BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

2017
Feb
17

Doktor Sex

«Unter Alkoholeinfluss sind wir im Bett gelandet»«Unter Alkoholeinfluss sind wir im Bett gelandet»

Lili hat einen langjährigen Freund. Bisher war klar, dass eine Beziehung keine Option ist. Doch nun ist plötzlich alles anders.

storybild

Frage von Lili (33) an Doktor Sex: Ich habe seit längerem eine platonische Freundschaft mit einem Mann. Wir kennen uns seit meiner Lehrzeit. Damals haben wir uns einmal geküsst. Erst vor zwei Jahren haben wir uns dann wieder getroffen. Wir verstehen uns super und unternehmen viel zusammen. Als ich neulich bei ihm war, hatte ich ziemlich viel Alkohol intus und ich durfte in seinem Bett schlafen. Wir hielten uns einfach im Arm und genossen die Nähe. Sonst war nichts. Allerdings musste ich mich ziemlich zurückhalten, was er natürlich bemerkte. Er riet mir dann auch ab, noch weiter zu gehen. Am Morgen haben wir darüber geredet und beschlossen, dass so etwas nicht mehr passieren soll, da wir sonst wohl mehr provozieren würden. Und das würde unsere Freundschaft kaputtmachen. Wir wissen auch beide, dass wir in einer Beziehung nicht zusammenpassen würden. Trotzdem fühle ich mich seither mehr zu ihm hingezogen und bin deshalb hin- und hergerissen. Soll ich ihm dies beichten oder der Freundschaft wegen für mich behalten?

2017
Feb
15

Doktor Sex

«Bin ich nach dem Petting noch Jungfrau?»«Bin ich nach dem Petting noch Jungfrau?»

Binas Mutter besteht darauf, dass sie unberührt in die Ehe geht. Die Tochter fragt sich, welche Grenzen dafür eingehalten werden müssen.

storybild

Frage von Bina (17) an Doktor Sex: Ich bin bei meiner Mutter aufgewachsen. Sie ist sehr streng mit mir, aber auch in ihren moralischen Ansichten, und besteht unbedingt darauf, dass ich als Jungfrau in die Ehe gehe. Jedoch habe ich seit einem Jahr einen Freund, mit dem ich eine Freundschaft-Plus-Beziehung führe. Bisher haben wir nur ein bisschen rumgemacht und uns dabei geküsst. Letzte Woche kam es nun aber zu meinem ersten Mal Petting. Aber Geschlechtsverkehr hatten wir nicht. Natürlich war es wunderschön aber ich bin auch etwas verwirrt, weil ich nun nicht genau weiss, was das bezüglich dem Anspruch meiner Mutter bedeutet. Bin ich nun keine Jungfrau mehr, weil ich Petting hatte? Kann ich auch durch andere Handlungen entjungfert werden? Oder verliert eine Frau ihre Jungfräulichkeit erst in dem Moment, wenn der Penis eines Mannes in ihre Vagina eingedrungen ist?

2017
Feb
13

Doktor Sex

«Ich sehne mich nach einem dominanten Mann!»«Ich sehne mich nach einem dominanten Mann!»

Susanne steht darauf, sich beim Sex zu unterwerfen. Nun möchte sie diese Neigung auch in der Beziehung ausleben.

storybild

Frage von Susanne (32) an Doktor Sex: Ich stehe seit drei Jahren auf BDSM-Sex. Besonders fasziniert bin ich vom Spiel mit Dominanz und Unterwerfung, wobei ich immer den Sub-Part übernehme. Es macht mich im positiven Sinne verrückt, von einem dominanten Mann Bestimmtheit und Stärke zu spüren, mein Vertrauen auf die Probe zu stellen und diese angenehme Art von Schmerz zu erleben. Gleichzeitig empfinde ich aber auch ein unglaublich tiefes Gefühl, beschützt und aufgehoben zu sein.   Nun habe ich in letzter Zeit immer stärker das Bedürfnis, dieses Spiel auszuweiten. Irgendwie sehne ich mich nach einer Beziehung mit einem dominanten Mann, der mir das Gefühl der Härte und des Beschütztseins auch im Alltag gibt. Das irritiert mich sehr, da ich überhaupt nicht schüchtern, zurückhaltend und unterwürfig bin, sondern gerne selbst über mich bestimme und meine Freiheit liebe. Kann eine solche Beziehung im Alltag funktionieren?

2017
Feb
10

Doktor Sex

«Wir schreiben uns fast rund um die Uhr SMS!»«Wir schreiben uns fast rund um die Uhr SMS!»

Marianne lebt seit zwei Monaten eine Kurznachrichten-Affäre. Nun hat sie sich verliebt und möchte mehr. Besteht Aussicht auf Erfolg?

storybild

Frage von Marianne (48) an Doktor Sex: Ich tausche seit nun zwei Monaten fast 24 Stunden täglich mit einem Mann Kurznachrichten aus. Er ist in einer Partnerschaft, wohnt aber nicht mit seiner Freundin zusammen. Diese Beziehung, so sagt er, sei für ihn etwa zu 70 Prozent in Ordnung. Er hat mir aber auch eröffnet, dass bei ihm Gefühle für mich da seien. Mir geht es in der Zwischenzeit auch so: Ich bin ziemlich verschossen in diesen Typen. Nun bat ich ihn neulich um ein Gespräch, in dem wir die Situation zu klären versuchen, da dies für mich kein Zustand auf Dauer sein kann. Wir sind beide nicht mehr 20 Jahre alt und haben unsere Geschichten im Rucksack. Nun weiss ich aber nicht, wie ich in dieser Begegnung auf ihn zugehen und wie ich argumentieren soll, denn ich könnte mir eine Beziehung mit ihm vorstellen. Hast du mir ein paar Tipps?

2017
Feb
08

Doktor Sex

«Ich befürchte, sie haben weiterhin Sexting!»«Ich befürchte, sie haben weiterhin Sexting!»

Während einer kurzen Trennung hatten Adrian und seine Frau Chat-Affären. Nun sind sie wieder zusammen. Aber die Sache hat ein Nachspiel.

storybild

Frage von Adrian (45) an Doktor Sex: Ich trennte mich im letzten Frühling von meiner Frau. Die Beziehung war auf dem Nullpunkt. Ich hatte das Gefühl, dass ich nur noch den Lohn heimbringe. Auch im Bett lief nichts mehr. Ich bildete mir dann ein, es werde besser, wenn ich einen Schlussstrich ziehe. Nach zwei Monaten musste ich feststellen, dass das nicht stimmt. Wir beschlossen dann, es nochmals zu versuchen. Dies war bereits das zweite Mal, dass wir uns wiederfanden. Das erste Mal war vor zweieinhalb Jahren. Das Problem war die fehlende Kommunikation und wir schworen uns, künftig alle Probleme offen und ehrlich anzusprechen. Deshalb erzählte ich meiner Frau auch, dass ich während der Trennung Sexting hatte. Ich erfuhr dann, dass auch sie in einer solchen Affäre war. Aber während ich den Kontakt abgebrochen habe, schreibt sie ihrem Sexting-Partner weiterhin. Einfach ohne den Sex via Skype. Und hier liegt mein Problem. Auch wenn sie sagt, dass sie mich liebt, kann ich nicht glauben, dass sie sich nur noch Alltagskram schreiben. Weil sie den Kontakt weiterzieht und partout nicht darauf verzichten will, habe ich so meine Zweifel und befürchte, dass zwischen meiner Frau und dem Mann nicht nur Alltagssachen geschrieben werden, sondern auch noch sehr Intimes dazu. Wie soll ich mich verhalten? Soll ich sie nochmals darauf ansprechen, obwohl sie beim ersten Mal ziemlich schroff reagierte? Oder soll ich das Ganze ein paar Wochen ruhen lassen, in der Hoffnung, dass es sich von alleine erledigt?

Ihre Frage an Doktor Sex
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex: Jessica Montonato)
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen

RSS-Feed RSS-Feed