BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

2016
Aug
24

Doktor Sex

«Seit er fremdging, ist bei mir der Ofen aus!»«Seit er fremdging, ist bei mir der Ofen aus!»

Belinda wurde von ihrem Freund mehrmals betrogen. Nun hat sie keine Lust mehr auf ihn. Kann sie etwas tun, damit diese zurückkehrt?

storybild

Frage von Belinda (22) an Doktor Sex: Nachdem mein Partner mich mehrmals mit einem Flittchen aus der Stadt betrogen hat, ging es in unserer Beziehung sexuell schnell und krass bergab. Seither finde ich den Sex mit ihm überhaupt nicht mehr erotisch und mache dabei nur noch mit, damit mein Partner Ruhe gibt und sich nicht ständig bei mir über den fehlenden Sex beklagt. Zudem glaube ich, dass es ihm ebenfalls ziemlich verleidet ist. Darum möchte ich nun gern wieder etwas Stimmung in unser Sexleben bringen. Jedoch sind bisher all meine Versuche gescheitert. Ich werde einfach nicht mehr erregt durch ihn. Meine Freunde raten mir zu einem Seitensprung, um mich wieder einmal richtig zu spüren. Aber das könnte ich niemals tun. Was kann ich machen, um wieder Lust auf ihn zu kriegen und tollen Sex mit ihm haben zu können?

2016
Aug
22

Doktor Sex

«Kann ein gekränkter Mann je Ruhe finden?»«Kann ein gekränkter Mann je Ruhe finden?»

Drei Jahre leben Andrea und ihr Freund nun schon getrennt. Trotzdem empfindet er ihr gegenüber immer noch Hass.

storybild

Frage von Andrea (28) an Doktor Sex: Jeder Mensch hat in seinem Leben wohl einige kürzere und längere Beziehungen. Ich kann nicht wirklich auf viele Erfahrungen zurückblicken, bin aber dankbar, eine acht Jahre dauernde Partnerschaft gehabt zu haben, die sogar ziemlich lange gut lief. Der Versuch eines Neuanfangs nach zwei Jahren Sendepause ging so eindeutig in die Hose, dass ich mir sicher bin, dass nie mehr etwas zwischen uns werden kann. Für mich ist das Kapitel mit ihm für immer beendet. Ich bin glücklich vergeben und aus dem Loch raus, in dem ich vor drei Jahren nach der zweiten Trennung sass. Ich frage mich jedoch, ob dieses komische Gefühl in Verbindung zu meinem Ex-Partner ewig bleiben wird. Ich bin mir sicher, es liegt daran, dass ich weiss, dass ein Mensch existiert, der mich bis heute hasst und sich nicht mit mir freuen will oder kann. Zu versuchen, eine Änderung herbeizuführen, indem ich das Gespräch suche, habe ich aufgegeben. Ich hätte auch einige Gründe, Groll zu hegen, bin aber nach dieser Zeit mit mir und ihm im Reinen und konzentriere mich auf die Zukunft. Was meinst du: Gehen diese unangenehmen Gefühle irgendwann vorbei, die bei mir auftauchen, wenn jemand seinen Namen erwähnt? Und denkst du, dass auch ein gekränkter Männerstolz irgendwann wieder seine Ruhe findet? Oder werde ich für immer damit leben müssen?

2016
Aug
19

Doktor Sex

«Haben Menschen heute keine Träume mehr?»«Haben Menschen heute keine Träume mehr?»

Seit Nathalie single ist, stellt sie sich Fragen zur Motivation der Menschen, Beziehungen einzugehen und Familien zu gründen.

storybild

Frage von Nathalie (30) an Doktor Sex: Ich bin seit kurzem wieder single. Wieder frei zu sein und niemandem gerecht werden zu müssen ausser mir selber, fühlt sich sehr gut an. Mein Ex war in vielerlei Hinsicht der Mann, mit dem ich mir mein restliches Leben hätte vorstellen können. Obwohl wir lange versucht hatten, die Beziehung zu retten, hat es aber nicht geklappt. Nun merke ich, wie schwierig es mir fällt, mein Umfeld darüber zu informieren. Viele mir nahestehende Menschen hatten nämlich statt einer Trennung eher erwartet, dass wir bald heiraten werden. Seither frage ich mich häufig, wieso es in der heutigen Zeit so wichtig ist, einen Partner oder eine Partnerin fürs Leben zu finden. Die Erwartungen, die man an ein solches Gegenüber hat, können von einem einzelnen Menschen ja kaum je erfüllt werden. Und dem Bild der perfekten Frau beziehungsweise des perfekten Mannes, wie es heute in der Gesellschaft vorherrscht, kann auch niemand gerecht werden! Weshalb suchen die meisten Menschen die Erfüllung nicht in sich selbst sondern in einem anderen Menschen und später, indem sie sich fortpflanzen, in der Familie? Haben Menschen heute keine wirklichen Träume mehr?

2016
Aug
17

Doktor Sex

«Sein 23-cm-Penis nervt mich langsam!»«Sein 23-cm-Penis nervt mich langsam!»

Wilma leidet an etwas, wovon manche Männer glauben, es sei das Wichtigste beim Sex: die Länge des besten Stücks ihres Freundes.

storybild

Frage von Wilma (27) an Doktor Sex: Ich habe ein Problem, dass bei manchen Frauen wohl eher als Luxus durchgehen würde: Mein Mann ist ziemlich gut bestückt. Sein Penis misst im steifen Zustand 23 cm. Am Anfang fand ich das eigentlich noch ganz toll. Nun, nach sechs Jahren Beziehung mit regelmässig stattfindendem Sex muss ich aber sagen, dass mich die Grösse langsam nervt und ich nicht wirklich weiss, wie ich damit auf die Dauer umgehen soll. Klar weiss er, bei welchen Stellungen er nicht voll zustossen kann – also bei ziemlich allen ausser der Missionarsstellung. Trotzdem kommt es immer mal wieder vor, dass er in der Hitze der Lust dann doch voll eindringt, was mir jeweils höllisch weh tut und die ganze Lust am Sex nimmt. Hast du mir einen Tipp? Danke!

2016
Aug
15

Doktor Sex

«Seit sie meinen Penis sahen, ist es komisch!»«Seit sie meinen Penis sahen, ist es komisch!»

Neulich in der Sauna hatte Ronald eine irritierende Begegnung mit zwei Arbeitskolleginnen. Wie soll er darauf reagieren?

storybild

Frage von Ronald (24) an Doktor Sex: Vor zwei Monaten ging ich in eine öffentliche Sauna. Dort kam es zu folgender, für mich sehr peinlichen Situation: Nach dem ersten Saunagang ging ich kurz duschen und begab mich anschliessend ins Kaltwasserbad. Als ich etwas später wieder aus dem Becken stieg und mich auf den Weg zu meinem Badetuch machte, traf ich unversehens auf zwei Arbeitskolleginnen. Sie waren beide in Tücher gehüllt, während ich selber noch splitternackt war. Nach einem kurzen «Hallo» schauten beide mit verstohlenem Blick auf meinen geschrumpften Penis. Mit einem leicht erstaunten Gesichtsausdruck meinte die eine danach zur anderen: «Das Wasser im Erfrischungsbecken muss sehr kalt sein.» Am liebsten wäre ich an Ort und Stelle im Boden versunken. Nach einem weiteren Spruch, den ich schon gar nicht mehr richtig hörte, verabschiedeten sich die beiden und gingen lachend weiter. Seit diesem Ereignis ist die Stimmung zwischen uns komisch und ich fühle mich unwohl, wenn ich den beiden Frauen im Unternehmen begegne. Wie soll ich mich verhalten? Macht es Sinn, die Sache anzusprechen und dazu Stellung zu nehmen – oder soll ich schweigen und den Vorfall einfach aussitzen?

Ihre Frage an Doktor Sex
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex: Jessica Montonato)
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen

RSS-Feed RSS-Feed