Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Heilige Insel

01. September 2017 15:09; Akt: 01.09.2017 16:33 Print

Diese Insel dürfen Sie nur einmal pro Jahr betreten

Die Insel Eynhallow vor Schottland ist 364 Tage im Jahr Sperrgebiet. Ein Blick auf die verfluchte Insel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eynhallow bedeutet «heilige Insel». Der Name stammt von den Wikingern, in deren Sprache die Insel Eyin Helga hiess. Sie liegt zwischen den Orkneys und der Insel Rousay.

Schwer zu erreichen

Obwohl Eynhallow nur gerade 500 Meter vor dem schottischen Festland liegt, ist die Insel keineswegs leicht zu erreichen. Die 75 Hektaren grosse Insel ist von Strömungen umgeben, die im lokalen Orkney-Dialekt als Roosts bezeichnet werden. Sie machen das Anlegen auf der Insel gefährlich.

Anlegen will dort aber sowieso niemand: Die Insel ist 364 Tage im Jahr Sperrgebiet und darf nicht betreten werden. Diese Regel stammt von 1851, als die vier Familien, die auf Eynhallow lebten, die Insel fluchtartig verlassen mussten.

Mysteriöse Epidemie

1851 brach eine mysteriöse Krankheit auf der Insel aus, ein Teil der Bewohner starb. Die Insel wurde evakuiert und die Familien wussten, dass sie womöglich nie zurückkehren würden. Um zu verhindern, dass andere Menschen die Insel besiedeln, wurden die Dächer der Häuser entfernt.

So stiessen Helfer auch auf ein Gebäude, das wohl als Kirche genutzt wurde. In der Kirche machten sie einen seltsamen Fund: Obwohl das Gebäude ausschliesslich aus Steinen von der Insel bestand, lagen in den Räumlichkeiten rote Sandsteine, wie sie für die St.-Magnus-Kathedrale in Kirkwall verwendet wurden. Der Zweck dieser Steine ist bis heute unbekannt.

Ein sagenumwobener Ort

Die Insel spielt in schottischen Sagen häufig eine grosse Rolle, was mit ihrer unklaren Vergangenheit zu tun hat. Während alle anderen Inseln in historischen Schriften erwähnt werden, liest man von Eynhallow wenig bis gar nichts. Es ist unklar, wann die Insel entdeckt wurde und wann sie das erste Mal bewohnt war.

Eine Sage spricht vom Finfolk, einer Art Meermenschen, die im Sommer das Land betreten können. Eynhallow soll laut der Sage die Sommerresidenz dieses Volkes gewesen sein, bis es von einem lokalen Bauern vertrieben wurde. Aus Rache soll das Finfolk die Insel unzugänglich gemacht haben.

Dass die Insel heute Sperrzone ist, hat aber wohl eher mit etwas anderem zu tun: Seit der Evakuierung ist Eynhallow ein Naturschutzgebiet.


(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.G. am 01.09.2017 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gruinard Island

    Auf dieser schottischen Insel experimentierte das britische Militär 1942 mit Milzbranderregern. Nach dem Krieg stellte man fest das der gesamte Boden mit Sporen des Erregers verseucht war. Die Insel wurde zum Sperrgebiet erklärt. 1986 wurde die Vegetation mit Herbiziden vernichtet und anschliessend 280 Tonnen Formaldehyd, gelöst in 2000 Tonnen Meerwasser, auf der Insel ausgebracht. 1990 gab man die Insel der Besitzerfamilie zurück. Offiziell gilt die Insel als dekontaminiert aber es gibt keine Garantie.

    einklappen einklappen
  • Old Scotsman am 01.09.2017 15:52 Report Diesen Beitrag melden

    Festland oder Orkneys

    Was ist das "Festland von Orkney"? Die Orkneys sind eine Inselgruppe. Von Thurso auf dem schottischen Festland aus (wenn man die Insel Grossbritanien als Festland bezeichnen darf) fahren Fähren zu den Orkneys.

    einklappen einklappen
  • Gebi am 01.09.2017 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kubakarte?

    Und was soll hier die Karte von Kuba??

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • christoph kolumbus am 02.09.2017 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    sichtbare entdeckung

    wenn die insel nur 500m von nächsten land entfernt ist, war sie immer sichtbar und musste somit auch nicht erst entdeckt werden. deshalb gibt es wohl keinen bericht über eine entdeckung ;)

  • Neutro am 02.09.2017 07:45 Report Diesen Beitrag melden

    Super Info

    Besser als der Hauptbericht. Sehr interessant. Vielen Dank dafür

  • C. Norris am 01.09.2017 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne ich gut

    Da war ich letztes Jahr zwei Mal.

    • kind perry 9 am 02.09.2017 08:37 Report Diesen Beitrag melden

      FALSCHMELDUNG

      Obwohl die Insel nur an einem Tag im Jahr offen ist.

    • liatia am 02.09.2017 09:44 Report Diesen Beitrag melden

      @ kind perry 6: ACHTUNG WITZ

      du (und viele andere mit dir) checkst es nicht. Chuck Norris darf das. Das war ein WITZ...

    einklappen einklappen
  • M.G. am 01.09.2017 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gruinard Island

    Auf dieser schottischen Insel experimentierte das britische Militär 1942 mit Milzbranderregern. Nach dem Krieg stellte man fest das der gesamte Boden mit Sporen des Erregers verseucht war. Die Insel wurde zum Sperrgebiet erklärt. 1986 wurde die Vegetation mit Herbiziden vernichtet und anschliessend 280 Tonnen Formaldehyd, gelöst in 2000 Tonnen Meerwasser, auf der Insel ausgebracht. 1990 gab man die Insel der Besitzerfamilie zurück. Offiziell gilt die Insel als dekontaminiert aber es gibt keine Garantie.

    • Marge am 01.09.2017 20:08 Report Diesen Beitrag melden

      @M.G.

      Danke für ihren Kommentar. Diese Ausführungen habe ich im Bericht Vermisst.

    • Kari Müllee am 02.09.2017 08:43 Report Diesen Beitrag melden

      Unwissender

      Danke für diesen informativen Kommentar. Jetzt weiss man wenigsten Besched.

    • K. Giezendanner am 02.09.2017 08:59 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist eine andere Insel

      Bitte nicht verwechseln: Gruinard und Eynhallow sind verschiedene Inseln. Gruinard liegt gehört auch nicht zu den Orkneyinseln sondern zu den Inneren Hebriden.

    • Piet Reimann am 02.09.2017 09:40 Report Diesen Beitrag melden

      Geografie Fensterplatz

      Stimmt so - aber Gruinard liegt ziemlich weit weg von Eynhallow.... ..kenn da sonst noch ein Südseeatoll...

    einklappen einklappen
  • Gebi am 01.09.2017 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kubakarte?

    Und was soll hier die Karte von Kuba??

    • Old Scotsman am 01.09.2017 16:55 Report Diesen Beitrag melden

      Andere Bildstrecke

      Diese Bildstrecke gehört zu einem anderen Bericht. Einfach da, weil es auch eine Insel ist ...

    • Reader am 01.09.2017 17:34 Report Diesen Beitrag melden

      Lies mal alles durch...

      Wer den ganzen Bericht lesen kann ist im Vorteil

    einklappen einklappen