Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

USA

29. September 2017 07:04; Akt: 29.09.2017 07:06 Print

Märchenhaftes Haus sucht Schneewittchen

Wer dieses Haus kauft, der kann sich ganzjährig wie eine Disney-Figur fühlen. Es fehlen nur noch sieben Zwerge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Olalla in Washington, USA, steht ein Haus, günstiger als viele Wohnungen in der nächsten grossen Stadt und wie gemacht für eine Prinzessin – oder genauer gesagt, für eine Disney-Prinzessin.

Umfrage
Wohnen wie Schneewittchen – wäre das etwas für Sie?

Wohnen wie Schneewittchen

Das Haus, das aussieht, als wäre es einem Disney-Film entsprungen, ist bereits seit fast einem Jahr auf dem Markt. In diesem Zeitraum wurde der Preis von 825'000 Dollar auf 775'000 Dollar gesenkt. Für diesen Preis wird dem Käufer einiges geboten.

Die Metall-Scharniere an jeder Tür sind handgefertigt, genauso wie die Holzbalken und Fensterbretter. Das Häuschen hat 260 Quadratmeter Wohnfläche, dazu einen grossen Garten samt kleinem Bach. Das Dach des 1982 erbauten Hauses reicht fast bis zum Boden.

Aber warum Schneewittchen?

Warum kommt man eigentlich auf die Idee, ein solches Märchenhaus zu bauen? Ganz einfach: Die Erbauer, Richey und Karen Morgan, waren grosse Fans des Disney-Films von 1937 –
so gross, dass sich auch Ihre Hochzeit thematisch an der Disney-Geschichte über das schöne Schneewittchen hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen orientierte.

Das Haus sollte aber nicht nur märchenhaft werden, sondern auch im Einklang mit der Natur sein. 2005 verkaufte das Ehepaar das Haus an Evonne Bess, einen Märchenfan. Sie machte weitere Anbauten und sorgte für eine moderne Küche – und einen Whirlpool, auf den Schneewittchen neidisch gewesen wäre.

Nichts für Riesen

Das Häuschen am Hidden Valley Way hat alles, wovon ein Märchenfan träumt – und, genau wie die Vorlage, eignet es sich nicht für grosse Menschen. Die Decken sind niedrig, die Türbögen noch niedriger. Ausserdem gibt es im ganzen Haus kaum Ecken und Kanten: Alles ist abgerundet. «Mutter Natur baut nicht in Rechtecken. Die geschwungenen Formen fühlten sich einfach natürlicher an.» sagt Richey Morgan gegenüber dem Immobilienhändler KnightFrank.

Zwar sieht fast alles im Schneewittchenhaus alt aus, tatsächlich ist die Küche aber dank Zweitbesitzerin Evonne Bess sehr neu und auch mit neuen Geräten ausgestattet. Hier können Sie sich, genau wie Schneewittchen, am Herd austoben – vielleicht nicht unbedingt mit Äpfeln.

Ein Garten zum Träumen

Auch im grossen Garten (20'000 Quadratmeter mit altem Baumbestand und einem eigenen Bach) fühlt man sich gleich wie im Film: Man erwartet demnächst von Tieren angesprochen zu werden und möchte gern mit den Vögeln singen. Träumen kann man aber auch im Haus: Es gibt vier Schlafzimmer und vier Bäder, genug Platz also für eine Familie – oder für die Traum-WG.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sabrina am 29.09.2017 07:57 Report Diesen Beitrag melden

    Wo kann ich unterschreiben?

    Ich finds zuckersüss! Ich würds nehmen!

    einklappen einklappen
  • yamausi am 29.09.2017 08:09 Report Diesen Beitrag melden

    Träum...

    Cool ... gekauft! Was man da alles draus machen kann :0)

  • Marcel am 29.09.2017 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    Das bei uns, und gekauft, liebe solche Häuser.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ingmar Opitz am 30.09.2017 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    OK aber...

    Das Haus ist in Ordnung, jedoch der Teppich im Bild Nr. 13 geht gar nicht. Da gehört ein Holzdielenboden hin. Und beim Einbau der modernen Küchengeräte, ging dem Erbauer wohl die Kreativität aus. Die hätte man bestimmt etwas besser integrieren können.

  • Manu am 30.09.2017 08:37 Report Diesen Beitrag melden

    Toleranz

    Jeder sollte sein Haus so bauen dürfen wie er möchte wenn die Grenzabstände und die Höhe eingehalten wird. Es ist doch egal ob es den Nachbarn der 100m weiter wohnt gefällt oder nicht. Sein Haus gefällt anderen vielleicht auch nicht. Beim Bauen wird man vom Amtswegen leider entmündigt. Schade.

  • cph4 am 29.09.2017 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    "sooooo geil" , will ich auch haben

    Der Architekt ist ein grosses Genie! Ich werde ganz grün vor Neid auf die zukünftigen neuen Besitzer. Wieso kann es bei uns in der Schweiz nicht auch so etwas geben? ... Weil wahrscheinlich irgend ein konservatives Gemeindemitglied es irrwitzigerweise als "Dorfbild-Verschandelung" betitelt.

  • Antoinette Dias Künzler Medeiros am 29.09.2017 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Traum Haus

    Ich würte das sofort kaufen wenn ich das klein Geld zu Verfügung Heyde auf der Stelle es ist schade bin ich nicht Reich

  • babs am 29.09.2017 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    garten wunderbar

    den garten würd ich sofort nehmen, innen find ichs etwas beengend.