Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Vintage

14. Juli 2017 16:04; Akt: 14.07.2017 16:04 Print

In diesem Haus wurde seit 50 Jahren nichts verändert

von Meret Steiger - Zeitkapsel mal anders: Ein Haus in New York wurde seit einem halben Jahrhundert nicht mehr verändert. Jetzt wird es verkauft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Besitzerfamilie hängt sehr an diesem Haus. Sie hegt und pflegt es seit dem Tag, an dem es gebaut wurde – und auch während es leer stand», steht auf der Website von Sotheby's International Realty über das Haus an der Ely Avenue 680 in Pelham Manor, New York.

Umfrage
Gefällt Ihnen das Zeitkapsel-Haus?
75 %
17 %
8 %
Insgesamt 3182 Teilnehmer

Fast 100 Jahre alt

Das Haus wurde vom Grossvater des aktuellen Besitzers, Selah Masten, im Jahr 1921 gebaut. Sein Enkel, Kenneth Graves, weiss viel über die Geschichte der Villa: «Mein Grossvater holte Arbeiter aus der ganzen Welt, damit nur die besten an seinem Haus mitarbeiten. Das Dach besteht aus handgeschnittenen Steinen.»

Das ist längst nicht alles: In den Sechzigern hatte das Haus eine eigene Tankstelle und ein Rasensprenger-System, das aus einer Quelle auf dem Grundstück gespiesen wurde. Und das, obwohl Erbauer Selah Masten die meiste Zeit in North Carolina und Palm Beach verbrachte.

Badezimmer und Küche sind nicht renoviert

Das Haus steht auf einem 2000 Quadratmeter grossen Grundstück und hat eine Garage für drei Fahrzeuge und ein kleines Apartment oberhalb – früher wohnte dort der Chauffeur der Familie, heute eignet es sich wohl am besten als Gästezimmer. Das Badezimmer und die Küche sind zwar in gutem Zustand, aber alles andere als modern.

Das grösste Schlafzimmer hat nicht nur einen begehbaren Kleiderschrank, sondern auch eine Art Vorzimmer und vier weitere Schränke. Auffällig ist auch die Inneneinrichtung, die in der Zeit stehen geblieben scheint.

Wie bei «Mad Men»

Im Wohnzimmer finden sich Quittungen aus den 50er-Jahren, uralte Parfümfläschchen stehen im Regal, und die Handtücher und Bademäntel tragen das Emblem von Selah Masten. Lifestyle-Magazine aus den Siebzigern liegen auf Beistelltischchen, als hätte man sie eben erst dort abgelegt.

In einem anderen Schlafzimmer steht Mastens Equipment, um Tontauben zu schiessen, eine personalisierte Bowlingkugel, und im Schrank hängt eine Hausmädchenuniform. Das ganze Haus hat Parkettböden und mehrere Cheminées. Die Feuerstelle im Esszimmer hat einen emotionalen Wert: Die Fliesen um das Cheminée hat Kenneth Graves bei seinen Reisen durch Europa gesammelt – keine ist wie die andere.

Eine Ära geht zu Ende

Die Familie investierte viel Geld in sorgfältige Renovationen, so wurde zum Beispiel das Originaldach kürzlich restauriert. Nun soll das Haus aber verkauft werden: Die Familie besitzt mehrere Immobilien und nutzt die in Pelham Manor, laut eigenen Aussagen, einfach zu wenig.

Das Gute daran: Nun könnten Sie hier wohnen. Das Haus gibt es für 1'498'000 Dollar.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vintage-Afficionada am 14.07.2017 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Vintage ist mittlerweile wieder In.

    Ich persönlich liebe Vintage & gerade den damit verbundenen Charme welcher ein Altbau mit sich bringt. So werden zunehmend in ZH-City wunderschöne Bauten aus den 30er-70er Jahren abgerissen,welche qualitativ hochwertig sind/wären,um wieder so ein Viereck von Bunker hinzustellen,ohne Ausstrahlung. Sie sehen alle gleich aus!In den meisten Fällen kann man sanieren, es lohnt sich! Es gibt gute,professionelle Firmen, neutrale Anschauung. Aber eben: das liebe Geld. So ein Neubau bringt neue Mieter, welche bereit sind einen horrenden Mietzins zu entrichten. Schicksal der bisherigen Mieter? = "egal".

    einklappen einklappen
  • Priska am 14.07.2017 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Tolles Haus, tolles Grundstück

    ein Schnäppchen wenn man es mit unseren Bodenpreisen vergleicht. Neue Bäder, neue Küche, neue Möbel und das sieht klasse aus. Wer schenkt es mir?

  • Milly am 14.07.2017 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Naja fast.

    Die Mikrowelle in der Küche ist sicher keine 50 Jahre alt ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mätte am 15.07.2017 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    Asbest

    viel Spass bei einem Umbau Asbest lässt grüssen...

  • Faules Schwein am 15.07.2017 15:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Traum

    Schade hab ich das Geld nicht. Würde es sofort übernehmen und so sein lassen wie es ist, so zu wohnen ist einfach der Traum. Hoffe das der nächste Besitzer diese einmalige Einrichtungen zu schätzen weiss und es so instand lässt. Man sieht schon in den Bilder, dass der jetzige Besitzer das Haus wie die Möbel mit liebe gehegt und gepflegt hat und es wäre eine echte Schande, diese Traumeinrichtung zu entfernen. Wie gesagt, ich würde gerne mit dieser Traumeinrichtung und in diesem Traumhaus wohnen und weiterhin pflegen und sorge tragen. Hoffe der neue Besitzer sieht es genau so.

  • Bettina am 15.07.2017 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das Seine

    Wieso soll jemamd sein Inventar verändern, wenn er sich darin wohl fühlt? Lasst doch endlich den Menschen ihren eigenen Geschmack. Eurer würde ihnen vielleicht auch nicht gefallen.

  • J.P. am 15.07.2017 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschön!

    wunderschön!! Das hat noch Stil.

  • deb_ch am 15.07.2017 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Empty Mansions.

    Ich frage mich, wieviele solcher Zeitkapseln noch bestehen. Eine Wahnsinnsgeschichte jene von Huguette Clark, Empty Mansions: The Mysterious Life of Huguette Clark. Die Bio ihres Vaters ist sehr beeindruckend. Ihre Geschichte selbst eher tragisch..