche Besitzer es 1899 verkaufte, wurde es von der neuen Besitzerfamilie in drei Wohnungen aufgeteilt – für den Umbau zog man den Architekten Joan Baptista Serra de Martínez hinzu, der ein enger Freund Gaudís war.

Vom Wohnhaus zum Museum

Die drei Wohnungen gab es bis 1920, danach wurde das Gebäude fast ein Jahrhundert lang als Einfamilienhaus genutzt. In dieser Zeit wurde einiges angebaut: Die Casa Vicens ist heute fast doppelt so gross wie zu Beginn und der zugehörige Garten ist inzwischen vielmehr ein Park.

Seit 2005 ist die Casa Vicens ein Unesco-Weltkulturerbe, 2014 kaufte die Mora Banc, eine Bank aus Andorra, das Haus – mit dem Plan, es künftig der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mitte 2015 begannen umfassende Renovationen an dem mehr als hundertjährigen Gebäude. Die Arbeiten sollen im Herbst 2017 abgeschlossen sein.

Gaudí und das Weltkulturerbe

Die Casa Vicens ist nur eines von acht Gaudí-Bauten, die heute Weltkulturerbe sind. Es ist allerdings das letzte, das der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Sein berühmtestes Bauwerk, die Sagrada Familia, ist indes immer noch in Arbeit.

Gaudí starb 1926. Pünktlich zu seinem hundertsten Todesjahr soll auch die Sagrada Familia endlich fertig werden. Der genaue Eröffnungstermin steht zwar noch nicht fest, aber bis dahin lohnt sich sicher ein Besuch der Casa Vicens.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • C. Antabria am 23.09.2017 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    El Capricho

    Faktisch gesehen ist die Villa Vicens nicht das erste Haus, das der Architekt nach seinen Plänen bauen liess. Die Villa Quijano, auch bekannt unter dem Namen El Capricho ist zuerst fertig gestellt worden. Es handelt sich um ein Sommerlandhaus in Comillas in der Nähe der kantabrischen Stadt Santander.

  • Dani B. am 24.09.2017 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    ja, er war Spanier

    ...aber man muss ihn als Katalonier sehen. Mit eigener Sprache und Kultur. Er wollte die katalonische Identität mit einer eigenen charakteristisch ausgeprägten Erscheinungsform kräftigen und fand wohlhabende Bauherren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani B. am 24.09.2017 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    ja, er war Spanier

    ...aber man muss ihn als Katalonier sehen. Mit eigener Sprache und Kultur. Er wollte die katalonische Identität mit einer eigenen charakteristisch ausgeprägten Erscheinungsform kräftigen und fand wohlhabende Bauherren.

    • I&ZaES am 24.09.2017 20:42 Report Diesen Beitrag melden

      porfavor...

      Er war Spanier, punkt. Was soll diese unpassende, provokative Aussage?

    • Remo am 24.09.2017 23:58 Report Diesen Beitrag melden

      @I&ZaES

      Seit wann genau ist es provokativ genau zu sein?

    einklappen einklappen
  • C. Antabria am 23.09.2017 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    El Capricho

    Faktisch gesehen ist die Villa Vicens nicht das erste Haus, das der Architekt nach seinen Plänen bauen liess. Die Villa Quijano, auch bekannt unter dem Namen El Capricho ist zuerst fertig gestellt worden. Es handelt sich um ein Sommerlandhaus in Comillas in der Nähe der kantabrischen Stadt Santander.