Make-up-Trends 2013

20. November 2012 08:24; Akt: 20.11.2012 09:00 Print

Puppen, Pin-ups und Punks in New York

von Yolanda Di Mambro - Im Big Apple setzen Starvisagisten auf Farbrausch und Exzentrik. Für die neuen Beauty-Looks liessen sie sich von Punk-Ikonen, Cartoons und einer Muse von Andy Warhol inspirieren.

Bildstrecke im Grossformat »
Farbig, schrill und sexy: Die neuen Looks aus New York sorgen für Aufsehen. Andy Warhol (links) und Soo Catwoman dienten einigen Designern als Inspiration für die neuen Beauty-Looks. Für 2013 setzt die Designerin Anna Sui auf farbige Perücken in Pink und Blau sowie auf ... ... Lidschatten in Orange und Lippen in Rot. Als Inspiration für das Make-up dienten Punk-Ikonen aus den Seventies: Soo Catwoman, Jordan und Siouxsie Sioux. Zum neuen Look gehören auch Löcher im Netz-Oberteil. Starvisagist François Nars lanciert eine Make-up-Kollektion zu Ehren von Andy Warhol. Die Farben sind - wie könnte es anders sein - poppig. Sie war ein New Yorker It-Girl und etwa ein Jahr lang die Muse von Andy Warhol: Edie Sedgwick. Andy Warhol und der Fotoautomat. Und vier trendige Farben für die Nägel. Von Sammlern heiss begehrt: Ein Lidschatten mit dem Selbstporträt von Andy Warhol. Buschige Augenbrauen kennzeichnen den Beauty-Look 2013 von François Nars für Marc Jacobs. Cool: Der Lidstrich mit mehreren Linien. Starvisagist Nars schminkt ein Model für die Fashionshow von Marc Jacobs in New York. Ein Hairstyling im Sixties-Look. Die Skizze erinnert an die Puppenaugen von Twiggy. Falsche Wimpern sind wieder in. Bonnie Strange im Farbrausch. Mit ihren schrillen Outfits und ihrer Selbstironie setzt sie immer wieder neue Trends. Mit der neuen «Limited Edition Manhattan Colourland» lebt sie ihre Experimentierfreudigkeit aus. Die «Colourland»-Kollektion von Manhattan, die nur für sechs Wochen erhältlich ist, umfasst vier Eyeshadow-Paletten mit intensiv leuchtenden Farben und seidiger Textur, drei metallisch glänzende Gel-Eyeliner mit wasserfester Textur sowie vier metallisch glänzende Nagellacke. Die lang haftende Foundation «Estée Lauder Double Wear» ist um neue Nuancen erweitert worden. Die Foundation ist ölfrei, talgregulierend, parfümfrei und feuchtigkeitsspendend. Das neue Serum «Perfectionist [CP+R]» von Estée Lauder sagt Falten den Kampf an. Die innovative CPR-75-Technologie steigert den Gehalt an Kollagen und Fibronektin und stärkt so die stützende Struktur der Haut. Das Serum wird morgens vor der Tagescrème aufgetragen. Die Luxuspflege-Linie von Estée Lauder wird um zwei Produkte ergänzt. Sowohl die Gesichts- als auch die Augencreme «Re-Nutriv Intensive Age-Renewal» versorgt die Hautzellen mit Energie, kurbelt die Produktion von hautstraffendem Kollagen, Elastin und Fibronektin an und versorgt die Haut mit Hyaluronsäure. «Yes, We Doll», heisst die neue Make-up-Kollektion von Manhattan. Der coole Winter-Make-up-Look für Eisprinzessinnen umfasst eine «Supersize False Lash Look» Mascara, ... ... zwei Trio-Rouges, drei Duo-Augenlidschatten sowie zwei intensiv glänzende Lipglosse. Ideal für Smokey Eyes: Der Stift «Eye Studio Master Smoky» in fünf dunklen Farben sowie «Mascara Volum'Express Colossal Smoky» in Schwarz, Braun und Blau. Wichtig: Verwischen Sie die Augenstift-Farbe mit einem Pinsel, sonst wirkt das Augen-Make-up zu hart. Supermodel Christy Turlington wirbt für die Mascara «Volum'Express Falsche Wimpern-Federn-Look» von Maybelline New York. BB-Creams, eine Kombination aus Pflegecreme und Foundation, sind bei Asiatinnen hoch im Kurs. Die «Dream Fresh BB Cream» von Maybelline NY hellt das Hautbild optisch auf, spendet Feuchtigkeit, schützt vor UV-Strahlen und ist ölfrei. Mit dem Alter wird die Haut dünner und verliert an Elastizität. Die Anti-Aging-Pflege «Repairwear Uplifting» von Clinique schützt die Haut vor schädlicher Sonneneinwirkung, aktiviert das hauteigene Immunsystem und die Zellreparatur während des Tages. Poren vergrössern sich mit zunehmendem Alter. Mit 50 sind sie doppelt so gross wie mit 25. Mit «Pore Refining Solutions» lanciert Clinique drei neue Produkte. Die Poren werden minimiert, die Ölproduktion reguliert und die Haut mattiert. Die Pflegeprodukte werden durch eine Foundation (links) in sechs Farben ergänzt. Seit 25 Jahren auf dem Markt: Der Klassiker «Natural Honey Body Lotion» von Revlon gibts jetzt mit einer verbesserten Zusammensetzung und für drei Hauttypen: für normale bis trockene Haut, für extrem trockene Haut oder für empfindliche bzw. gereizte Haut. Ellen DeGeneres wirbt für die «Tone Rehab 2-in-1 Foundation» von Covergirl. Die Foundation enthält ein Anti-Aging-Serum, deckt Fältchen, Pigmentflecken und Verfärbungen ab und sorgt für einen ebenmässigen Teint. Drew Barrymore wirbt für «Lash Perfection» von Covergirl. Die neue Mascara mit pflegender Formel und speziell geformter Bürste verleiht den Wimpern Volumen, hebt sie an und hält sie geschmeidig.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die New York Fashion Week, die jeweils Ende September stattfindet, ist ein Trendbarometer für Mode, Accessoires, Hairstyling und Make-up. Einen VIP-Status geniessen dabei nicht nur Fashiondesigner, sondern auch Starvisagisten, die backstage von FashionTV, Style.com und «Vogue»-Redaktorinnen regelrecht in Beschlag genommen werden.

Der Grund für das grosse Interesse an Make-up-Trends liegt auf der Hand: Während sich die meisten Frauen keine teuren Designer-Outfits leisten können und sich lediglich mit dem Betrachten von Fashionshow-Videos auf YouTube begnügen müssen, sieht das Ganze beim Make-up ganz anders aus. Beauty-Produkte sind für die meisten Frauen bezahlbar. Auch wer nicht bereit ist, 76 Franken für einen Tom-Ford-Lippenstift hinzublättern, wird problemlos eine günstige Alternative für 10 Franken finden. Das Nachschminken von Designer-Beauty-Looks macht Frauen Spass und gibt ihnen das Gefühl, Teil der schönen Luxuswelt zu sein.

Punk-Make-up und farbige Perücken

Für den Frühling 2013 bietet die New Yorker Fashionszene ein buntes Programm - allen voran die Designerin Anna Sui, die für ihre Fashionshow die britische Starvisagistin Pat McGarth aufgeboten hat. «Wir haben uns beim Make-up für einen sehr rebellischen Punk-Look entschieden», erklärt McGarth. «Als Inspiration dienten uns vor allem Punk-Ikonen aus den Seventies: Soo Catwoman, Jordan und Siouxsie Sioux. Im Fokus steht ein exzentrisches Augen-Make-up mit viel Eyeliner und knalligen Farben. Zeichnen Sie den Lidstrich zuerst mit einem schwarzen Stift und fahren Sie erst danach mit dem flüssigen Eyeliner darüber.» Die Grundierung ist hell, auf Wangenrouge wird verzichtet. Die Lippen werden in einem knalligen Rot oder mit farblosem Lipgloss geschminkt. Perücken in Pink und Blau vervollständigen den coolen New Yorker Look.


Der Beauty-Look 2013 von Pat McGarth für Anna Sui (Video: YouTube, Allure)

Cartoons und Pin-ups

Die New Yorker Designerin Betty Johnson ist bekannt für ihre schrillen Outfits. Je ausgeflippter, desto besser. Das Gleiche gilt auch fürs Make-up. «Cartoons und Pin-up-Girls haben uns zum neuen Beauty-Look inspiriert», erklärt Gato, Visagist von Maybelline New York. Zwischen Lidbogen und Augenbraue wird Lidschatten in zwei knalligen Farben aufgetragen, danach die Augenbrauen mit schwarzer Farbe nachgezogen. Den Augen wird ein stark akzentuierter Cat-Eyes-Look verpasst. Auf die knalligen Lippen in Tangerine kommen rote Glitzerpartikel, auf die Wangen Rouge in Korallenrot. Das ideale Make-up für experimentierfreudige Diven.


Visagist Gato zeigt den Beauty-Look 2013 von Betsey Johnson (Video: YouTube, Maybelline New York)

Elektrik-Pop für die moderne Andy-Warhol-Muse

Stylishe Kunstliebhaberinnen, die auf Pop-Art und Knallfarben stehen, kommen diesen Winter bei François Nars auf ihre Kosten. Der berühmte Visagist hat eine Special-Edition-Kollektion zu Ehren von Andy Warhol lanciert. Die Namen der einzelnen Produkte haben alle einen Bezug zur Welt des grossen Pop-Art-Künstlers: Silver Factory, New York Dolls, Superstar, Trash, 15 Minutes. Die Produkte sind von Sammlern so begehrt, dass beim weltweiten Versand der Produkte an die Verkaufsstellen Lieferverzögerungen eingetreten sind, da ein Teil der Ware gestohlen wurde - und zwar ausgerechnet die Lidschatten-Paletten und Wangenrouges, die mit einem Werk von Andy Warhol verziert waren.


Der neue Beauty-Look von NARS(Video: YouTube, Sephora)

New Yorker Party-Girl

Für seine Frühlings- und Sommer-Kollektion 2013 liess sich Marc Jacobs von Edie Sedgwick inspirieren. Das amerikanische Model, das nur 28 Jahre alt wurde, war Andy Warhols Muse und ein It-Girl der New Yorker Partyszene. Visagist François Nars setzt auf ein leichtes Tages-Make-up mit stark akzentuierten Augenbrauen. Schwarzer Lidschatten wird nur auf den Lidbogen aufgetragen und nach aussen gezogen. Auf Wangenrouge und Lippenstift verzichtet er fast gänzlich. Die Foundation wird mit einem lichtreflektierenden Puder fixiert, um den Look nicht allzu streng aussehen zu lassen.


François Nars und Guido Palau erklären den Beauty-Look 2013 von Marc Jacobs (Video: YouTube, PopsugarTV)