BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

12. April 2017 08:21; Akt: 12.04.2017 11:14 Print

«99 von 100 Verführungs-Versuchen weist er ab!»

Seit Melanie schwanger ist, läuft im Bett so ziemlich nichts mehr. Aber sie ist topfit und möchte Sex haben. Was nun?

storybild

Eine Schwangerschaft kann für die Beziehung zur Belastungsprobe werden. (Szene aus «Knocked Up», Universal)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Melanie (34) an Doktor Sex: Seit ich schwanger bin schläft mein Mann nur noch alle zwei bis drei Monate mit mir. Ich habe ihm schon mehrmals gesagt, dass mich das stört. Meiner Vermutung, dass er mich betrügen könnte, widerspricht er vehement und ärgerlich. Ich konnte bisher auch keine Bestätigungen dafür finden. Dass er schon Pornoseiten besucht hat, während ich nicht zu Hause war, habe ich jedoch herausgefunden.

Umfrage
Bist du mit deinen sexuellen Verführungsversuchen erfolgreich?
12 %
17 %
10 %
6 %
10 %
3 %
8 %
2 %
9 %
23 %
Insgesamt 2906 Teilnehmer

Mir ist klar, dass eine Schwangerschaft Veränderungen mit sich bringt und das Sexualleben nicht einfach gleich bleiben kann wie zuvor. Trotzdem ist es für mich nicht okay, komplett von ihm abgewiesen zu werden. Ich bin topfit und habe Lust darauf, mit ihm Sex zu haben. Jedoch werde ich bei 99 von 100 Versuchen, ihm näher zu kommen und zu Sex zu verführen, abgewiesen. Was kann ich tun, damit sich dies ändert?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Melanie

Was ich oft in den Paargesprächen in meiner Praxis beobachte, scheint mir auch bei euch der Fall zu sein: Der fehlende Sex ist nicht das Problem, sondern lediglich ein Symptom. Das, worum es geht, scheint mir tiefer zu liegen und sich auf der Beziehungsebene, also im Raum zwischen euch abzuspielen. Sei mir daher nicht böse, wenn ich dir nachfolgend nicht Tipps gebe, wie du deinen Mann erfolgversprechender Verführen könntest.

Eine Schwangerschaft bedeutet, dass sich die Paargemeinschaft wandelt. Aus der Zweierbeziehung, auch Dyade genannt, wird eine Triade – eine Dreiheit. Damit dieser Prozess sich vollziehen und ein Drittes sich in dieses System einfügen kann, ist eine Geburt erforderlich, was bedeutet, dass die Frau die Frucht in die Welt entlassen muss, die in ihr während neun Monaten herangewachsen ist.

Etwas vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass die Mutter etwas loslassen und eine bestehende Beziehung erweitern muss, damit der Vater mit dem gemeinsamen Kind überhaupt in Beziehung treten kann. Gespräche mit werdenden Vätern im Rahmen von Geburtsvorbereitungskursen aber auch deine Frage hier zeigen mir, dass dieser Prozess des In-die-Welt-Entlassens nicht ganz einfach ist und Paare oft in eine Krise stürzt.

Nicht selten spitzen sich bereits bestehende Probleme während der Schwangerschaft massiv zu. Manche Frauen wollen von ihren Männern in dieser Zeit den Beweis, dass man ihnen hundertprozentig vertrauen kann und sie des Juwels würdig und dem Umgang damit gewachsen sind. Dabei vergessen sie jedoch leider etwas, dass ihr Partner keine Beweise erbringen oder gar eine Eignungsprüfung bestehen muss, bevor er seine Rolle als Vater übernehmen darf.

Du tust daher gut daran, etwas liebevoller mit deinem Mann umzugehen und – sofern dir dies möglich ist – ein wenig Verständnis für ihn und seine Situation aufzubringen. Vielleicht ist er dann in der Lage, dir das zu sagen, was ich auch schon von anderen Männern gehört habe: Dass er schlicht und einfach wenig oder gar keine Lust hat, während der Schwangerschaft mit dir Geschlechtsverkehr zu haben. Sobald diese Hürde einmal genommen ist, dürfte es euch möglich sein, nach Wegen zu suchen um dein und – so vermute ich – auch sein Bedürfnis nach körperlicher Nähe und Zärtlichkeit zu stillen.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Ich hatte nie Probleme damit, wenn meine Frau schwanger war. Aber ich kenne sehr viele Männer die in dieser Zeit in ihrer Frau einfach nur noch den unvorteilhaft runden Bauch und Po gesehen haben. Dies hätten sie selbstverständlich ihrer Frau nie so direkt gesagt. Und viele haben auch einfach Angst um das Kind und bekommen ihren Kopf nicht frei. – Thomas

Bin auch gerade schwanger. Mein Mann will auch nicht mit mir schlafen. Er weiss zwar, dass es für das Baby kein Problem ist, aber er sagt, dass es ihm unangenehm ist. Ich denke so nach dem Motto: Die Höhle ist schon besetzt. Ist zwar schade, aber ich respektiere das und zwinge ihn sicher nicht dazu. Ich habe auch keine Angst, dass er mir jetzt fremdgeht. Ich nimms wie alle Unannehmlichkeiten während der Schwangerschaft: es ist zeitlich begrenzt und geht wieder vorüber. Nach dem ersten Kind hatten wir auch wieder Sex, so wird es auch nach dem zweiten Kind sein. Kein Grund zur Sorge. – Miranda

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luana am 12.04.2017 10:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :-)

    Wie lange ist sie denn schwanger wenn er "alle" 2-3 monaten mit ihr schläft? :-) also ist das problem eher bald gelösst

    einklappen einklappen
  • eine frau am 12.04.2017 09:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehr intim

    einige männer haben auch schlicht einfach mühe mit dem gedanken, quasi mit frau UND kind sex zu haben. auch wenn ja alles schön verpackt ist und das baby davon wohl nichts mitbekommt, aber zu dem thema gibt es ja nicht ohne grund witze und filmzitate.

  • Ehemann und Vater am 12.04.2017 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geduld

    Manchmal hilft es auch, wenn eine gynäkologische Fachperson den werdenden Eltern darlegt, das Sex für das werdende Kind nicht schädlich ist. Erstaunlich, was diesbezüglich für Ammenmärchen im Umlauf sind...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas am 12.04.2017 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht jeder Mann findet dies attraktiv.

    Ich hatte nie Probleme damit, wenn meine Frau schwanger war. Aber ich kenne sehr viele Männer die in dieser Zeit in ihrer Frau einfach nur noch den unvorteilhaft runden Bauch und Po gesehen haben. Dies hätten sie selbstverständlich ihrer Frau nie so direkt gesagt. Und viele haben auch einfach Angst um das Kind und bekommen ihren Kopf nicht frei.

  • Laura am 12.04.2017 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sex während Schwangerschaft 

    Also ich hatte während meiner zwei Schwangerschaften sehr viel Lust auf Sex. Zum Glück hatte der Vater meiner Kinder keine Berührungsängste. Als der Bauch immer grösser wurde, waren halt nicht mehr alle Stellungen möglich. Bei meinem ersten Kind hatten wir am Tag der Geburt noch Sex, zwei Stunden später im Krankenhaus, 4 Stunden später ein gesundes Kind im Arm, welches sich übrigens in jeder Hinsicht prächtig entwickelt hat. Weniger denken - mehr geniessen :-)

  • Frau40 am 12.04.2017 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verständnis für Mann haben

    Bei uns hatten beide immer Lust.. sicher im letzten Monat konnte man nicht gut, aber man kann ja auch anders Sex haben. Wenn die Frau während der Schwangerschaft den Mann vernachlässigt, ist die Gefahr gross dass er während diese Zeit Fremd geht. Ich habe halt andere Muskeln benutzt während der Schwangerschaft mit meinem Mann.:-)

  • Markus im AG am 12.04.2017 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    100% natürlich oder mit hilfe?

    Hat er Angst eine Frühgeburt auszulösen da ihr ev . zur Zeugung Ärztliche Hilfe beansprucht habt?

  • Miranda am 12.04.2017 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne ich

    Bin auch gerade schwanger. Mein Mann will auch nicht mit mir schlafen. Er weiss zwar, dass es für das Baby kein Problem ist, aber er sagt, dass es ihm unangenehm ist. Ich denke so nach dem Motto: Die Höhle ist schon besetzt. Ist zwar schade, aber ich respektiere das und zwinge ihn sicher nicht dazu. Ich habe auch keine Angst, dass er mir jetzt fremdgeht. Ich nimms wie alle Unannehmlichkeiten während der Schwangerschaft: es ist zeitlich begrenzt und geht wieder vorüber. Nach dem ersten Kind hatten wir auch wieder Sex, so wird es auch nach dem zweiten Kind sein. Kein Grund zur Sorge.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed