BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

11. Oktober 2017 08:01; Akt: 11.10.2017 08:05 Print

«Ich will nicht nur mit einem Mann Sex haben!»

Seit sie 17 geworden ist, hat Debbie einen Freund. Nach acht Jahren Beziehung verspürt sie den Reiz auf ein sexuelles Abenteuer.

storybild

Debbie möchte einmal mit einem anderen Mann schlafen, ohne sich deshalb von ihrem Freund trennen zu müssen. (Bild: Filmszene aus «Untreu») (Bild: 20th Century Fox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Debbie (25) an Doktor Sex: Ich bin seit acht Jahren in einer Beziehung. Als wir zusammenkamen, war ich 17. Damals hatten wir sehr oft Sex. Mittlerweile sind es noch ein- bis zweimal die Woche. Zunehmend spüre ich das Verlangen nach einem anderen Mann, denn die Vorstellung, in meinem Leben nur mit meinem Freund geschlafen zu haben, stresst mich.

Umfrage
Denkst du, dass dir dein jetziger Sexualpartner | deine jetzige Sexualpartnerin für den Rest deines Lebens genügen wird?

Ich versuchte bereits, ihm dies mitzuteilen, ohne ihn zu verletzten. Es hat ja nichts mit ihm zu tun, und die Spielregeln wären für beide gleich. Er hat dieses Bedürfnis aber nicht, da ihm Sex ohne Liebe nichts bedeutet. Ich will mit diesem Mann alt werden, aber trotzdem auch meine Wünsche nicht verdrängen oder unterdrücken müssen.

Klar, habe ich Bedenken, dass unsere Beziehung danach nicht mehr so sein wird wie vorher. Aber trotzdem ist der Reiz, es auszuprobieren, sehr gross. Ist es möglich, einen Kompromiss zu finden, der für beide geht? Wie könnte dieser aussehen? Oder ist mein Wunsch einfach zu egoistisch und nicht realisierbar in einer Beziehung?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Debbie

Für die meisten Menschen wäre es kein Problem, die eigene Lust und den eigenen Körper mit anderen zu teilen, wenn sie in einer Beziehung leben. Schwierig wird es aber bei der Vorstellung, der Partner oder die Partnerin könnte dasselbe tun. Dann tauchen plötzlich Verlustängste, Neid und Eifersucht auf und man erkennt, dass man etwas zu verlieren hat.

Aus diesem Grund drücken sich viele Paare um die Frage, wie sie auf Dauer mit der Möglichkeit umgehen wollen, dass man auch andere Menschen sexuell attraktiv finden und den Wunsch haben kann, sich körperlich auf sie einzulassen. Stattdessen wählen sie dann häufig die etwas feige Variante des heimlichen Seitensprungs.

Sich gegenseitig von etwas überzeugen zu wollen, von dem beide Betroffenen genau wissen, dass es das Gegenüber aus innerster Überzeugung nicht will, aber auch, eine Beziehung führen zu wollen, in der beide ihre Bedürfnisse unterdrücken und die dadurch zwangsläufig von Misstrauen geprägt wäre und zu Heimlichkeiten führen würde, ist sinnlos.

Tastet euch an die Frage heran, wie ihr das Problem lösen wollt. Der Beschluss, nach einer langen Phase der exklusiven Zweisamkeit die Beziehung zu öffnen, würde ja nicht zwingend bedeuten, es für immer dabei belassen zu müssen. Es kann ja auch ein einmaliges Erlebnis sein, um herauszufinden, wie es dir und euch damit geht und was die Folgen davon sind.

Beziehungen sind wie lebendige Organismen: Sie verändern sich ständig, und was heute gilt, ist manchmal schon morgen wieder anders. Und die eigene, höchstpersönliche Antwort auf eine Lebensfrage zu finden, ist nicht möglich, indem man sich an das hält, was andere einem einflüstern. Man muss den Mut haben, einzutauchen und den eigenen Weg zu gehen.

Ein Selbstversuch könnte dir ermöglichen, die Vor- und Nachteile einer offenen Beziehung für dich selber und für euch als Paar abschätzen zu können und herauszufinden, was die Hintergründe deiner Bedrängnis sein könnten. Ich vermute, dass es weniger um den Sex geht als vielmehr um den Umgang mit der Tatsache, dass in einem Leben letztlich nicht alles möglich ist.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Wir danken für Ihr Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Ich kann dich sehr gut verstehen. Habe selbst über mehrere Jahre in einer offenen Beziehung gelebt. Wenn beide damit umgehen können und eine solide Basis besteht, kann das eine gute Lösung sein. In deiner Situation rate ich dir jedoch, nicht gleich aufs Ganze zu gehen. Ein Kuss mit einem unbekannten Mann, kann deine Bedürfnisse oder deine Neugier ja vielleicht schon befriedigen. Und dein Partner kann damit möglicherweise besser leben. – Yolanda

Nicht die sexuelle Beziehung ist grundlegend für die Liebe, sondern die Liebe ist grundlegend für die sexuelle Beziehung. – Housi M.

Man besitzt auch in einer Beziehung seinen Partner nicht und kann nicht über ihn bestimmen! – Realist

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WaleLi am 11.10.2017 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Treue

    Wenn Du Deine jetzige Beziehung nicht aufs Spiel setzen willst, bleibst Du Deinem Freund treu.

    einklappen einklappen
  • Wallisersunna am 11.10.2017 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Debbie 

    Lass es sein. Das bringt dir nur Enttäuschungen. Geniesse deinen Partner uns sei zufrieden.

  • NicolasT am 11.10.2017 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Qualität vor Quantität  

    Du würdest feststellen, das es das nicht wert ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • R.G. aus TG am 11.10.2017 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Beziehung aufpeppen

    Hoffe dein Freund ist da flexibel, wenn du es nicht erleben kannst/darfst, wird es dich immer verfolgen, irgendwann machst du es heimlich, Ehrlichkeit wäre da idealer. Für die Beziehung kann es berauschend sein, aber natürlich auch das Gegenteil, besprich das Thema sorgfältig mit deinem Freund, wenn du zu ihm stehst und ehrlich bleibst, wird er deinen Wunsch respektieren, sofern du es nicht übertreibst. Es gibt viele Möglichkeiten, sich an so was heran zu tasten, nimm die Zeit die dafür nötig ist, viel Erfolg.

  • BEE24 am 11.10.2017 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    immer das selbe

    am schluss ist es immer das selbe. rein raus und fertig. auch wenn es am anfang mit einem andern interessant ist und kribelnd, kehrt früher oder später auch dort der altag ein. lass es sein und geniesse die zeit mit deinem partner und schätze es, was er dir gibt.

  • Timo N. am 11.10.2017 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konsens finden?

    Ich lebe seit 4 Jahren in einer Beziehung. Wir haben ein sehr erfülltes Sexualleben und sprechen über unsere Wünsche. Durch diese Basis haben wir es geschafft einen Konsens zu finden, wir haben ab und zu beide zusammen Sex mit anderen Partnern zusammen, sehen das als Sexspielzeug und konnten die Eifersucht durch langsames herantasten an das Thema überwinden. Eine offene Beziehung oder Fremdgehen hingegen können den Partner verletzten und führen fast unausweichlich zu Ärger. Wir sind sehr glücklich mit dieser Lösung, die durch ein gemeinsames Auseinandersetzten mit der gemeinsamen Sexualität entstanden ist.

  • Karma am 11.10.2017 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    war glücklich,kam besser

    Meinem Ex Freund ging es auch so wie dir. Also jeder darf einmal. Er wollte dann nur noch mich. Ich wollte dann lieber einen anderen und entdeckte das es mit ihm der schlechteste Sex war und die Beziehung wie mit einem Freund. Heute bin ich glücklich in einer neuen Beziehung. Er nicht, aber es war sein Wunsch. Manchmal kommt es anders.

  • Stefan am 11.10.2017 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sex und liebe

    Ich wäre nicht 36 Jahre verheiratet, wenn ich nicht ab und an für ein Schäferstündchen bei einer Professionellen bezahlt hätte. Meine Frau weiss davon nichts, ahnt es aber. Sie weiss dass ich sie liebe und sie liebt mich. Nach meinen 74 Lebensjahren ist für mich klar, dass Sex und Liebe nicht dasselbe sind.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed