BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

05. Februar 2014 10:22; Akt: 05.02.2014 16:20 Print

«Plötzlich hat er mich einfach geküsst!»

Sabrina ist verunsichert, seit ihr ein Bekannter im Ausgang deutlich zu nahe gekommen ist. Ist es normal, jemandem ungefragt einen Zungenkuss zu geben?

storybild

Unerwünschte Küsse können als massive Grenzüberschreitung empfunden werden. (Symbolbild: Colourbox.com, Sergey Sukhorukov)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Sabrina (38) an Doktor Sex: Letzte Woche wurde ich von einem Mann, den ich zwar schon länger kenne, dem ich körperlich aber noch nie nähergekommen bin, im Ausgang plötzlich geküsst – mit Zungenkuss. Danach wollte er mit zu mir nach Hause zum Kuscheln. Sein Verhalten hat mich verunsichert. Und Fragen aufgeworfen: Gehören Zungenküsse mittlerweile schon beim ersten Küssen dazu? Wie schnell lässt man sich auf Kuscheln ein? Und ab welchem Zeitpunkt hat man Geschlechtsverkehr?

Umfrage
Wurden Sie auch schon ungewollt geküsst?
44 %
51 %
5 %
Insgesamt 7877 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Sabrina

Der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick weist in seinen Arbeiten darauf hin, dass kommunikative Prozesse – dazu zählt er nicht nur das Sprechen, sondern allein schon die Gegenwart eines Menschen, aber auch jedes von diesem erzeugte und beobachtbare Verhalten – weit häufiger zu Missverständnissen führen als zu Verstehen. Er begründet dies damit, dass sich Menschen bei allem, was sie tun, auf ihren historisch-kulturellen und individuellen lebensweltlichen Hintergrund beziehen, also letztlich auf all das, was sie im Verlauf ihres Lebens gelernt oder an Prägungen erfahren haben – was sie als «richtig» erachten. Weil aber keine zwei Menschen den genau gleichen Hintergrund mitbringen, endet jeder Versuch, eine andere Person zu verstehen, zwangsläufig bei den eigenen Vorstellungen und Konditionierungen. So gesehen ist Verstehen also nur möglich, wenn zu jeder Kommunikation gleichzeitig auch noch eine «Gebrauchsanweisung» mitgeliefert wird. Mit anderen Worten: Der Sender einer Nachricht muss sich genauso wie die Empfängerin stets bemühen, deren Inhalt mitsamt den für das Verstehen notwendigen Hintergründen sorgfältig zu übermitteln, bei Unsicherheiten nachzufragen und sich immer wieder zu vergewissern, dass das Gegenüber von den gleichen Voraussetzungen ausgeht.

Warum ich dir das alles erzähle? Weil ich denke, dass auf der kommunikativen Ebene zwischen dir und diesem Mann einiges schiefgelaufen ist. Oder wie erklärst du dir sonst, dass ein Bekannter sich dir gegenüber das Recht herausnimmt, dich plötzlich – und auch noch unter Benutzung seiner Zunge – zu küssen? Dass dich sein Verhalten verunsichert hat, spricht nicht eben dafür, dass du ihn in irgendeiner Weise dazu ermuntert oder gar eingeladen hast. Sehen wir von der Möglichkeit ab, dass er es aus blindem Egoismus getan hat. Auch wenn dies durchaus möglich ist, sollten wir in Betracht ziehen, dass du dich aus seiner Sicht unklar verhalten haben könntest. Ich will damit weder etwas schönreden noch dir oder ihm die Schuld für diese Grenzverletzung zuschieben. Es geht mir einzig darum, dich dafür zu sensibilisieren, dass an jeder kommunikativen Konstruktion von Wirklichkeit mehr als nur die eigene Welt- und Wertvorstellung beteiligt ist. Und ich möchte dir raten, diese Tatsache in deinem Alltag und gerade auch im Umgang mit Männern vermehrt zu berücksichtigen und deine Kommunikationen so eindeutig zu gestalten, dass du in Zukunft gegen solche «Überfälle» gefeit bist.

Deine diversen Fragen allgemeingültig zu beantworten, ist unmöglich, da es unzählige Antwortmöglichkeiten gibt. Und Mutmassungen anzustellen oder mich auf moralische Werte zu beziehen und dir vor diesem Hintergrund zu sagen, was in der jeweiligen Situation «richtig» oder «falsch» und deshalb zu tun oder zu lassen ist, entspricht nicht meiner Idee von Beratung. Wenn du wissen möchtest, wie der besagte Mann darüber denkt, solltest du ihn fragen. Und was dich selber anbelangt: Du hast das Recht, ungeachtet des herrschenden Zeitgeistes, für dich ganz allein zu entscheiden, wie du das alles handhaben willst.

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Désirée Bernet am 05.02.2014 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    What???

    Dass eine 38-jährige solche Fragen stellt finde ich amüsant bis eher bedenklich!!!

    einklappen einklappen
  • Sepp am 05.02.2014 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Anzeigen !

    Ein Mann geht ein grosses Risiko ein, wenn er einer Frau zeigen will, dass er Interesse hat. Am ende kommt er wegen sexueller Belästigung dran. Der Beste Weg zur Vereinsamung, für alle.

    einklappen einklappen
  • Pizzajola am 05.02.2014 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Schönes Erlebnis

    Als ich 35 war, hat mich eine 22-jährige umarmt und mich mit einem Zungenkuss bedient. Ich hab nicht abgelehnt, sie war bildhübsch :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Angelo F. am 05.02.2014 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Höhepunkte im Leben

    Es gibt nichts Schöneres als sich einen Menschen anzunähern und in kleinen Schritten und kleinen Erfolgen eine Freundschaft zu gewinnen. Ein Kuss krönt die gegenseitige Zuneigung und Kuscheln ist die Vereinigung von zwei Menschen. Jemandem unvermittelt die Zunge in den Hals stecken oder plötzlich mit jemandem schlafen wollen, degradiert das Gegenüber zu einer Gummi-Susi zur Befriedung der eigenen, meist durch Alkohol enthemmten, Bedürfnisse!

  • ungeküsst am 05.02.2014 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    gibs zu

    du wolltest es doch auch? Ich stell mir die Situation so vor; im Ausgang, gute Laune, Musik, Alkohol, Flirts und schon ist es geschehen am nächsten Tag, wieder nüchtern und im Ernst des Lebens, sieht der lustige Abend wieder ganz anders aus, und weisst du warum? Du machst dir einfach zu viele Gedanken. Auch hier gibt es keine Regeln denn wir sind alle verschieden. Manche mögen es wenn es schneller geht, andere brauchen mehr Zeit. Mit ein bisschen Kommunikation könntest du es steuern.

  • Karla am 05.02.2014 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gv erst bei zweiten date

    Ich rate dir erst beim zweiten date mit ihm zu schlafen, männer denken schnell mal wir sind schlampen. Beim zweiten date kann er das aber nicht mehr denken

  • Sarah am 05.02.2014 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pfefferspray

    Einmal gedrückt, nie mehr geküsst:-)

  • Mann am 05.02.2014 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gehts noch!??

    Staune über die Kommentare, Ich würde extrem wütend wenn mir wer einfach die Zunge in dem Mund steckt. Muss auch sonst ein kommunikativer Holzklotz sein wenn er nur auf solche Art und Weise abchecken kann ob sein Gegenüber sexuelles Interesse an ihm hat. Also ich würde nichts mit sojemandem zu tun haben wollen auf intimer ebene, kann nur höchst einseitig und wenig emphatisch werden. Ehrlich gesagt, ich würds auch verstehen hättest du ihm eine geknallt

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed