BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

01. Dezember 2014 10:20; Akt: 03.12.2014 13:45 Print

«Ich bin zu nervös, um Sex zu haben!»

Eigentlich würde Dominique gerne körperliche Nähe und Lust erleben. Aber jedes Mal, wenn ein Mann ihr näherkommt, beginnt sich in ihrem Kopf alles zu drehen.

storybild

Aufregung und Unsicherheit gehören auch zum Sex. (Symbolbild: Colourbox.de)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Dominique (20) an Doktor Sex: Ich hatte schon drei Beziehungen. Mit meinem ersten Freund hatte ich keinen Sex, damals war ich 17. Mein erstes Mal hatte ich in meiner zweiten Beziehung mit 18. Danach fühlte ich mich nur noch schlecht und ein paar Wochen später war Schluss. Meine dritte Beziehung hatte ich mit 19. Er war mein absoluter Traummann. Auch mit ihm hatte ich einmal Sex. Genau gesagt blieb es sogar nur beim Versuch, denn es klappte nicht mit seiner Erektion. Obwohl ich es wollte, war ich während des ganzen Vorspiels extrem angespannt und hab am ganzen Körper gezittert. Nach drei Monaten hat er die Beziehung beendet. One-Night-Stands sind für mich kein Thema, denn ich kann mich nicht körperlich auf einen Mann einlassen, den ich nicht liebe. Langsam frage ich mich, ob mit mir etwas nicht stimmt. Ich hätte gerne Sex, aber sobald ein Mann mir näherkommt und signalisiert, dass er mit mir schlafen möchte, werde ich nervös. Sex ist für mich kein Tabuthema. Wenn es dabei aber um mich geht, beginnt sich in meinem Kopf alles zu drehen und ich verspanne mich. Wie kann ich diese Nervosität abschütteln?

Umfrage
Ist der Sex bei One-Night-Stands für dich befriedigend?
23 %
8 %
8 %
10 %
12 %
36 %
3 %
Insgesamt 6875 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Dominique

Mir scheint wichtig, dass du für dich selber klärst, was du meinst, wenn du von Sex sprichst. Mit jemandem intim zu werden, sich mit allen Sinnen, liebend und mit offenem Herzen auf jemanden einzulassen und mit ihr oder ihm zu verbinden, ist weit mehr als das, was in der heutigen Zeit gemeinhin mit diesem Begriff in Verbindung gebracht wird. Die meisten Menschen verstehen unter Sex nämlich primär ein Handeln, das Lust voraussetzt, Vorspiel, Geschlechtsverkehr und Orgasmus beinhaltet und mit dem Ziel ausgeführt wird, sich gegenseitig Vergnügen zu bereiten, Spannung abzubauen und Bedürfnisse zu befriedigen.

Aus deinen Ausführungen schliesse ich, dass Sex für dich eine Herzensangelegenheit ist. Und solange du nicht wirklich spürst, dass dir dein Gegenüber auch auf dieser Ebene begegnet, kannst du dich nicht öffnen und in deinen Körper hineinfallen lassen. Der Kopf übernimmt dann die Führung in einer Sache, in der er sich nicht auskennt. Entsprechend gross sind die Verwirrung und das Chaos, das er anrichtet.

Lass dir von nichts und niemandem einreden, dass du in der Lage sein solltest, über deine Grenzen hinauszugehen und unverbindlichen Sex zu haben. Und behandle deine Nervosität nicht wie einen ungebetenen Gast, den es möglichst schnell loszuwerden gilt, sondern mache sie zu deiner Verbündeten. Indem du erkennst, dass sie dich vor unliebsamen Erfahrungen schützt und dir genau zeigt, wann du dich in einer Beziehungssituation befindest, die nicht Sex sondern zuerst einmal Klärung erfordert.

Das heisst nicht, dass körperliche Nähe tabu ist. Jedoch sollte sie sich angemessen in den Kennenlernprozess einfügen und dem entsprechen, was sich im gegebenen Moment für dich stimmig anfühlt. Deine Nervosität wird dich dabei unterstützen. Viel Glück!

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jemand, der es weiss am 01.12.2014 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO Sehr gute Antwort von...

    Dr. Sex!! Die Fragestellerin "Dominique" hat ein natürliches Empfinden, DAS richtig ist und sie nicht etwa täuscht! Denn zu glauben, dass man im Ausgang nur auf Aufriss zu gehen braucht, um gleich tiefe und echte Gefühle und Schmetterlinge im Bauch zu spüren, wenn man gleich am ersten Date ins Bett hüpft, wird eine Entäuschung erleben! Die Zeit des Kennenlernens, sich Näherkommens, sich immer wieder aufs neue zu treffen, braucht Zeit! Erst wenn von innen her - vom Herzen geleitet und dem grossen Wunsch sich auch körperlich zu schenken und beschenkt zu werden, ist das Fundament für eine Liebe!

    einklappen einklappen
  • mami am 01.12.2014 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warte doch noch

    du hast jetzt ja keinen freund, also brauchst du auch noch keine angst zu haben. sobald du einen freund hast und die liebe von beiden seiten wirklich da ist(was eine weile dauert!) kannst du ja offen mit ihm darüber reden. ich bin überzeugt, dass wenn alles stimmt, deine ängste wie weggeblasen sind!

  • Chris D. am 01.12.2014 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    @Dominique

    Kein Wunder hatte er keine Erektion wenn du wie Espenlaub gezittert hast... :) Aber mal ehrlich. Wenn du das Glück hast einen Mann zu finden, der zu dir steht, löst sich dein Problem wahrscheinlich von selbst auf. Entweder wirst du nicht nervös sein, oder er wird die Geduld aufbringen mit dir das nötige Vertrauen aufzubauen. Kopf hoch, nicht nur um deiner Selbst Willen, sondern du wirkst auch attraktiver dadurch. ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guy L. am 01.12.2014 18:25 Report Diesen Beitrag melden

    die Sache anders angehen...

    Wer glaubt dass man verliebt sein muss um mit einem Partner ins Bett zu springen der irrt. Es reicht dass der Partner einem sympatisch erscheint um sich der schönsten Nebensache der Welt hinzugeben. Auch wenn man in jemanden verliebt ist, ist das kein Grund dass es mit dem Sex funktionieren wird. Hier gilt "probieren geht über studieren" Bei dir Dominique sieht es so aus, als wäre dir deine Liebe und deine Angst auf das Unbekannte im Weg. Vielleicht solltest du aber ein One-Night-Stand in Betracht ziehen mit einem erfahrerenen Mann der dir diese Angst nehmen kann und der dir Erfahrung gibt.

  • mama39 am 01.12.2014 17:54 Report Diesen Beitrag melden

    Nur die Ruhe

    Mach Dir keinen Stress, Dominique. Wenn Du DEN MANN triffst, wird es klappen. Vielleicht erst nach mehreren Wochen oder sogar Monaten. Aber wenn ihm etwas an Dir liegt, wird er auch solange warten. Ich bin sowieso der Meinung, man sollte erst Sex mit jemandem haben, wenn man bereit ist, gemeinsam alle Konsequenzen zu tragen, die das bringen könnte auch wenn die Verhütung versagt. Das setzt schon mal ganz viel Vertrauen voraus und Liebe. Du bist noch so jung. Geniesse das Leben auch so! Du hast Zeit.

  • Andreas Gasser am 01.12.2014 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Du bist zu nervös, um Sex zu haben?

    Kein Problem, dann hab' ihn ganz einfach nicht. Wer sagt, dass man mit 20bereits Sex haben muss? Ich war beim ersten Mal 23. Warte, bis der wirklich Richtige kommt, und dann wirst Du sehen, dass Du plötzlich nicht mehr zitterst. Die Antwort von Dr. Sex kann ich zudem zu 100% zustimmen.

  • Wesserbisser am 01.12.2014 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Lass dich nicht stressen Dominique

    Dein Körper wirds dir dann schon sagen wenn du wirklich bereit bist dafür. Erzwingen ist kontraproduktiv.

  • Samira am 01.12.2014 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der richtige kommt klappts schon  

    Ich war 5 jahre mit meinem Ex zusammen. Wir hatten es echt gut, nur der Sex klappte nicht wirklich. Es war für mich mehr ein Krampf als ein Genuss, irgendwie hatte ich immer Angst vor Schmerzen die ich teilweise hatte... Jetzt mit meinem neuen Freund ging das irgendwie von Anfang an besser, wenn auch am Anfang noch "langsam" und vorsichtig". Wir haben und da "rangetastet" und mit dem Vertrauen wird es -auch für mich- immer besser und zu einem grossen Spass :-) Setze dich nicht unter Druck, warte auf den richtigen und dann wird auch der Sex klappen, auch wenns vielleicht Geduld braucht!

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed