BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

2014
Nov
21

Doktor Sex

Archiv: Sexsucht

«Wie komme ich von meiner Pornosucht los?»«Wie komme ich von meiner Pornosucht los?»

Pit lädt täglich bis zu 30 Clips herunter, verkehrt auf Dating-Plattformen und schaut oft bis nach Mitternacht Pornos. Alle Versuche, damit aufzuhören, sind gescheitert.

storybild

Frage von Pit (24) an Doktor Sex: Ich sehe gut aus, bin aber etwas schüchtern. Meine Freundin ist sehr attraktiv und es läuft gut im Bett. Wir sehen uns etwa dreimal in der Woche und haben dann jeweils tollen Sex. Jedoch ist er nicht mehr so wie am Anfang der Beziehung. Manchmal muss ich an andere Frauen denken, um zu kommen. Zudem schaue ich jeden Abend Pornos und lade täglich etwa 30 Clips herunter, in denen sich Frauen selbst befriedigen, auch wenn ich sie nicht alle schaue. Auch auf Datingplattformen verbringe ich viel Zeit. Insgesamt bin ich so täglich während zwei und mehr Stunden beschäftigt. Manchmal geht es gar so weit, dass ich vor dem Schlafengehen noch Pornos herunterlade und deshalb erst nach Mitternacht einschlafe. Wenn die Freundin nicht da ist, masturbiere ich mehrmals am Tag. Ich habe auch schon ein paar Mal versucht, alle Dateien zu löschen und mein Verhalten zu stoppen. Doch nach spätestens zwei Wochen begann alles wieder von vorne. Wie kann ich davon loskommen? Soll ich versuchen, am Anfang keine Clips mehr herunterzuladen, alle bestehenden Filme und Bilder zu löschen und alle Zugänge zu den Plattformen zu sperren?

2014
Okt
06

Doktor Sex

«Mein Mann glaubt, ich sei süchtig nach Sex!»«Mein Mann glaubt, ich sei süchtig nach Sex!»

Nora möchte jeden Tag Sex, aber ihr Mann kommt dadurch an seine Grenzen. Nun bezichtigt er sie sogar der Sucht. Wie geht sie damit am besten um?

storybild

Frage von Nora (29) an Doktor Sex: Mein Mann und ich sind seit dreieinhalb Jahren zusammen. Für mich ist es normal, jeden Tag Lust auf ihn zu haben. Er ist gut im Bett und befriedigt mich richtig, so dass danach mein Körper und meine Hormone verrücktspielen. Nun sagte er aber neulich zu mir, er denke, ich sei süchtig nach Sex. Aber er könne nicht immer, denn er sei doch kein Roboter. Ist das wirklich so, dass ich sexsüchtig bin, nur weil er mir guten Sex bietet und mein Verlangen nach ihm dadurch steigt? Und wie soll ich damit umgehen?

2012
Dez
16

Doktor Sex

«Ist mein Mann onlinesexsüchtig?»«Ist mein Mann onlinesexsüchtig?»

Bettinas Mann kann offensichtlich nicht mehr sein ohne Internet und die tägliche Dosis Pornos. Ein Gespräch ist nicht möglich, denn er ist verschlossen und schämt sich. Was tun?

storybild

Frage von Bettina (35) an Doktor Sex: Ich denke, mein Mann ist onlinesexsüchtig. Auch wenn er es im Verborgenen tut: Er kann offensichtlich nicht mehr sein ohne Internet und die tägliche Dosis Pornos. Ich habe schon mehrmals versucht, mit ihm zu reden, aber ein normales Gespräch ist nicht möglich, denn er ist total verschlossen und schämt sich. Unser Sexualleben ist tot und ich spüre, dass er sexuell nichts mehr für mich empfinden kann, auch wenn er das möchte. Er meint, ich müsste ihn halt wieder einmal richtig verführen, damit er Lust bekommt. Ich kann das alles nicht einfach akzeptieren und leide sehr. Zudem habe ich Angst, das er irgendwann auch illegale Pornos konsumieren wird - oder dies schon getan hat. Mich widert diese Vorstellung so an. Ich würde ihn verlassen, falls dies tatsächlich der Fall wäre. Wir haben in unserer Beziehung schon vieles erreicht, sind zusammen gereist, haben Abenteuer bestanden, ein Haus gebaut und eine Tochter gezeugt. Er ist ein fürsorglicher und liebevoller Vater. Es wäre so schade, wenn das alles kaputtgehen würde. Was soll ich tun? Ich weiss ja noch nicht einmal mit Sicherheit, was eigentlich los ist, ich spüre einfach, dass etwas nicht stimmt.

2009
Aug
03

Doktor Sex

«Hilfe, mein Mann ist sexsüchtig!»«Hilfe, mein Mann ist sexsüchtig!»

Sandra weiss nicht mehr, was sie tun soll. Im Leben ihres Mannes dreht sich alles nur noch um Sex und ihr wird das alles zu viel.

storybild

Frage von Sandra (41) an Doktor Sex: Mein Mann (44) ist arbeitslos, depressiv und alkoholkrank. Für ihn ist Sex das Wichtigste im Leben, ohne läuft gar nichts mehr. Er will jeden Tag mindestens einmal, spricht dauernd davon und braucht fortwährend Abwechslung. Sobald ich mich neben ihn setze, landen seine Hände zwischen meinen Beinen. Ständig sieht er sich Sexfilme und -hefte an. Neulich nahm er mich mit in einen Swingerclub. Für mich war dies kein gutes Erlebnis und ich sagte ihm, dass ich nie mehr mitgehen werde. Seither ist er wütend. Mir wird das alles zu viel. Ich weiss nicht mehr, was ich tun soll. Bin ich abartig? Ich kann doch nicht immer nachgeben, wenn es für mich nicht stimmt!

Ihre Frage an Doktor Sex
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex: Jessica Montonato)
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen

RSS-Feed RSS-Feed