Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Herculaneum

06. August 2017 14:24; Akt: 06.08.2017 14:24 Print

Pompejis vernachlässigter Nachbar

von M. Steiger - Nicht nur Pompeji verschwand unter der Asche des Vesuvs. Auch der Nachbarort Herculaneum ist eine Reise wert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ende August des Jahres 79 nach Christus brach der Vulkan Vesuv in Italien aus. Drei Tage lang regnete es Lava, Asche und Tod für die Bewohner rund um den Berg.

Die Zerstörungskraft eines Vulkans

Das berühmteste Opfer des Vesuvs war jedoch Pompeji: Eine Stadt berühmt für ihre reichen Bewohner, das Amphitheater und die Bordelle. Ihr Niedergang überschattete das Ende vieler Dörfer rund um den Vesuv. Darunter auch das Herculaneum, der vernachlässigte Bruder von Pompeji.

Herculaneum befand sich zwar näher am Krater, wurde aber dank der Windrichtung zunächst verschont: Während eine tödliche Gas- und Aschewolke nach Pompeji zog, konnten sich die Bewohner von Herculaneum auf eine Flucht vorbereiten und ihre Habseligkeiten einsammeln.

Besser erhalten als Pompeji

In der darauffolgenden Nacht stiess der Vesuv seinen tödlichen Inhalt auch in Richtung Herculaneum aus. Sechs Eruptionen begruben die kleine Stadt unter Lava und Asche. Wände wurden niedergerissen und Säulen zerbrachen. Und doch: Einige Gebäude wurden in einer Gas- und Aschewolke eingeschlossen und vergleichsweise wenig beschädigt.

Im 18. Jahrhundert, als vor Ort erste Ausgrabungen stattfanden, fand man in Herculaneum intakte Häuser, Holzmöbel und die Überreste von Früchten und Brot. Obwohl ursprünglich angenommen worden war, dass sich die Bewohner von Herculaneum alle retten konnten, fanden die Archäologen über 300 Skelette. Die Ausgrabungen in Herculaneum dauern bis heute an.

Die Villa von Cäsars Schwiegervater

Herculaneum ist eine Reise wert: Es ist weniger überlaufen als Pompeji und in einem besseren Zustand. Zudem ist es etwas kleiner und hat ähnlich viele wichtige Gebäude zu bieten: Zum Beispiel die Villa der Papyri. Gemäss einer heute umstrittenen Theorie gehörte sie einst Lucius Calpurnius Piso Caesoninus – und der war kein Geringerer als der Schwiegervater von Julius Cäsar.

In dieser Villa befindet sich unter anderem eine Bibliothek, die den Vulkanausbruch überraschend unbeschadet überstanden hat.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anto' am 06.08.2017 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bei Interesse..

    ..schnell hingehen! ich bin aus der Region und gehe all paar jahre hin ..jedesmal schaut pompejii schlimmer aus. Der Staat investestiert keinen Rappen mehr und es zerfällt. schade darum!

    einklappen einklappen
  • rico am 06.08.2017 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    vesuvio

    Herculaneum ist definitiv eine Reise wert. Die Bewohner suchten nach dem Vulkanausbruch Schutz in der Nähe des Meeres in Lagerräumen. Es wird angenommen, dass diese Bewohner durch eine extrem heisse Druckwelle aus Gas und Asche innerhalb von Bruchteilen verbrannten. Ein Grossteil der 300 Skelette befindet sich deswegen in Strandnähe.

    einklappen einklappen
  • Neroxx am 06.08.2017 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Toiletten

    Die Öffnungen auf Bild 8 waren Toiletten. Die Römer sind ja bekannt für ihre sanitäre Systeme (Bäder, Brunnen etc).

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jack Herer am 07.08.2017 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Super Zufall, reise nächste Woche hin

    Und werde sicher auch Herculaneum anschauen gehen. War noch nie in der Region Napoli, kann man sich gut mit Englisch verständigen? Bin dankbar für jegliche Tipps was man dort so als Alleinreisender anfangs 20ig. machen kann. Vesuv und Pompeij sind klar, aber falls jemand gerade Tipps zu guten Resti's oder auch Bars für am Abend hat wär super.

    • Borbone am 07.08.2017 19:46 Report Diesen Beitrag melden

      Napoli

      In Neapel kann man überall gut essen! Via Toledo, Mergellina , die Altstadt, die verschiedenen Bauten der Borbonen....ach es gäbe so viel zu sehen! Viel Spass und geniesse es !

    einklappen einklappen
  • Typhoeus am 07.08.2017 06:45 Report Diesen Beitrag melden

    Herkulaneum der Villenvorort Neapels

    Pompei, das Las Vegas Roms.

  • Othmar Riesen am 06.08.2017 23:53 Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz

    Sofort hingehen! In dieser Hinsicht hat die Schweiz nichts zu bieten. Herculaneum ist kleiner und feiner, Pompei grösser und einladender. Beide Orte sind sehr besuchenswert, grad für Schweizer. Persönlich ziehe ich Pompei vor.

    • Makatitom am 07.08.2017 01:15 Report Diesen Beitrag melden

      Augusta

      Raurica, Aventicum und Petinesca sind nicht gerade "nichts". Klar nicht so viel wie südlich der Alpen, aber nicht "nichts".

    • Bartli am 07.08.2017 01:47 Report Diesen Beitrag melden

      haha

      Wenn ich das neue Romer sehen will, so fahre ich in die Staaten.

    • Silvia am 07.08.2017 05:51 Report Diesen Beitrag melden

      Für Geschichtsliebhaber ein Muss

      Man kann fast zuschauen wie es zerfällt. Leider lässt die Regierung alles verlottern, das ist halt eben auch Italien. Aber es ist immer noch sehenswert und sehr eindrücklich. Wir waren fasziniert, hat sogar meinen Kindern gefallen.

    einklappen einklappen
  • Katja am 06.08.2017 23:25 Report Diesen Beitrag melden

    Die Ruinen des Vulkan

    Ich war im Februar in Pompei und in Ercolano und muss sagen es ist ein Besuch wert. Ercolano ist nicht so gross aber gleich interessant wie Pompei Ich konnte es sogar direkt vom Balkon des Hotels sehen das auch Herculanum heisst .

  • Björn Christoffsen am 06.08.2017 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Belpaese

    Man kann über Italien sagen was man will. Aber was dieses Land an Geschichte, Kunst, Kultur, Tradition, Kulinarium usw. zu bieten hat ist meiner Meinung nach faszinierend und einzigartig. Ich liebe es.

    • Sulejka am 06.08.2017 23:52 Report Diesen Beitrag melden

      Italien ist immer eine Reise wert.

      Das geht mir genau so. Italien ist immer eine Reise wert. Warum alle Leute nach Mallorca reisen ist für mich unverständlich.

    einklappen einklappen