BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

2017
Jul
19

Doktor Sex

«Er hat sie schon 100-mal mit mir betrogen!»«Er hat sie schon 100-mal mit mir betrogen!»

Adriana liebt einen Mann. Aber dieser will nur Sex mit ihr. Soll sie seiner Freundin von seinem Doppelleben erzählen?

storybild

Frage von Adriana (51) an Doktor Sex: Ich lernte einen Mann kennen, der kurz zuvor eine neue Beziehung angefangen hatte. Etwas später wurde ich seine Geliebte und seither haben wir regelmässig Sex. Wir sind wie zwei Magnete, die sich gegenseitig anziehen. Er bleibt aber in der Beziehung mit der neuen Frau, weil es für ihn passt. Sie sehen sich nur am Wochenende. Und Sex haben sie kaum, da dieser – wie er mir sagte – nicht so gut sei wie mit mir. Aber Erotik sei ja nicht alles in einer Beziehung. Was er für mich empfindet und wie es mit uns weitergehen soll, will er nicht sagen und vertröstet mich auf später. Seit wir uns kennen, hat er sich aber bereits zweimal für seine Freundin entschieden. Den Sex mit mir geniesst er aber weiterhin. Ich frage mich, ob ich ihn ganz für mich gewinnen könnte, wenn ich aufhören würde, mit ihm Sex zu haben. Eine andere Möglichkeit wäre, seiner Freundin zu sagen, dass er sie seit dem Beginn ihrer Beziehung schon über 100-mal mit mir betrogen hat. Was meinst du: Welche Lösung ist erfolgversprechender?

2017
Jul
17

Doktor Sex

«Ich werde zur Familien-Planung gedrängt!»«Ich werde zur Familien-Planung gedrängt!»

Kristinas Freundinnen heiraten und haben Kinder. Dies hat für sie unangenehme Folgen.

storybild

Frage von Kristina (24) an Doktor Sex: Mein Freund und ich sind seit sechs Jahren ein Paar. Im letzten Jahr begannen nahe Freunde in unserem Umfeld zu heiraten, Familien zu gründen und Kinder zu haben. Wenn ich ihnen begegne, taucht daher in letzter Zeit vermehrt die Frage auf, wie es denn bei uns weitergehen soll. Und auch meine Kolleginnen und Kollegen wollen immer öfter wissen, wann es denn bei uns so weit ist. Ich fühle mich durch solche Fragen total gestresst und unter Druck gesetzt. Überall wird erwartet, dass wir bereits in unserem Alter mit der Familienplanung beginnen und Entscheidungen fällen. Aber allein der Gedanke daran, ein Kind gebären zu müssen, macht mir mehr Angst als dass es in mir Glücksgefühle auslöst. Und was das Heiraten angeht: Wir sind auch ohne Ehering glücklich. Wie kann ich auf solche Fragen in Zukunft souverän reagieren und mich abgrenzen?

2017
Jul
15

Doktor Sex

«Ich habe Panik, wenn er kein Interesse zeigt!»«Ich habe Panik, wenn er kein Interesse zeigt!»

Schon zweimal hat Michaela ihren Lover kurzfristig abserviert. Was kann sie tun, damit dies in Zukunft nicht wieder geschieht?

storybild

Frage von Michaela (43) an Doktor Sex: Ich lernte vor drei Monaten einen Mann kennen, mit dem ich mich sehr gut verstand. Wenn wir uns trafen, war es immer perfekt, es stimmte einfach alles: die Gespräche, die Chemie, der Sex. Wenn wir aber länger getrennt waren und nur per Handy kommunizierten, wurde es total schwierig. Er verstand meine Nachrichten oft falsch und benahm sich dann eingeschnappt oder nervte sich, wenn ich etwas von dem vergass, was er mir erzählt hatte. Mit der Zeit schrieb immer ich zuerst und er antwortete nur noch. Als ich ihn fragte, weshalb, meinte er, er müsse auch sehen, dass ich mich für ihn interessiere. Das konnte ihm aber unmöglich entgangen sein, da ich eindeutig immer zuerst Kontakt aufnahm. Aus Wut, Angst und verletztem Stolz habe ich dann die Sache per E-Mail beendet. Aber nun leide ich sehr darunter. Ich kann mich jetzt aber nicht wieder melden, weil ich ihn schon einmal aus einer Laune heraus am Telefon abserviert habe. Schon damals fand ich, dass das, was da zwischen uns geschieht, keinen Sinn macht. Ich verstehe nicht, weshalb ich das jetzt schon zweimal getan habe. Ich kriege einfach sofort Panik, wenn ich das Gefühl habe, dass ein Mann nicht gleich interessiert sein könnte wie ich. Was kann ich dagegen tun?

2017
Jul
12

Doktor Sex

«Wir können unser mieses Verhalten nicht stoppen!»«Wir können unser mieses Verhalten nicht stoppen!»

Didier ist seit 20 Jahren in einer Beziehung und seit ein paar Monaten in eine Affäre verwickelt. Langsam wird die Situation kritisch.

storybild

Frage von Didier (47) an Doktor Sex: Ich lebe seit 20 Jahren in einer Beziehung. Wir haben ein Kind. Die Partnerschaft läuft ziemlich gut. Aber beim Sex haben wir nicht die gleiche Wellenlänge. Zwar haben wir zwei- bis viermal in der Woche Sex, aber ich wünschte mir oft etwas mehr Abwechslung. Meine Frau macht es häufig nur mir zuliebe, was für mich nicht sehr befriedigend ist. Vor ein paar Monaten begann ich mit einer Frau aus dem Umfeld zu chatten. Sie hat ebenfalls eine Beziehung und Kinder. Das Ganze schaukelte sich hoch und bald wurde klar, dass jemand die Notbremse ziehen sollte. Aber niemand von uns beiden schaffte es. Wir trafen uns dann und die Gefühle wurden noch stärker. Der Kopf weiss, dass unsere Beziehung nicht rechtens ist und wir uns total mies benehmen. Doch die Gefühle lassen einen Schlussstrich nicht zu. Wir waren unseren Partnern immer treu. Aber beide hatten wir es langsam satt, dass von unseren Partnern nicht mehr zurückkommt. Aber nun sind wir an einem Punkt angelangt, wo wir nicht mehr weiterwissen. Wir müssten unsere Affäre sofort beenden, bringen es aber nicht fertig. Gleichzeitig haben wir Angst, dass wir am Schluss vor einem grossen Scherbenhaufen und fünf unglücklichen Kindern stehen werden. Was sollen wir tun, damit dies nicht geschieht?

2017
Jul
10

Doktor Sex

«Sie gönnt mir keine Erholung von der Arbeit!»«Sie gönnt mir keine Erholung von der Arbeit!»

Steven arbeitet voll und muss zudem auch im Haushalt und für die Kinder Verantwortung übernehmen. Was tun, um nicht im Burn-out zu landen?

storybild

Frage von Steven (45) an Doktor Sex: Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter im Grundschulalter. Unter der Woche bin ich viel unterwegs und gebe alles, um die Firma, bei der ich angestellt bin, vorwärts zu bringen. Dabei muss ich auch Firmengeheimnisse wahren. Dies bedeutet mitunter, nicht zielführenden Fragen meiner Frau aus dem Weg zu gehen oder sie nicht vollumfänglich zu beantworten. Während ich ausser Haus bin, schmeisst sie den Haushalt und managt die Erziehung unserer tollen Mädels. Körperliche Nähe und Sex hingegen sind für sie nur noch eine Pflichtübung. Dies, so meinte sie neulich, sei der Preis dafür, dass sie mir seit fünf Jahren den Rücken freihalte und nur halbherzig informiert werde. Dass sie mich von Donnerstagabend bis Sonntagabend von früh bis spät in ihrem «Revier» einspannt, mir also zu keinem Zeitpunkt Erholung von der Geldbeschaffung gönnt, lässt sie dabei komplett ausser Acht. Meine Kräfte sind nicht unerschöpflich. Frau und Staat fordern dennoch unerbittlich ihren Tribut. Ich frage mich darum langsam, was ich tun kann, um das sich abzeichnende Burn-out abzuwenden.

Ihre Frage an Doktor Sex
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex: Jessica Montonato)
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen

RSS-Feed RSS-Feed