BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

12. Dezember 2012 14:00; Akt: 13.12.2012 08:00 Print

«Warum streiten wir viel mehr als am Anfang?»

Ariane war bisher unkompliziert und pflegeleicht. Aber seit einiger Zeit nimmt sie alles ernster und ist sensibler geworden. Das alles führt zu Spannungen in der Beziehung.

storybild

Spannungen und angemessen Streiten gehören zu einer Beziehung. Eskalationen nicht. (Symbolbild: Colourbox.com, Monkey Business Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Ariane (23) an Doktor Sex: Ich habe seit einem Jahr einen Freund. Bisher war ich in unserer Beziehung sehr unkompliziert, aber seit einiger Zeit bin ich so sensibel und nehme alles ernster. Wir streiten auch öfter als am Anfang. Woran liegt das? Und wie kann ich wieder lockerer werden?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Ariane

Beziehung ist Begegnung und Bewegung. Beziehung ist Auseinandersetzung, Lernen und Entwicklung. Was in diesem Raum des Bezogenseins geschieht und wie dieser gestaltet ist, hat in erster Linie mit den Menschen zu tun, die darin leben. Und damit, was sie für-, gegen- oder miteinander machen, was sie beim je anderen auslösen.

Beziehung ist deshalb auch das Dritte, das, was nicht «ich» und nicht «du» ist, sondern «wir». Und sie ist der Raum, der uns ermöglicht, etwas über uns zu lernen und uns bewusst zu werden, wo unsere blinden Flecken sind. Das alles geht nicht ohne Spannung, ohne Phasen, in denen man sich fremd fühlt und öfter streit hat.

Die Frage ist nicht, wie du zu deiner Lockerheit zurückfinden kannst. Es geht vielmehr darum, in einer Vorwärtsbewegung zu einer anderen, qualitativ neuen Lockerheit zu finden. Idealerweise beteiligst du auch deinen Freund an diesem Prozess, denn ich bin sicher, dass auch er von den beschriebenen Phänomenen betroffen ist.

Versuche, die Veränderungen, die du an dir feststellst, als Chance zu sehen. Als nächsten Schritt auf deinem Weg und in eurer Beziehung. Finde heraus, was der tiefere Sinn deiner Ernsthaftigkeit und deiner Sensibilität ist. Bemühe dich zu erkennen, worum es dabei geht und was die Botschaft ist, die möglicherweise darin verborgen ist.

(wer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lisa am 13.12.2012 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Anti-Alle-Anderen?

    Wow, woher haben die Kommentatoren hier nur solche Anti-Frauen-Ansichten? Wer sich mit den falschen Leuten zusammentut, egal ob Frau oder Mann, wird enttäuscht. Das Geschlecht spielt im grossen und ganzen keine Rolle. Dass jemand im Einzelfall mehr schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht hat, beweist noch nicht, dass alle Frauen so sind. Ich für meinen Teil, hatte zahlreiche schlechte Erfahrungen mit Männern. Sind jetzt auch alle Männer schlecht? Also alle Menschen? Traurig, wenn Leute sich in Meinungen festfahren und so ein friedliches Zusammenleben im Voraus schon verunmöglichen.

    einklappen einklappen
  • Zürcher am 12.12.2012 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine nerven

    ich kenne auch ein paar das streitet sich jeden tag, keine ahnung wieso die überhaupt noch zusammen sind

    einklappen einklappen
  • Philippe Trachsel am 12.12.2012 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Frauen

    könnten ohne Streit gar nicht sein. Das Problem ist, dass wenn der Mann mitmacht, dass das ganze eskaliert. Und mann aus dem Teufelskreis nicht mehr rauskommt. Das heisst: Von Anfang an ignorieren, sie soll sich jemand anders zum streiten suchen. Irgendwann merkt sie, dass der Mann nicht streitet, somit ist er auch für das nicht mehr interessant. Sie beruigt sich dann schon wieder.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • K.D. am 21.12.2012 21:01 Report Diesen Beitrag melden

    Lust vergeht

    Es muss nicht immer gut enden. Ich habe Momentan das selbe Problem und weiss auch nicht damit umzugehen. Aber ich habe erfahren, dass durch den Streit bei ihm die Lust auf Sex massiv abgenommen hat.

  • SandraP am 15.12.2012 01:03 Report Diesen Beitrag melden

    Streit und Sexualleben

    Streitereien in der Beziehung beleben das Sexualleben! Bei mir und meinem Partner geht es nach einem Streit jeweils ganz schön feurig zur Sache im Bett!

    • D.H. am 16.12.2012 01:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Und wie :) 

      Kann ich nur zustimmen:) bei uns zankt es auch oft (vielfach meinungs verschiedenheit) aber nach einer halben stunde-stunde hat sich das gelegt und dann kommt die versöhnung.

    • solei am 18.12.2012 16:55 Report Diesen Beitrag melden

      tja leider

      Schön für Dich, meiner ist dann TOBSÜCHTIG muss mich fast in mein Zimmer mich einschliessen.Leider gibt dies auch. Tja ist nicht bei allen gleich. Das tut weh, und wenn man weiss dass er einfach so ist was man nicht ändern kann.

    einklappen einklappen
  • Horst am 14.12.2012 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sex

    Mehr sex = weniger streit So einfach ist das

  • Pöbel am 13.12.2012 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Was die Leute nur für Probleme haben

    Sucht euch einen intelligenten Partner mit dem man über Differenzen DISKUTIEREN kann. Ich verstehe diese ewige Streiterei nicht. Entweder sind diese Leute einfach zu blöd oder sie haben noch nicht begriffen, dass die Beziehung eigentlich am Ende ist. Ich habe schon oft Diskussionen geführt, aber immer mit klarer Argumentation und Verständnis für das Gegenüber ohne jemanden zu beleidigen oder die Stimme zu erheben und immer konstruktiv.

  • Salsa am 13.12.2012 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    Konfliktscheu!

    Sooo viele konfliktscheue Männer! Aber ich sag Euch was, Konflikte gehören zum Leben nicht nur in der Beziehung, auch bei der Arbeit gibt es die. Oder läuft Ihr auch einfach vor Eurem Chef davon, wenn er an Euch rumkritisiert und sagt ihm:" Nimm mich so wie ich bin oder ich bin weg!" ? Männer die keine Konflikte lösen, sind auch in Job nicht zu gebrauchen und rennen ihr ganzes Leben nur immer davon! Und sowas braucht Frau nicht!

    • Bilbo Baggins am 13.12.2012 15:02 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht umbedingt

      @Salsa Ich verstehe viele dieser Männer. Nicht alle aber die Meisten davon. Manche Frauen sind kaum Kritikfähig, können sehr hart austeilen aber kaum einstecken! Dazu kommt das in einem Streit der Mann immer der Verlierer ist! So einfach ist das. Oftmals geht das noch nicht mal um Fakten sonder um gefühltes etc.(Die Fakten spielen in einem emotionalen Streit kaum eine Rolle!) Ist für manche Männer schwer zu verstehen!

    • Susanne am 13.12.2012 15:21 Report Diesen Beitrag melden

      Ist so...

      Wahre Worte!!! Konfliktscheue Männer = Unbrauchbar!

    • Tinu am 13.12.2012 16:25 Report Diesen Beitrag melden

      @Salsa

      Und Frauen die ständig nur auf Konflikte aus sind, braucht Mann nicht!

    • Die kleine am 13.12.2012 16:26 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      Bravo Salsa! Ein Wort von einer Frau. Genau so sehe ich das auch. Bravo Bravo

    • Lara am 13.12.2012 16:57 Report Diesen Beitrag melden

      Genau Salsa

      Oh Salsa, da muss ich dir aber sowas von zustimmen!!

    • CHANGE! am 13.12.2012 17:52 Report Diesen Beitrag melden

      Nobelpreis

      Interessante Theorie...das wird wohl der Grund sein, warum ich in 10 Jahren 25 Arbeitsstellen hatte und nun trotzdem wieder Single bin... Typisch schwaches Denken vieler Menschen: wenn dieser das nicht kann, dann erst recht nicht das andere. Immer alles schön oberflächlich betrachten. :)

    • Salsa am 13.12.2012 19:06 Report Diesen Beitrag melden

      Nein...

      Du liegst falsch change und weisst du warum? Weil dies oft ein Muster ist, dass sich durch alles hindurch zieht. Selbstreflexion ist das Zauberwort um solche Muster zu durchbrechen. Nicht alle anderen sind Schuld. Fang bei Dir an und es wird vieles anders werden. Arbeite an Dir! Warum Du so viele Jobs gewechselt hast, weisst nur Du aber sieht wirklich danach aus, dass Du lieber davon rennst als einmal was durch zu stehen! Ist im Mmoment vielleicht einfacher aber oft nicht der bessere Weg, weil man immer wieder da anfängt wo man aufgehört hat...

    • Frau mit Herz am 14.12.2012 14:01 Report Diesen Beitrag melden

      fraumithirn und ( Bilbo Baggins)

      ( Salsa, bravo das finde ich auch) ( Bilbo Baggins) He wie wär es wenn vielleicht Du den Fehler bei Dir suchst. Kann es sein dass Du überreagierst, und alles so empfindest? Versuch es anders zu verstehen ( Kannst Du einstecken)?? Glaube kaum, und was heisst da ( Verlierer) Du betrachtest es so, dass Deine frau den VERLIERER sein muss!! aber für was?? Schau das ganze anderst an und liebe Sie ohne NEGATIV zu denken, was Dir nur schadet. Ich glaube auch Sie hat ganz gute Seiten, man muss an die LIEBE glauben. Sie ist doch dein Blümchen dass Du mal ausgesucht hast. Überlege mal !

    • CHANGE! am 14.12.2012 17:20 Report Diesen Beitrag melden

      *Klatsch*

      @ Salsa Hab ich irgendwo erwähnt, dass andere Schuld sind? Es ging mir nur und NUR! um den Kern deiner Aussage, dass jemand, der Konflikte lösen und "Eier" zeigen kann, automatisch auch Erfolg hat bzw. haben wird. Und dies (in diesem Fall ich ;-)) ist ein gutes Gegenbeispiel dafür, dass nichts im Leben, abgesehen vom Tod, garantiert ist. Aber weißt du...du bringst mich gerade darauf, dass ich durch alles, was ich erlebte (nicht nur das negative :)), meine Memoiren schreiben könnte.

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed