BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

06. September 2017 12:00; Akt: 06.09.2017 12:00 Print

«Bin ich tatsächlich so wertlos?»

Mo wurde nach drei Jahren Beziehung von ihrem Freund verlassen. Seither versinkt sie in Selbstzweifeln.

storybild

Ein Beziehungsaus sollte man nicht zu persönlich nehmen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Mo (29) an Doktor Sex: Während unserer dreijährigen Beziehung sah ich meinen Freund jeweils nur alle zwei Wochen für ein paar Tage. In dieser Zeit hatten wir Sex, unternahmen Ausflüge und waren eigentlich total zufrieden. Aber kaum war ich zur Tür raus, schrieb er mir Nachrichten, in denen er beteuerte, dass das alles nichts zu bedeuten hätte, dass er eigentlich gar keine Beziehung mit mir wolle und keine Zukunft mit mir sehe.

Umfrage
Hast du ein gutes Selbstwertgefühl?
28 %
25 %
20 %
14 %
3 %
10 %
Insgesamt 2895 Teilnehmer

Er versprach am Anfang, als wir zusammenkamen, sich um mich zu kümmern, mich nicht auszunutzen und ehrlich zu sein. Nun hat er Schluss gemacht und ich bin komplett zusammengebrochen, weil somit alles, was ich in den letzten Jahren aufgebaut habe, die ganze Energie, die ich für uns aufgewendet habe, einfach umsonst war. Ist es zu viel verlangt, für einen Menschen da zu sein? Und bin ich tatsächlich so wertlos?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Mo

Auch wenn es dir schwerfällt, solltest du das Aus dieser Beziehung nicht so persönlich nehmen, wie du es gerade zu tun scheinst. Es ist zwar herausfordernd, feststellen zu müssen, dass man mit einem Projekt gescheitert ist, in das man Herzblut, Gefühle und Arbeit gesteckt hat. Trotzdem sagt dieses Ende nichts über deinen Wert aus.

Egal, was dein Freund gesagt oder getan hat: Du bist einzigartig – als Mensch, als Frau, als Mo, die nur du bist. Niemand lacht so wie du. Niemand sorgt sich so um seine Freunde wie du und niemand ist so verbindlich und loyal wie du. Darum und wegen unzähligen anderen Facetten von dir, bist du wertvoll – und unersetzlich.

Beziehungen – nicht nur die, die wir zu unseren nächsten und liebsten Menschen haben – sind Lernfelder. In ihnen spiegeln wir uns, durch sie lernen wir uns kennen und entdecken die Seiten, die uns nur wenig oder gänzlich unbekannt sind. Dazu gehören neben den vielen, die wir an uns selber mögen auch diejenigen, die wir nicht wirklich mögen.

Ganz Mensch zu sein bedeutet, auch die dunklen Seiten der eigenen Persönlichkeit zu kennen und mit ihnen angemessen umzugehen. Sie zu verdrängen bedeutet nämlich, die Möglichkeit zu verlieren, bewusst damit umzugehen und das Potential zu nutzen, das möglicherweise in ihnen schlummert.

In deinem Fall könnte dies heissen, mit dem kratzbürstigen und unbequemen Teil in dir in Kontakt zu treten – dem Teil, der sich nicht einfach alles bieten lässt und der deinem «Freund» möglicherweise schon lange einmal klar und deutlich hätte sagen wollen, wie unmöglich und kindisch sein Verhalten dir gegenüber ist.

Es ist so, dass eine innere Stimme, die uns dazu auffordert, etwas scheinbar «Böses» zu tun, eine gesunde Energie von uns vertritt, für deren Ausleben wir aber in der Kindheit sanktioniert wurden, weshalb wir sie verbannten. So kann zwar nichts Verbotenes mehr geschehen, jedoch steht sie aber auch nicht zur Verfügung, um uns durchzusetzen.

Höre in Zukunft genau hin, wenn du in Situationen bist, in denen dir unwohl ist. Lausche den Stimmen in dir, auch den ganz leisen und traue dich, einer zu folgen, die dir zu etwas neuem, Unbekanntem rät – etwas, das du dir bisher noch nie erlaubt hast. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Sieh es nicht als verschwendete Zeit sondern als Lebenserfahrung. Mit 29 ist das Leben noch nicht gelaufen. – MArtin

Er hat ja klipp und klar gesagt, dass es ein Ende geben wird. Auch mit Affären kann man eine schöne Zeit verbringen aber es ist halt nicht für die Ewigkeit. Ich denke der Freund hat alles richtig gemacht indem er dies von Anfang an klar deklariert hat. Daher braucht sich Mo auch nicht wertlos zu fühlen. Das nächste mal sollte sie halt einfach besser zuhören. – Mike

Ich erkenne mein jüngeres Ich in dir wieder. Mir hat eine Therapie sehr geholfen. Du hast dich an diese Beziehung geklammert, während er doch von Anfang an eigentlich offen und ehrlich war: Er wollte keine Beziehung mit dir. Die verschwendete Zeit und Energie hast du dir also selbst zuzuschreiben, so hart das auch klingt. Du musst nicht einem Mann nachrennen, der nicht zu haben ist. Dazu musst du aber meiner Meinung nach zuerst zu dir selbst finden und dir dies auch selbst zugestehen. – Arbeite an dir

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • susanna am 06.09.2017 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    sehr naiv

    3 Jahre an einen verschwendet, den du nur alle 2 Wochen siehst und der dir jedes Mal sagt, dass er gar keine Beziehung mit dir will? Das war nicht dein Freund, sondern du warst sein 14-Tages-Betthäschen..

  • claudia am 06.09.2017 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja...

    Und wo war er zwischen den zwei Wochen? Klingnt nach glücklichem Doppelleben mit Familie.

  • Sei froh, dass du den los bist am 06.09.2017 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mia 

    Auch wenn es schwer fällt. Wenn mein Freund mir nur ein mal sagen würde ich will eigentlich gar keine Beziehung und ich bereue die Zeit mit dir würde ich den nicht mal mehr mit meinem Hintern anschauen und mich sofort verabschieden von dieser "Beziehung".

Die neusten Leser-Kommentare

  • claudia am 06.09.2017 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja...

    Und wo war er zwischen den zwei Wochen? Klingnt nach glücklichem Doppelleben mit Familie.

  • B-) am 06.09.2017 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopf hoch 

    Hallo Mo. Kopf hoch jeder Mensch ist einzigartig und unbezahlbar. Verliere nicht den glauben an Dich selber. Es gibt einen Menschen vor deiner Haustür der Dich so nimmt wie Du bist. Bin auch in einer Trennung und man hatte mir 3 Jahre lang das Gefühl gegeben ein niemand, nichtsnutz zu sein. Das ganze ging nur so lange wegen meiner Tochter. Ich erkenne immer wie mehr wie wertvoll meine Person ist. Ich bin nun ein bisschen vorsichtiger mit neuen Menschen die ich kennenlerne. Wie Du lesen/sehen kannst bist Du nicht ganz alleine. Ich wünsche Dir von herzen alles Gute. Kopf hoch, denn Du hast weit mehr verdient als dir dein verflissener gegeben hat.

  • Wini the Po am 06.09.2017 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    la vie est belle

    Super schöne Rückmeldung. Wir alle sollten uns jeden Tag daran erinnern.

  • Marie am 06.09.2017 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sich selbst lieben!

    Die Antwort finde ich sehr schön - sollte man sich zu Herzen nehmen. Auch ich hatte eine drei Jahre dauernde Beziehung, diese wurde dann seinerseits via sms beendet und ich fiel in ein tiefes Loch. Wichtig ist, dass du deinen Selbstwert nicht von einem anderen Menschen abhängig machst, sondern dich in erster Linie selbst liebst! Tu was Gutes für dich, lerne auch alleine glücklich zu sein. Und du wirst sehen, dann wird dich auch dein nächster Partner mehr zu schätzen wissen.

  • Steven am 06.09.2017 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit

    Wenn man das Gefühl hat man steckt Arbeit in die Beziehung, ist etwas schief gelaufen.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed