BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

02. Juli 2014 10:06; Akt: 02.07.2014 10:35 Print

«Hilfe, mein Freund ging schon wieder ins Puff!»

Larissa ist traurig. Acht tolle Jahre Beziehung drohen am idiotischen Verhalten ihres Freundes zu zerbrechen. Soll sie Schluss machen?

storybild

Einen Fremdgänger aus dem gemeinsamen Schlafzimmer zu verbannen, ist höchstens eine Lösung auf Zeit. (Bild: Colourbox.de, Corinne Malet)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Larissa (27) an Doktor Sex: Ich fiel aus allen Wolken, als ich vor einem Jahr herausfand, dass mein Freund im Bordell war und mich mit einer Prostituierten betrog. Als ich ihn zur Rede stellte, sagte er mir, er sei einfach neugierig gewesen und hätte bis dahin nicht gewusst, ob er sexuell schon alles erlebt habe. Gleichzeitig versicherte er mir aber auch, dass es nie wieder vorkommen werde. Weil ich ihn wirklich liebe, habe ich damals auf mein Bauchgefühl gehört, statt meinem Verstand zu trauen. Nun habe ich erfahren, dass er es wieder getan hat. Bisher hat er es mir verschwiegen und ich habe ihn auch noch nicht darauf angesprochen. Mein Herz zerbricht nach acht Jahren toller Beziehung. Soll ich Schluss machen?

Umfrage
Könntest du deinem Partner | deiner Partnerin verzeihen, wenn er | sie die Dienstleistungen einer Sexarbeiterin | eines Sexarbeiters in Anspruch nehmen würde?
15 %
13 %
17 %
47 %
8 %
Insgesamt 7701 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Larissa

Schluss machen ist immer die letztmögliche Konsequenz. Wer zu diesem Mittel greift, entzieht sich und die Beziehung dem Fluss des Lebens. Die Zahl der Veränderungsmöglichkeiten reduziert sich schlagartig auf null. Das Leiden und der Schmerz werden damit aber nicht beendet – im Gegenteil. Aus diesem Grund scheint es mir sinnvoll, wenn du dir diesen Schritt und die Konsequenzen, die dir daraus erwachsen könnten, gut überlegst. Umso mehr noch, weil du von wirklicher Liebe und einer tollen Beziehung schreibst.

Auch wenn es dich möglicherweise sehr verletzt, von deinem Partner ein zweites Mal auf diese Art hintergangen worden zu sein und auch wenn die Emotionen und das Gerechtigkeitsempfinden dir schnelles Handeln nahelegen: Ein Schnellschuss ist keine Lösung. Es sei denn, du orientierst dich am Entweder-oder und berufst dich auf moralische Prinzipien, weil du genau zu wissen glaubst, was richtig und was falsch ist. Dann wäre es für deinen Seelenfrieden wohl besser, wenn du möglichst schnell einen Schlussstrich ziehen würdest. Aufgrund deiner Fragestellung schätze ich dich aber nicht so ein.

Entscheidend ist, dass ihr beide aufhört, euch etwas vorzumachen. Um herauszufinden, ob man sexuell schon alles erlebt hat, ist es nicht notwendig, ins Puff zu gehen. Es reicht, sich zu überlegen, dass das schlicht und einfach unmöglich ist. Niemand kann alles erleben – weder sexuell noch sonst. Mit anderen Worten: Dein Freund hat Bullshit erzählt. Und statt ihn zu entlarven und ihm zu sagen, wie idiotisch diese Rechtfertigung ist, hast du in den Romantikmodus umgeschaltet und ihm den Blödsinn auch noch geglaubt. Wie naiv kann man sein?

Ich bezweifle keine Sekunde, dass du diesen Mann liebst. Und ich gehe davon aus, dass auch er dich liebt. Gerade deshalb ist es unumgänglich, Klartext zu reden. Für dich bedeutet dies zweierlei: Erstens solltest du deinem Freund schnörkellos ehrlich mitteilen, was du von seinen Bordellbesuchen hältst und was du diesbezüglich in Zukunft von ihm erwartest. Und zweitens solltest du ihm klarmachen, dass du keine Idiotin bist, der er irgendwelche fadenscheinigen Ausreden auftischen kann, weil er nicht die Eier hat, offen zu sagen, was ihn am Besuch einer Sexarbeiterin anmacht.

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Deeh am 02.07.2014 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    fool me once

    Du wirst betrogen und als Grund kriegst Du eine Lüge aufgetischt. Du gibts ihm eine zweite Chance und wirst erneut betrogen. Das Verhalten alleine zeigt schon wie wenig Respekt dein Partner vor dir und vor allem sich selbst hat. Will man wirklich mit so einer Person zusammen sein? Loyalität, Ehrlichkeit, Respekt und Treue sind nicht nur Wörter es sind Lebensbestandteile.

  • Louis am 02.07.2014 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    It's not cheating if you pay for it

    Habe ich gestern so gelernt in der letzten Dexter Folge. Der Typ der das gesagt hat wurde allerdings wenig später von der russischen Mafia ermordet.

  • Butterfly am 02.07.2014 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    1x ist keinmal, 2x ist einmal zuviel!

    Liebe Larissa, er wusste, dass es für Dich ein absolutes No-Go ist. Trotzdem hat er es getan. Zum zweiten Mal. Nennst Du das Liebe? Er hätte auch anders damit umgehen können. Nämlich ehrlich, indem er zB offen mit Dir das Gespräch gesucht und erklärt hätte, was ihm fehlt oder warum er das unbedingt wieder will. Und zwar vor seiner Tat. Aber nein, er macht es heimlich und hofft, dass Du es nicht merkst. Wieviele Chancen willst Du ihm noch geben? Such Dir doch lieber einen ehrlichen Mann, der so etwas offen mit Dir zusammen klärt und eine Lösung gesucht hätte. Solche ehrliche Männer gibt es!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Swinger am 03.07.2014 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Mumpitz

    Eine Frau alleine kann die sexuellen Phantasien eines Mannes gar nicht erfüllen, genauso umgekehrt. Es wäre wirklich toll, wenn das alles mal begreifen würden. Man isst ja auch nicht jeden Tag Pizza, sondern hat Lust auf Abwechslung! Mal hat man Lust auf einen sehr schlanken Partner, mal will man grosse Brüste, was auch immer. Wenn man das dem Partner von Anfang an klar sagt, muss man nichts heimlich machen und es funktioniert. Aus diesem Grund sind meine Frau und ich auch Swinger.

  • Tea am 02.07.2014 16:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hart sowas

    Der Titel sagt alles. Würd auch zuerst mal schauen wieso er das gemacht hat. Wenn er zb etwas ausprobieren wollte, bleibt die Frage, wieso nicht mit dir? Und wissen zu wollen, wie es ist mit einer anderen Frau zu schlafen, rechtfertigt den Betrug in keinster Weise, ich mein das könnte ja jeder Betrüger sagen. Wenn ihm klar ist, wie sehr er dich verletzt hat, muss man sich fragen wieso er es dann tat. Wenn ihm das nicht klar ist, muss man sich fragen ob die Beziehung mit so einem überhaupt Sinn macht. Alles nur meine bescheidene Meinung, letztlich weisst du selbst am besten was du willst. Kannst ja mal nen Callboy bestellen und dem Freund sagen, du willst nur schnell was ausprobieren - würd er das verstehen? Kann man sowas verstehen?

  • Markus W. am 02.07.2014 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    abschiessen, er hat gelogen UND betrogen

    Fremdgehen ist nicht OK aber ins Puff gehen schon? Sorry, aber es geht nicht nur um den Besuch des Puffs sondern darum, dass er sie belogen hat. Vertrauen ist eine Basis einer guten Beziehung - wenn meine Partnerin mich belügt, dann sieht sie die Eingangstüre nur noch von aussen! Wenn er beim Sex was ausprobieren möchte, dann soll er sich seiner Partnerin mitteilen und wenn sie diese Praktik nicht will, kann sie ihm erlauben ins Puff zu gehen.... Sex mit einer anderen Frau = Fremdgehen = Vertrauensbruch = Schluss mit lustig! Vielleicht hat er sich im Puff verliebt? Wer weiss das schon?

  • Radikk am 02.07.2014 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich verstehe es einfach nicht...

    wieso sich sexuell noch nicht ausgelebte Männer und total prüde und unerfahrene Frauen zusammentun. Nur um dann nach Jahren zu merken, dass da Differenzen sind und man nicht mal darüber reden will/kann. Gibt dann noch solche, die schon Kinder auf die Welt stellen, bevor sie sexuell ihren eigenen Meister und den passenden Partner dazu gefunden haben. Dann wird es erst richtig bescheuert. Sex ist nicht das wichtigste, aber es ist ein sehr wichtiger Bestandteil einer Liebesbeziehung. Und deswegen sollte man sich genau aussuchen mit wem man sein leben verbringen will.

  • Butterfly am 02.07.2014 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    1x ist keinmal, 2x ist einmal zuviel!

    Liebe Larissa, er wusste, dass es für Dich ein absolutes No-Go ist. Trotzdem hat er es getan. Zum zweiten Mal. Nennst Du das Liebe? Er hätte auch anders damit umgehen können. Nämlich ehrlich, indem er zB offen mit Dir das Gespräch gesucht und erklärt hätte, was ihm fehlt oder warum er das unbedingt wieder will. Und zwar vor seiner Tat. Aber nein, er macht es heimlich und hofft, dass Du es nicht merkst. Wieviele Chancen willst Du ihm noch geben? Such Dir doch lieber einen ehrlichen Mann, der so etwas offen mit Dir zusammen klärt und eine Lösung gesucht hätte. Solche ehrliche Männer gibt es!

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed