Carmen Carrera

10. September 2013 23:11; Akt: 12.09.2013 10:26 Print

«Ich fühlte mich nie als Gay, sondern als Frau»

Carmen Carrera wurde als Mann geboren. Eine Drag-Queen-Show machte sie in den USA zum Star. Im neuen «WMagazine» beweist sie, dass sie das weiblichste Transgender-Model ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Starfotograf Steven Meisel fotografiert seit 20 Jahren die schönsten Topmodels und Celebrities für «Vogue Italia». Sein Markenzeichen? Provokation, Ästhetik und Sinnlichkeit. In seinem neuen Editorial für «WMagazine» performt eine wunderschöne Brünette als Showgirl in einem Nachtclub und verdreht mit ihren sexy Tanzeinlagen allen männlichen Gästen den Kopf.

Umfrage
Wer hat mehr weiblichen Sexappeal?
23 %
34 %
12 %
3 %
28 %
Insgesamt 2343 Teilnehmer

Finden auch Sie das Showgirl unwiderstehlich? Dann lassen Sie sich eines Besseren belehren. Die Beauty ist ein Mann. Als Erwachsener liess er sich Silikonbrüste einsetzen und unterzog sich einer Hormonbehandlung - u. a. auch um eine weibliche Stimme zu bekommen. Die männlichen Geschlechtsorgane liess er sich jedoch noch nicht entfernen.

Der Vater starb an Aids, die Mutter war das grösste Vorbild

«Als ich zwei Jahre alt war, starb mein Vater an Aids. Meine Erziehung übernahmen meine Mutter, meine ältere Schwester und meine Grossmutter», erklärt das Transgender-Model im Interview mit «WMagazine». «Ich war schüchtern und anders als die anderen Kinder. Aber meine Mutter hat mir nie gesagt, ich müsste anders sein.»

«Nach der Highschool ging ich nach New York und performte erstmals als Dragqueen. Es war wie eine Flucht. Auf der Bühne konnte ich eine Frau sein - wie in meinem Inneren. Ich fühlte mich nie als Schwuler, sondern betete immer, eines Tages als Frau aufzuwachen.»

Carmen Carrera ist das weiblichste und schönste aller Transgender-Models und beweist einmal mehr, dass sich Menschen nicht in zwei geschlechtsspezifische Kategorien einteilen lassen. Wie sagte einst der englische Dichter William Cowper? «Die Vielfalt ist die Würze des Lebens. Sie verleiht ihm den Geschmack.»


Die besten Auftritte von Carmen Carrera in der Show «RuPaul's Drag Race» (Video: Youtube, World of Wonder)


Video zum Editorial «Show Girl» (Video: YouTube, WMagazine)


Carmen Carrera verteidigt Anthony Weiner (Video: Youtube, Carmen Carrera)


Ihre Meinung ist gefragt. Was halten Sie von Transgenders wie Carmen Carrera? Finden Sie es mutig, dass sich ein Mann zur Frau umoperieren lässt? Oder dass eine Frau zu ihrer Männlichkeit steht? Kennen Sie Transgenders oder sind Sie selber ein Transgender? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani am 11.09.2013 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Tollerante Gesellschaft

    Ich finde es soll, dass es solche Menschen wie die Carmen gibt. Soviel Mut aufzubringen um das zu machen, was man in sich fühlt, Respekt! Ich erlebe oft an mir selbst, wie befangen ich von meiner Umgebung bin und wie oft ich Dinge nicht mache, weil ich denke das es unpassend ist. Ich freue mich jedenfalls, dass die Gesellschaft offener wird gegenüber allen Schattierungen von Menschen und das es solche Artikel, respektive Menschen gibt. Wie langweilig wäre es doch, wenn alle gleich wären.

  • strange am 11.09.2013 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    Menschen, die von diesem Schicksal betroffen sind, tun mir sehr leid.Ich glaube, dass viele Menschen diese "Laune der Natur" nicht akzeptieren können und denken, dass sich die Betroffenen etwas einbilden oder sich wichtig machen möchten.Wer aber einmal ein Kind gesehen hat, dass sich ganz natürlich andersgeschlechtlich verhält, der wirft diese Bedenken über Bord.Wie auch immer-jeder Mensch hat das Recht, seinen Körper zu gestalten wie er möchte und hat trotzdem Respekt von der Gesellschaft verdient.Leider ist der Mensch im "ausstossen", "ausgrenzen" und "anfeinden" besonders gut.

  • Adam am 11.09.2013 07:51 Report Diesen Beitrag melden

    Kein leichter Weg

    Ich kenne einen Transgender, der sehr viel Mut und Willenskraft aufbringen musste, um so zu leben, wie er sich fühlte. Das geschieht nicht über Nacht. Es ist ein Prozess, der Jahre dauert.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani am 11.09.2013 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Tollerante Gesellschaft

    Ich finde es soll, dass es solche Menschen wie die Carmen gibt. Soviel Mut aufzubringen um das zu machen, was man in sich fühlt, Respekt! Ich erlebe oft an mir selbst, wie befangen ich von meiner Umgebung bin und wie oft ich Dinge nicht mache, weil ich denke das es unpassend ist. Ich freue mich jedenfalls, dass die Gesellschaft offener wird gegenüber allen Schattierungen von Menschen und das es solche Artikel, respektive Menschen gibt. Wie langweilig wäre es doch, wenn alle gleich wären.

  • Aida am 11.09.2013 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Schönheit = androgyn?

    Der Grund, wieso diese "Frau" als schön empfunden wird ist, dass uns seit Jahren der androgyne Look aufgedrängt wird. Klar kann ein Mann die schöneren Kurven als eine Frau haben, denn von Natur aus haben Männer die unliebsamen Fettpolster nicht, welche Frauen zum gebären von Kindern benötigen. Deshalb ist der Körperfettanteil von Männern rund 10% niedriger als der von Frauen. Wo dann doch Kurven sein sollten, werden die einfach hingepflanzt und voilà, schon haben wir dieses "perfekte" Schönheit. Er ist nichts anderes als das Kunstwerk plastischer Chirurgie und unseres verkrorksten Zeitgeistes.

  • m.ave am 11.09.2013 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Glück und Freude

    Jedem das seine. Ich verstehe es nicht (wie könnte ich auch, fühle mich ja nicht im falschem Körper) aber solange sie/er glücklich ist - wunderbar.

    • LoonaLoona am 11.09.2013 15:18 Report Diesen Beitrag melden

      Körper bleibt Körper

      Hi, genaugenommen sind Trans-Menschn im richtigen Körper sie sind lediglich mit einem Penis oder einer Vagina geboren. Deswegen ist 'das sich fühlen' oder das 'Umwandeln' diskriminierend und beleidigend. Was du meinst bedeutet eigentlich schon eine Form der Entkörperung, das ist bei Trans-Menschen aber nicht der Fall.

    einklappen einklappen
  • de knut am 11.09.2013 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    das Auge isst mit

    da würde ich nicht nein sagen ;-)

  • Jana am 11.09.2013 10:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Leider wird sie nie hübsche Kinder machen. Aber sie sieht toll aus auch wenn wirklich viel am Messer und make-up liegt.

    • Grizzly am 11.09.2013 11:19 Report Diesen Beitrag melden

      @Jana

      So lange "sie" ihre Geschlechts-Organe noch hat und sie tadellos "funktionieren,"könnte es durchaus mit hübschen Kindern noch was werden! PS: Auf alle Fälle, kann "er" immer noch im stehen pinkeln!;))

    • LoonaLoona am 11.09.2013 11:46 Report Diesen Beitrag melden

      Kinder

      Klar Jana, wird sie Kinder bekommen können, sie hat einen Penis :) Ob sie das will ist die andere Frage. Das schreibst Du ihr in Ihren Körper ein. Es gibt auch Männer die eine Gebärmutter haben.

    einklappen einklappen