BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

04. September 2017 08:32; Akt: 04.09.2017 08:32 Print

«Sind ältere Männer beziehungsunfähig?»

Martha hat sich verliebt. Erst war alles super, aber bald begann der Freund, sie zu manipulieren. Auch ihr letzter Partner hatte das getan.

storybild

Manche Menschen sehen Grosszügigkeit als Einladung an, um Grenzen zu überschreiten. (Bild: Eric Audras)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Martha (52) an Doktor Sex: Nach einer grossen Enttäuschung war ich drei Jahre single. In dieser Zeit fühlte ich mich sehr wohl. Vor ein paar Monaten habe ich einen Mann kennengelernt. In den ersten acht Wochen war zwischen uns alles perfekt. Wir hatten auch dieselben Interessen und Ziele. Leider zeigte er aber sehr schnell sein wahres Gesicht: Er nörgelte bald jeden Tag an mir herum und wollte, dass ich mich verändere. Ich konnte ihm nichts mehr recht machen. Auch trank er abends immer mehr Alkohol.

Umfrage
Hat sich deine Haltung zur Paarbeziehung als Form des Zusammenlebens mit der Zeit verändert?
64 %
15 %
5 %
16 %
Insgesamt 1726 Teilnehmer

Ich bin sehr selbstständig, habe einen guten Job, viele Freunde und respektiere die Menschen, wie sie sind, ohne sie zu kritisieren. Aber er wollte mir sogar meine beste Freundin verbieten und versuchte, mich zu bevormunden. Als er dann auch noch begann, meinem Hund Schläge auszuteilen, habe ich die Beziehung sofort beendet. Mein vorheriger Freund war auch schon so. Liegt es an mir – ich bin aber eine sehr zufriedene Frau – oder sind ältere Männer einfach beziehungsunfähig?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Martha

Ich denke nicht, dass es viel Sinn macht, deine Erlebnisse auf die Frage hin zu untersuchen, ob die Gesamtheit aller älteren Männer gleiche oder zumindest ähnliche Eigenschaften aufweisen, wenn es um Beziehungen geht. Genau genommen betrifft dein Erlebnis nämlich nur zwei Männer. Das sind definitiv zu wenig, um eine Verallgemeinerung vornehmen zu können.

Die Tatsache, dass du bereits zum zweiten Mal in Folge erlebst, dass ein Mann deine Grenzen überschreitet und beginnt, sich auf unzulässige Weise in dein Leben einzumischen, weckt in mir die Vermutung, dass du zu einem grossen Teil mitverantwortlich bist, dass dies geschehen kann. Es scheint mir daher sinnvoll zu sein, deine Haltung etwas genauer zu betrachten.

Du beschreibst dich als tolerante Frau, die den anderen ihren Raum zugesteht und sie so leben lässt, wie sie es wünschen. Nun gibt es aber Menschen, die mit dieser Grosszügigkeit nicht umgehen können und diese als Einladung sehen, sich ungehörig breitzumachen und sich quasi in ihr Gegenüber hinein zu erweitern.

Oft handelt es sich dabei um Menschen mit geringem Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Sie haben nie gelernt, was es bedeutet, eigenständig zu werden und wie wichtig es ist, sich selber und anderen Freiraum zu lassen – im Denken und Handeln. Für sie ist das Leben ein Drama, in dem man entweder mächtig ist oder unterworfen wird.

Solcherart beeinträchtigte Menschen – sie leiden übrigens nicht selten an einer Suchterkrankung – suchen sich dann eine Person, die sie ihren Vorstellungen entsprechend manipulieren können, um so das Gefühl zu erlangen, selbstwirksam zu sein und etwas gestalten und verändern zu können.

Wichtig scheint mir, dass du aus deiner Erfahrung die richtigen Schlüsse ziehst. Schau in Zukunft etwas genauer, mit wem du es zu tun hast, bevor du dich gleich auf eine Beziehung einlässt – und mache von Anfang an klar, wo deine Grenzen sind. So schaffst du die Voraussetzungen, um andere Männer mit anderen Qualitäten kennen zu lernen.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • EineFrau am 04.09.2017 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    Je älter, je schwieriger

    Ich denke, dass es tatsächlich mit zunehmendem Alter schwieriger wird, einen passenden Partner zu finden. Weil Altlasten wie Scheidung, Kinder oder negative Erfahrungen eine grosse Rolle spielen. Schade eigentlich.

    einklappen einklappen
  • teb07 am 04.09.2017 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer dasselbe 

    Irgendwie komisch dieses Phänomen. Es gibt Frauen egal welchen Alters die immer von der selben Sorte Männer sich angezogen fühlen. Und jedes mal endet es gleich und sie bemerken nicht bei der nächsten Wahl dass es sich um die gleiche Sorte handelt. Liegt es jetzt an den schwarzen Schafen unter den Männern, oder an der Frau, die immer solche wählt?

    einklappen einklappen
  • 1967 am 04.09.2017 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider wahr

    Ich finde Verallgemeinerungen auch nicht o.k.Dennoch sind viele meiner weiblichen Bekannten Ü50 lieber alleine.Dafür gibt es sicher persönliche Gründe,aber auch das im Fallbeispiel beschriebene Exempel.Ich vermute dass bindungsfähige Männer mittleren Alters in Beziehungen sind.Single sind die anderen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mina am 04.09.2017 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unzufriedenheit

    Da du mit dir zufrieden bist, ziehst du leider 'unzufriedene' Typen an. Das was denen fehlt, suchen sie in Dir. Nur ändern sie ihre Lebenseinstellung nicht und dann kommt der Neid, die bösen Worte und du kannst nichts mehr recht machen. Mit dem Alter hat es meiner Meinung nicht viel zu tun.

  • tim am 04.09.2017 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man (n) lernt dazu

    Klar ab einem gewissen Alter kommt die Erkenntnis, daß es Frau nicht braucht.

  • Nationless am 04.09.2017 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt

    Ja so ist es je älter man wird desto Beziehungsunfähiger wird man und das Gleiche gilt für Job und Karriere. Mit Vierzig muss man den Karrierehöchstpunkt erreicht haben, eine Familie gegründet haben. Ansonsten ist ein Sechser im Lotto wahrscheinlicher. Zur Beziehungsunfähigkeit trägt noch bei dass Mann und Frau eben öfters vorbelastet sind oder ein immenser Altersunterschied besteht, welcher im Gegensatz zu früher ungern gesehen wird, was es noch schwieriger macht. Leider ist das auch ein Grund wieso Ältere Menschen vereinsamt sind. Ich auf jedenfalls hab den Faden schon ab 16 verloren.

  • Michel am 04.09.2017 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Tipp

    Ab einem gewissen Alter nicht mehr zusammenziehen.

  • Ernst Gähwiler am 04.09.2017 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwieriges Thema

    Das hab ich jetzt 2 x erlebt. Geschieden, Vater von 2 Kids. Neue Beziehungen sind schwierig, weil man alles vermeiden will, was vorher schief ging. Dazu findet man noch ein neues Leben, und plötzlich sollte man wieder Zeit für jemanden finden, Räume suchen und Dinge planen. Das ist für manche nicht einfach und darum lieber Single. Nicht falsch verstehen, ich glaube an die Liebe und das es Sie auch für mich gibt. Nur haben wir uns wohl noch nicht gefunden...

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed