Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Viktorianischer Stil

23. Juni 2017 20:49; Akt: 23.06.2017 20:49 Print

In diesem Gasthaus ist die Zeit stehengeblieben

von M. Steiger - Einst das Heim eines Baumwollproduzenten, ist das Claremont House im US-Bundesstaat Georgia heute ein beliebtes Bed & Breakfast. Inklusive zweier Katzen.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Claremont House wurde 1882 vom Baumwollproduzenten Colonel Hamilton Yancey erbaut. Es ist eines der besten Beispiele für viktorianische Architektur. Bis in die 60er-Jahre lebten drei Generationen der Familie Yancey in diesem Haus. Dann wurde es bei einer Auktion verkauft und fungiert seit 1993 als Bed & Breakfast. Das sind Linda und Jeff Williams. Sie führen das Bed & Breakfast im Claremont House seit 1997 – sehr erfolgreich. Das hat auch mit der Persönlichkeit der Gastgeber zu tun. «Wir bieten Hausmannskost und eine familiäre Stimmung in einer sehr opulenten und eleganten Umgebung», sagt das Ehepaar gegenüber Medien. Die Williams' haben am Interieur nur wenig geändert und auch versucht, neue Möbel an den Stil anzupassen. Das ist ihnen ausgezeichnet gelungen: Das Haus wirkt, als wäre hier die Zeit stehengeblieben. Den Gästen stehen sechs Zimmer zur Verfügung. Alle haben ein Cheminée und ein Telefon und Kabelfernsehen. Ausserdem haben alle Räume ein eigenes Badezimmer. Marmor-Brünneli und antikes Urinal inklusive. Eines der Highlights ist aber der Safe, den der Baumwollproduzent ursprünglich für sein Vermögen einbauen liess. Heute befinden sich darin Bücher und Spiele für die Gäste. Das Claremont House eignet sich aber nicht nur für Wochenendausflüge, sondern auch für Hochzeiten. Mehrere pro Jahr richten die Williams derzeit aus. Für die Bräute wird jeweils der Magnolia Room vorbereitet, in dem angeblich die Töchter des Erbauers schliefen. Für das Hochzeitspaar wird dann der Elizabeth Room reserviert, das Schlafzimmer von Colonel Hamilton Yancey und seiner Frau. Im Preis von 175 bis 195 Dollar pro Nacht sind auch herzige tierische Begleiter inbegriffen: Im Laufe der Jahre hat das Ehepaar Williams auch mehrere Katzen aufgenommen. Diese heisst Diesel und ist schon am längsten dabei: Sie lebt seit zehn Jahren im Bed & Breakfast. Aber auch Gäste dürfen Ihre Haustiere mitbringen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Claremont House in Rome im US-Bundesstaat Georgia liegt an den Appalachen, eine Autostunde von Atlanta entfernt. Es ist eines der besten Beispiele für Viktorianische Architektur in Nordamerika.

Die Villa wurde bereits 1882 von Colonel Hamilton Yancey erbaut. Der Colonel war ein reicher Baumwollproduzent. Er und seine Frau hatten sieben Kinder und lebten während der Bauphase in einem kleineren Häuschen hinter dem Hauptgebäude. Als es endlich fertig war, durfte die Ehefrau des Colonels den Namen aussuchen.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Baustil des Claremont Houses?
91 %
5 %
4 %
Insgesamt 1729 Teilnehmer

Während drei Generationen in Familienbesitz

Sie benannte das Haus nach ihrer Lieblingscousine, Clare de Graffenried. In den nächsten Jahrzehnten lebten drei Generationen der Yanceys im Haus, bis es in einer Auktion Anfang der 60er-Jahre verkauft wurde.

Was bei dem 743 Quadratmeter grossen Haus auffällt: Die Bauweise war für die damalige Zeit in den Südstaaten eher unüblich. Zimmermänner aus dem Norden brachten diesen Stil mit in den Süden und bauten die Häuser so, wie sie es sich aus ihrer Heimat gewohnt waren.

1993 wurde aus dem Claremont House ein Bed & Breakfast. Nur vier Jahre später kauften es Linda und Jeff Williams, die es bis heute erfolgreich führen. Ihr Erfolgskonzept? «Wir bieten Hausmannskost und eine familiäre Stimmung in einer sehr opulenten und eleganten Umgebung», sagt das Ehepaar gegenüber Medien.

Sechs Schlafzimmer und zwei Katzen

Den Gästen im Claremont House stehen sechs Schlafzimmer zur Verfügung, alle mit einem eigenen Badezimmer, Kabel-TV-Anschluss, einem Telefon und einem Cheminée. Aber nicht nur das: Im Haus gibt es zwei Arbeitszimmer und die Williams haben ein spezielles Early-Bird-Angebot, bei dem es das Frühstück bereits ab Sonnenaufgang gibt.

Das Frühstück wird auch in diversen Bewertungen positiv erwähnt: Es sei ausgesprochen grosszügig und sehr gut. Aber auch die grossen Doppelbetten und die Marmorflächen in den Badezimmern kommen bei den Gästen gut an – genau wie die Katzen, die die Williams im Laufe der Zeit aufgenommen haben.

Einige Räume eignen sich für Gäste mit Haustieren. Ganz günstig ist das aber nicht: Die Übernachtung kostet je nach Saison und Zimmer zwischen 175 und 195 Dollar.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yousay am 23.06.2017 22:21 Report Diesen Beitrag melden

    Grossartig

    Wenn ich endlich mal anfange zu sparen, möchte ich dort mal hin

  • desert sun am 23.06.2017 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    Grossartig

    Fantastisches Gebaeude. schoen wurde alles dem damaligen Stil angepasst. Wuerde ich gerne besuchen.

  • Martial2 am 23.06.2017 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    Viktorianischer Stil, gibt's nichts schöneres,,,

    Sehr schöne gepflegte Liegenschaft, wenn ich in den USA leben würde, dann sofort kaufen: Ich biete eine halbe Million $!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • oPTi am 24.06.2017 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    Jaaa, aber...

    Schön, aber das Kabelfernsehen hätten sie sparen können. Der Artikel sieht damit auch nach einer Immo-Werbung aus...

  • Ge Niesser am 24.06.2017 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Linden

    (neben vielen anderen) gibt es in Natchez am Mississippi ebenfalls so ein "Traumhaus", das "Linden". Da wurden alle Aussenszenen von "Vom Winde verweht" gedreht. Heute ist das ein eindrückliches B&B zu einem echt vernünftigen Preis. Geschichte pur.

  • Guschtaff am 24.06.2017 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Hotelstile in GB

    Als absoluter Fan von GB bin ich immer wieder begeistert von den wunderbaren Hotels. Eines der schönsten und authentischsten ist das Horsted Place in Uckfield. Wunderbares Chippendale- Mobiliar und Spitzenküche. Aber die grösste Überraschung war das Horizon and Cottage auf den Bermudas. britisher geht es kaum. Die Sprache auf diesen Inseln ist übrigens ein klassisches Englisch aus Shakespears Zeit. Es wurde ja auch nicht vom Heimatland versaut :-)

  • Mous am 24.06.2017 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    In der ewigen Stadt ;)

    Gem. Google maps steht das Haus in Rome, Georgia. :) Interessant wäre noch zu wissen, was die Gegend alles hergibt für einen Wochenaufenthalt.

  • Old House am 24.06.2017 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Viktorianisch/Barock

    Es gibt nichts schöneres als diese Baustile. Die heutige Architektur kommt nicht an diese Eleganz. Wir haben selbst das Glück seit kurzem in einem Haus mit Baujahr 1767 zu wohnen.