BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

15. Dezember 2014 10:43; Akt: 15.12.2014 10:54 Print

«Er will mich und auch seine Ehefrau behalten!»

Michaela ist verheiratet und pflegt eine Affäre. Eigentlich möchte sie sich von ihrem Mann trennen und mit dem Neuen zusammen sein. Doch der hat andere Pläne. Was nun?

storybild

Zwischen zwei Männern zu stehen, kann auf Dauer sehr belastend sein. (Symbolbild: Colourbox.de)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Michaela (36) an Doktor Sex: Ich bin seit 15 Jahren glücklich verheiratet und habe mit meinem Partner zusammen zwei Kinder. Nun habe ich aber einen Mann kennengelernt. Auch er ist in einer Ehe und hat Kinder. Trotzdem sind wir uns nähergekommen und hatten auch schon Sex. Wir hören und sehen uns regelmässig. Seine Beziehung will er nicht beenden. Aber auch mit mir will er weitermachen. Ich möchte den Rest meines Lebens mit ihm verbringen. Jedoch würde ich meinen Mann nur verlassen, wenn ich ganz sicher wäre, dass der Neue auch wirklich für mich und die Kinder da wäre. Was soll ich tun?

Umfrage
Hattest du auch schon einmal während einer Beziehung eine Affäre?
30 %
63 %
2 %
5 %
Insgesamt 4145 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Michaela

Viele Verliebte verspüren im Sturm der Gefühle den Wunsch, all das, was ihnen das Leben noch bringen wird, für immer mit dem geliebten Menschen zu teilen. Geblendet von der Sehnsucht nach Sicherheit und berauscht vom Hormoncocktail, der ihre Körper beschwingt und ihre Gedanken trübt, tauschen sie teure Ringe aus, schwören sich ewige Treue, unterschreiben Verträge und zeugen Kinder. Wie nach jedem Rausch, folgt aber auch hier früher oder später die Ernüchterung. Und damit die Erkenntnis, dass sich die Wirklichkeit nicht nach unseren Wünschen richtet und das Leben weit mehr hervorzubringen vermag, als ein von Glückshormonen benebeltes Gehirn sich vorstellen kann.

Es ist menschlich, in der Jugend naiv und hoffnungsvoll zu sein. Und es ist menschlich, aus dieser Naivität und Hoffnung heraus sich zu irren und Fehler zu machen. Aber es ist dumm, nichts daraus zu lernen. Vielleicht solltest du dich wieder einmal an die Zeit erinnern, als du mit 21 glaubtest, dein heutiger Mann sei derjenige, mit dem du durch dick und dünn uns bis ans Ende gehen wirst. Wahrscheinlich kommt dir die aktuelle Situation dann irgendwie bekannt vor und du wirst womöglich sogar erkennen, dass du dein Sehnen und Hoffen nun einfach auf einen anderen Mann projizierst.

Wie du schreibst, bist du glücklich verheiratet. Gleichzeitig muss ich aufgrund deiner Ausführungen annehmen, dass glücklich für dich nicht glücklich genug ist. Du willst mehr. Du willst alles. Die umfassende und immerwährende Glückseligkeit, einen überirdischen Zustand. Du willst das, wovon Mädchen träumen, wenn sie sich das Leben mit ihrem Traumprinzen ausmalen. Oder warum sonst solltest du deinen Mann verlassen und dich derart blind und blauäugig in die Arme eines anderen stürzen wollen?

Wach auf! Und verhalte dich deinem Alter entsprechend. Das Leben ist kein Märchen. Und wie ein verzweifelter Pokerspieler alles auf ein zweifelhaftes Blatt zu setzen, in der Hoffnung, dass es der Zufall gut mit dir meint, ist leichtsinnig. Umso mehr noch, als der Mann bei mir nicht eben den Eindruck erweckt, dass er es ernst meint mit dir.

Wenn du unzufrieden oder nicht ausgefüllt bist mit dem, was du in deiner Ehe hast, scheint es mir sinnvoller, wenn du dich mit deinem Mann an einen Tisch setzt und im gemeinsamen Gespräch mit ihm erörterst, wie und wohin du dich entwickeln möchtest und welche Ressourcen und Potenziale euch je einzeln und als Paar zur Verfügung stehen, um in diesen Entwicklungsprozess einzusteigen.

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Bei sowas kommt es mir echt hoch. Das eine Beziehung mal nicht so läuft kommt vor und ist menschlich, jedoch finde ich die Einstellung von Michalea ziemlich egoistisch und naiv. Treu dem Motto "Füffer und's Weggli", an die Ehe-Partner denkt keiner, von den Kindern mal ganz zu Schweigen. Ich kann mich Doktor Sex nur anschliessen, wach auf und löse das wie eine Erwachsene. Verliebtheit (ich sage extra nicht Liebe) ist vergänglich, auch in einer Affäre kehrt irgendwann der Alltag ein, und vielleicht lässt er dich sogar mal für ne andere, jüngere sitzen, dann stehst zu ziemlich blöd da. – Sami

es braucht immer zwei! Irgendwas scheint sie in der Ehe doch nicht so glücklich zu machen - vielleicht liegts am Mann? Und dann brauchts auch immer zwei zum fremdgehen.. also bitte nicht nur über die Frau herziehen, die Männer sind auch nicht besser! Eine Ehe ist keine Garantie! Gruss – Tara Talitha

Hm, wie ihr alle urteilt über eine Person die ihr nicht kennt, herrlich. Ich veruteile niemanden mehr, weil ich weiss wie es ist wenn man plötzlich Gefühle für jemanden anders entwickelt. Es war für mich immer unvorstellbar, doch es ist einfach passiert. Ich habe so gelitten und leide immer noch, doch ich bleibe wo ich hingehöre, bei meiner Familie! Es tut mir selber so leid das ich das nicht verhindern konnte. Passt ihr alle die hier urteilt lieber auf das ihr nie in so eine Situation konnt. Beende die Affäre und rette deine Ehe, glaub mir, das ist der richtige Weg! – Daniela

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto B. am 15.12.2014 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Armer Mann

    Ich könnte k****n. Also wenn der neue zahlt, dann kann der alte Zahlpapa schieben. Die Kinder nimmt sie selbstverständlich auch mit. Aber wenn der neue nicht will, dann reicht der alte schon auch noch... Mein aufrichtiges Mitleid an den Mann.

  • Anja am 15.12.2014 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    Wie kannst du eine glücglliche beziehung haben/gehapt haben, wenn du fremdgehst und mit einem anderen zusammen sein willst? Weiss dein mann woran er ist?

    einklappen einklappen
  • entsetzt am 15.12.2014 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    arbeite lieber zuerst mal an dir selbst

    leute, die eine glückliche beziehung einfach so wegwerfen würden und einen geliebten partner so mir nichts dir nichts hintergehen haben probleme, die ganz wo anders liegen. arbeite erst mal an dir selbst und dann wirst du deinen weiteren weg schon finden. ich hoffe unterdessen, eure partner finden es raus und dass ihr beide dann alleine dasteht. sorry, für fremdgehen habe ich einfach 0 verständnis, dafür gibt es keine entschuldigung. und diese leichtfertigkeit macht mich einfach nur sprachlos!

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.Niki am 19.01.2015 03:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Denke nach du zerstörst deine eigene Familie!

    Ich bin selbst Opfer eines Fremdgehens, es gibt nichts Demütigens als der eigene Partner dich zu betrügen! Es zeigt Respektlosigkeit, keine Wertschätzung in dich als Frau oder Mann und wenn noch Kinder im Spiel sind, denen gegenüber das Gleiche. Den jemand der sowas macht ist Feige vor Problem zu stehen und darüber zu verhandeln. Es kann niemals aus einer glücklichen Beziehung ein Ehebruch zu Stande kommen! Da läuft so einiges in der Ehe falsch oder man hat keine Gefühle für den eigenen Partner. Sorry aber anders rum ist unlogisch für mich.

  • Nicole am 15.12.2014 22:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das letzte

    Sorry. Das geht gar nicht. Ihr mann sollte sich von ihr trennen! Oder die sollte wenigstens den Mut haben es ihm zu beichten. Aber mit 36 schon 15 Jahre verheiratet? Da sieht man wieder einmal: So prüfe wer sich ewig bindet.

  • J.I am 15.12.2014 18:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    These Hoes Ain't Loyal

    Langsam bekomm ich als Mann angst, dass mich mal meine Zukünftige auch betrügt oder was auch immer...... :(

  • Reto am 15.12.2014 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöne neue Welt

    Für dich und die Kinder, so so. Weil es ja absolut klar und vertretbar ist dem Mann mit dem du 15 Jahre verheiratet warst seine Kinder wegzunehmen. Hast du das Gefühl, du hättest in irgendeiner Form einen besseren Anspruch? Immerhin gilt nun neuerdings das gemeinsame Sorgerecht als Normalfall, damit Menschen wie du ihren Ex nicht noch mehr zerstören können als sie es schon mit ihrer Falschheit tun.

  • cinderella am 15.12.2014 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Dein armer Mann!!

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed