BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

30. Juni 2014 10:27; Akt: 30.06.2014 10:40 Print

«Ich möchte zu dritt Sex haben»

Seit ihrer Trennung denkt Yvonne an erotische Experimente. Auch gleichgeschlechtlichem Sex oder einem gemischten Dreier wäre sie nicht abgeneigt. Ist sie vielleicht bisexuell?

storybild

Wer Sex mit einem Menschen des gleichen Geschlechts hat, ist noch lange nicht homosexuell. (Symbolbild: Colourbox.de, Artem Furman) (Bild: Photographer: )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Yvonne (27) an Doktor Sex: Vor einem halben Jahr trennte ich mich von meinem Ehemann. Seither ist meine Neugier bezüglich Sexualität stetig grösser geworden. Früher hätte ich mir nie im Leben vorstellen können, mit einer Frau Sex zu haben. Heute habe ich grosse Lust darauf, herauszufinden wie sich das anfühlt! Ich wäre auch bereit, mit einem Mann und einer Frau zusammen Sex zu haben. Jedoch hege ich nicht den Wunsch, mit einer Frau eine Liebesbeziehung zu führen. Mein Gefühl sagt mir auch eindeutig, dass Liebe und Sex nicht zusammengehören. Trotzdem bin ich etwas verwirrt. Muss ich mich als bisexuell bezeichnen, nachdem ich mit einer Frau geschlafen habe, auch wenn es nur aus purer Neugier geschah?

Umfrage
Hattest du auch schon einmal Lust auf Sex mit einem Partner | einer Partnerin vom gleichen Geschlecht?
27 %
7 %
7 %
57 %
2 %
Insgesamt 7814 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Yvonne

Die pralle Fülle von Möglichkeiten, die das Leben beinhaltet, orientiert sich nicht an Konzepten, Begriffen und moralischen Kategorien. Sie ist einfach da, ohne zu fragen, wie etwas bezeichnet wird und ob es richtig oder falsch, gut oder schlecht ist. Davon sind viele Menschen überfordert. Statt selber zu denken, statt abzuwägen und sich nach und nach ein eigenes Urteil zu bilden, delegieren sie die Verantwortung an eine Instanz, von der sie annehmen, dass diese Bescheid weiss. Auch du scheinst in diese Richtung zu tendieren und lieber mir glauben zu wollen als deinem Gefühl zu trauen.

Du befindest dich nach der Trennung von deinem Ehemann in einer Phase, in der deine Vorstellungen über Sexualität und Beziehung in Frage gestellt sind und daher ins Wanken geraten. Möglicherweise tauchen zudem auch alte Wünsche oder überwunden geglaubte Sehnsüchte wieder auf. Dass dich dies verunsichert, ist verständlich. Und auch, dass du sofort das Bedürfnis hast, die neue Situation zu analysieren und deine Neugier sowie allenfalls daraus entstehende Handlungen fix zu verorten. Trotzdem denke ich, dass es im Moment gerade nicht darum geht, dich auf ein neues Konzept festzulegen.

Ich schlage dir vor, alles zuzulassen, was an Phantasien, Wünschen und Bedürfnissen auftaucht und eine Zeit lang einfach mit der Frage zu gehen, wie es wäre, diese in der Realität umzusetzen. So schützt du dich vor voreiligen Handlungen und damit auch davor, diese im Nachhinein zu bereuen, weil du dich selber oder andere damit verletzt hast. Wenn du dir jedoch sicher bist, wenn es sich von zuinnerst her richtig anfühlt, einen bestimmten Schritt zu tun, dann darfst du diesen wagen, ohne vorher wissen zu müssen, welche Konsequenzen damit verbunden sind – also beispielsweise, ob er eine Auswirkung hat darauf, ob du deine sexuelle Orientierung anders bezeichnen musst.

Mit der Zeit wirst du merken, welche neuen sexuellen Praktiken sich so weit verfestigen, dass sie als dauerhaft bezeichnet werden können. Und dann kannst du damit beginnen, dich zu fragen, was du dem Ganzen für einen Namen geben willst. Falls du dann merken wirst, dass du sexuell gleichermassen auf Männer und auf Frauen stehst, dein Herz aber weiterhin «nur» für Männer schlägt, wäre es naheliegend, dich als Frau zu bezeichnen die mit Männern und Frauen Sex hat, jedoch nur mit Männern Beziehungen lebt.

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • B. Ums am 30.06.2014 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Du bist nicht bisexuell, sondern...

    ganz einfach geil :-)

  • Felix am 30.06.2014 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Symbolbilder...

    Bei Dr. Sex stellt man sich immet automatisch die Person auf dem Bild als Fragende/r vor. Manchmal ist es wohl besser, gar nicht zu wissen, wie sie wirklich aussehen... :-)

  • Peter North am 30.06.2014 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    judihui

    ich will auch zu dritt sex haben und das seit jahren! aber bei mir interessiert das keine sau!

Die neusten Leser-Kommentare

  • chris am 30.06.2014 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    arme moralopfer...;)

    also wenn ich die kommentare hier lesen, leiden ziemlich viel an euch an einer sehr konservativen moral... nur weil jemand den wunsch hat etwas auszuprobieren das nicht in euer weltbild passt. und nur weil man etwas ausprobiert heisst das nicht, dass man das anschliessend immer macht...;) ich finde ja, dass ein krampfhaftes festhalten an den traditionellen rollen, und verteufeln alles anderen vor allem daran liegt dasman angst hat man selbst könnte nicht seinem idealbild entsprechen und "anders" sein...;)

  • Peter North am 30.06.2014 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    judihui

    ich will auch zu dritt sex haben und das seit jahren! aber bei mir interessiert das keine sau!

  • Butterfly am 30.06.2014 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    Vorschlag: liebende Frau...

    Zu Deiner Frage, ob Du Dich nun "als bisexuell bezeichnen musst, nachdem Du mit einer Frau geschlafen hast" .... Wieso ist die Bezeichnung so wichtig für Dich? Sollte Dich das jemals jemand fragen - was ich ehrlich schon per se bezweifle - dann bezeichne Dich doch einfach als liebende Frau :-)

  • Bi-Mann am 30.06.2014 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Bisschen Bi schadet nie

    Hallo Yvonne Du bist ja ungebunden und frei, warum sollst Du nicht SEX mit einem Frau haben, oder einen 3er. Wie heisst ein Sprichwort: Ein Bisschen Bi schadet nie. Ich selber bezeichne ich mich als Bi und habe auch den Wunsch für einen 3er, welche Zusammensetzung spielt keine Rolle. Geniesse deine Sexualität - Man lebt nur einmal. Viel Glück.

  • N.D. am 30.06.2014 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Selbstbewusstsein

    Ich finde das total seltsam, dass in den letzten Jahren plötzlich soviele Frauen sexuelle Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht machen. Wenn man genau mit diesen Frauen darüber redet, stellt sich meistens heraus, dass sie das nur machen, weil es ihrem Freund oder den Männern allgemein gefällt. Das ist wirklich traurig und tragisch. Gibt es auch andere Frauen in diesem Land, die genug Selbstbewusstsein haben und sich nicht beieinflussen lassen durch solche Sachen??

    • Ein Mann am 30.06.2014 15:11 Report Diesen Beitrag melden

      Ich finds doof

      Ich finds eher mühsam wer will schon eine Frau die ständig mit anderen Frauen rummacht! Die meisten Männer geilen sich eh nur an dem Gedanken auf das sie auch mitmachen dürfen aber vielleicht sollten sich diese Typen mal klar werden das sie dann vielleicht plötzlich das dritte Rad am Wagen sind. Wir leben halt heute in einer Konsumgesellschaft und da wird Sex halt auch schnell mal zum Konsumgut, Schade das die Liebe dadurch auf der Strecke bleibt. Habe immer das Gefühl heute gehts nur noch um Sex, Liebe will keiner mehr geben und Verpflichtungen eingehen ist nur mühsam, traurige Welt!

    • Patricia am 30.06.2014 15:14 Report Diesen Beitrag melden

      2 Männer, DASS will Frau in Wahrheit!

      Dito, also ICH als Frau würde zu 2 Männern nicht nein sagen, aber mit einer Frau? - Nein Danke! Ist wohl diese aktuelle Homowelle (die EXTREM nervt)!

    • Paesc von Shutsu am 30.06.2014 15:17 Report Diesen Beitrag melden

      Immer die Männer

      Und wieder sollen die "Männer" dran schuld sein, am besten die bösen weissen Männer, die ja an wirklich ALLEM schuld sind auf der Welt? Ne ne, die werden von allen Seiten (Feministinnen, Frauenzeitschriften, Politiker, Schule) gehirngewaschen und das 24/7 das ganze Jahr hindurch. Das fängt schon in der Kinderkrippe an, aber nicht mit mir und meinen Lieben! Die Welt wird auch dieses dunkle Zeitalter überstehen, in der nichts mehr zählt ausser nihilistisch zu tun was man vermeintlich will. Erbärmlich!

    • manu am 30.06.2014 15:31 Report Diesen Beitrag melden

      der mensch wird offener

      und mit ihm seine gedanken, wünschen und träume. ich würde siogar soweit gehen, dass jeder offene mensch sich schon gedanken zum gleichgeschlechtlichen sex gemacht hat. ist alles natürlich und kommt mit dem (zu)langsamen verschwinden der moral zum vorschein.

    • Bi-Mann am 30.06.2014 15:53 Report Diesen Beitrag melden

      wunderbare Antwort von Ihnen

      @mann Ich stimme ihnen 100 % zus. Das was sie schreiben stimmt genau. Jeder Mensch hat doch ein bixexuelle Neigung, aber viele geben es nicht zu, weil er nicht der Norm entspricht.

    • Nise Meier am 30.06.2014 18:41 Report Diesen Beitrag melden

      Bisschen BI

      Vor etlichen Jahren hat mich ein befreundeter Fotograf gefragt, ob er nicht einmal Bilder von mir mit einer anderen Frau machen könnte. Ich habe geantwortet: man verarbeitet auch nicht Perlen und Diamanten im selben Schmuckstück. War nie wieder ein Thema.

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed