BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

19. Juni 2017 07:52; Akt: 19.06.2017 07:52 Print

«Seit er die Matura hat, ist er unerträglich!»

Hannah und ihr Freund leben in unterschiedlichen Welten. Trotzdem lieben sie sich – so sehr, dass sie sich trotz endlosen Konflikten nicht trennen können.

storybild

In der Pubertät träumen manche Jugendliche von märchenhaften Beziehungen. (Szene aus «Seahorse», National Film and Television School)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Hannah (16) an Doktor Sex: Ich habe gerade mit der Lehre angefangen und mein Freund hat eben seine Matura bestanden. Wir leben also in verschiedenen Welten. Wir sind jetzt seit vier Monaten zusammen und seit etwa vier Wochen läuft es nur noch schlecht. Es sind viele Lügen aufgetaucht und unter anderem auch Untreue von beiden Seiten. Auch wenn es schwer verständlich ist, lieben wir uns trotzdem. Seit er seinen Abschluss hat, ist er aber einfach nur noch unerträglich.

Umfrage
Kann eine Beziehung trotz des mehrmonatigen Auslandaufenthalts eines Partners überleben?
52 %
11 %
14 %
8 %
3 %
12 %
Insgesamt 4869 Teilnehmer

Er schreibt mir nur noch selten – und wenn, dann eiskalt. Er sagte mir sogar, dass ihm im Moment seine Kollegen wichtiger seien als ich und die Beziehung. Jetzt will er sogar für einen Monat ins Ausland. Ich weiss nicht mehr, was ich tun soll. Wenn wir uns sehen und gerade mal keinen Streit haben, ist es eigentlich wie früher. Letzte Woche brachte er mir sogar Rosen ins Geschäft. Trotzdem bin ich unglücklich wie niemals zuvor. Aber ich kann mich einfach nicht trennen, da ich ihn zu sehr liebe.

Antwort von Doktor Sex

Liebe Hannah

Ihr steht in der Tat an verschiedenen Orten in eurem Leben. Für mich ist es daher leicht verständlich, dass aufgrund der unterschiedlichen Fokusse – du bist gerade von der Schule abgegangen und stehst nun am Anfang deiner beruflichen Laufbahn, während dein Freund bereits erfolgreich eine erste Hürde auf diesem Weg genommen hat – Spannungen entstehen.

Was auch eine Rolle spielt und wohl sogar eine weitaus wichtigere als die sich unterscheidenden Lebensstandpunkte, ist euer Konzept von Beziehung. Aufgrund deiner Ausführungen muss ich annehmen, dass diese wenig bewusst und ziemliche verschieden sind. Und schliesslich lässt auch eure Kommunikation sehr zu wünschen übrig.

Schön ist, dass ihr trotz aller Widerwärtigkeiten auch eine starke gemeinsame Basis habt: eure Liebe. Darauf könnt ihr bauen und mit ihrer Unterstützung könnt ihr euch auf den Weg machen und in einen gemeinsamen Forschungs- und Veränderungsprozess einsteigen. Wichtig scheint mir, dass ihr darin die folgenden zwei Themen genauer anschaut und vertieft.

Zuerst geht es um eure Vorstellungen und Wünsche in Bezug auf eine Liebesbeziehung. Setzt euch in Ruhe allein an einen Tisch und erstellt eine Liste mit dem, was euch in einer Partnerschaft wichtig ist und welche Wünsche ihr an den Partner / die Partnerin habt. Schreibt dann auf, was ihr selbst zu einer gelingenden Beziehung beitragen könnt und wollt.

Danach trefft ihr euch an einem Ort, wo ihr einander ungestört eure Ergebnisse präsentieren könnt. Achtet dabei – und nun geht es um das zweite Thema – auf die Art, wie ihr dies tut und wie ihr zusammen sprecht. Vereinbart den Zeitrahmen und wer beginnt. Die zuhörende Person kann am Schluss Verständnisfragen stellen. Kritik anbringen ist aber verboten.

Danach geht ihr auseinander und lasst das Gehörte auf euch wirken. Lauscht den Reaktionen, die in euch auftauchen. Unterscheidet aber zwischen denjenigen des Herzens und des Kopfs. Manches was ihr gehört habt, wird nicht dem entsprechen, was ihr euch wünscht. Es ist daher wichtig, liebend auf die Aussagen des Gegenübers zu schauen. Trefft euch dann wieder, erörtert die Differenzen und findet heraus, was es braucht, um eine gemeinsame Ebene zu finden. Behaltet dabei eure Ängste im Blick. Und hütet euch vor Machtkämpfen. Viel Glück!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • martian am 19.06.2017 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erst 16! 

    nach 4 monaten waren beid schon untreu, es wird zu viel gestritten und er kümmert sich nicht um dich. wie soll darauf eine stabile beziehung heranwachsen?!

    einklappen einklappen
  • Pepe am 19.06.2017 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schick ihn in die Wüste

    Ich würde mich einfach trennen. Vier Monate Beziehung sind nichts und wenn er jetzt schon so Sprüche wie "Im Moment sind mir die Kollegen wichtiger" fallen lässt, dann gute Nacht.

  • Generation X am 19.06.2017 08:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Realität

    Dein Freund hat einen Meilenstein im Leben erreicht und möchte nun sein Leben eine Zeit lang unbeschwert mit Kollegen geniessen! Lass ihn ziehen, die nächsten Monate wären sonst eine Qual für dich. Denn für dich fällt ja bereits eine Welt zusammen wenn er 1 Monat ins Ausland geht!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Vogel am 19.06.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Lass ihn

    Was ihr hattet war eine Affäre und ihr beide versucht es in eine Beziehung umzudichten. Hört auf euch was vor zu machen.

  • Leonie am 19.06.2017 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Beziehung halten eh nicht lange, weil der Mensch schlicht nicht monogam ist (Ausnahmen bestätigen die Regel). Die Liebe kommt und geht, sobald der Hormonrausch verflogen ist, wird es schwieriger die Beziehung zu stabilisieren. Viele Heterosexuelle nehmen Beziehungen auch viel zu ernst, in Teenagerjahren sind Beziehungen auch einfach Experimente zum probieren und üben.

  • Aufregende Zeit am 19.06.2017 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Sollte es in dem Alter in einer Beziehung nicht einfach um Verliebtheit, Spass und erste sexuelle Erfahrungen gehen? Die zwei tun mir richtig leid. Die tun sich doch einfach nicht gut. Naja, Drama gehört in dieser Zeit wohl auch einfach zur Tagesordnung. So oder so werden die zwei eher nicht alt zusammen, da kann man noch so viele Ratschläge geben. Gescheiterte Beziehungen gehören zum Entwicklungsprozess dazu (Ausnahmen gibt's natürlich immer).

  • älter als 16 am 19.06.2017 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trennt euch! 

    Was nicht passt, kann nicht passed gemacht werden. Die Hoffnung ist ein Hund.

  • cph4 am 19.06.2017 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Komiker

    Eigentlich ist das Ganze nur ein trauriges Schauspiel das Körper und Geist stresst und auf die Dauer ganz Krank macht. "Zucker und Peitsche" nennt man das. Freunde wichtiger als Freundin? Beidseitige Untreue? Ihr beiden solltet dringend mal miteinander Reden .... und zwar richtig. Wenn ihr das nicht könnt, dann lernt es.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed