BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

10. April 2017 08:23; Akt: 10.04.2017 08:23 Print

«Weil meine Ex fremdging, bin ich eifersüchtig!»

Claudes neue Freundin handhabt den Umgang mit neuen Bekanntschaften ziemlich locker. Er leidet darunter.

storybild

Schule und Arbeitsplatz sind Orte, an denen viele Beziehungen beginnen. (Szene aus «The Breakfast Club», Universal Pictures)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Claude (19) an Doktor Sex: Ich habe seit zwei Monaten eine neue Freundin. Wir verstehen uns super, sind happy und haben tollen Sex. Nun hat sie aber vor einer Woche an ihrer Schule einen Typen kennengelernt. Dieser hat sie kurz darauf auch angeschrieben und nun schreiben sie sich täglich und haben auch schon ein Treffen organisiert. Sie hat mir das nicht direkt erzählt, sondern sagte nur, dass sie abgemacht habe. Erst auf mein Nachfragen hin sagte sie dann, es sei mit ihm.

Umfrage
Bist du eifersüchtig?
31 %
32 %
17 %
11 %
1 %
8 %
Insgesamt 1823 Teilnehmer

Da meine Ex fremdging und so die Beziehung zerstörte, reagiere ich nun mit Eifersucht und Misstrauen. Ich habe meiner Freundin schon alles erzählt. Sie meinte, dass ich mir absolut keine Sorgen machen solle, sie sei in dieser Hinsicht einfach locker und sehe kein Problem darin, neue Leute kennenzulernen. Trotzdem schreibt sie momentan sehr oft diesem Typen, was mir kein gutes Gefühl gibt. Wie kann ich mit dem Misstrauen, der Unsicherheit und Eifersucht besser umgehen?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Claude

Wenn du deine Freundin als aufrichtig und wahrhaftig erlebst, als einen Menschen also, der mit offenem Herzen lebt und es gut meint mit dir, darfst du ihr glauben – wie du es wohl auch sonst tust. Und zudem auch ein bisschen dankbar sein dafür, dass das Leben dich mit einem Menschen in Kontakt gebracht hat, mit dem du lernen kannst, deine Eifersucht zu verstehen und so zu überwinden.

Viele Menschen machen es wie du: Sie verbinden etwas, das sie aktuell gerade erleben, mit einem Vorfall aus der Vergangenheit, an den die Gegenwart sie gerade erinnert und befinden sich – zack! – emotional augenblicklich in dieser längst vergangenen Zeit. Das funktioniert mit unangenehmen Wahrnehmungen wie Angst, Wut oder Eifersucht genauso, wie mit positiven wie Freude, Glück und Leichtigkeit, wird jedoch meist nur mit ersteren praktiziert.

Diese Tatsache zu sehen und zu verstehen – also dass du dich während einem deiner Anfälle von Eifersucht und Misstrauen in der Vergangenheit und zudem in einer Auseinandersetzung mit einer Situation in der Beziehung mit deiner Ex befindest, scheint mir für dich sehr zentral zu sein. Das bedeutet nämlich, dass es für dich eigentlich absolut keine Rolle spielt, was gerade aktuell geschieht und welche Rolle deine Freundin dabei tatsächlich spielt.

Und genau das ist das Perfide und aus der Sicht des Gegenübers letztlich auch das total Gemeine an solchen Vorwürfen und Misstrauensbekundungen: Sie negieren die Gegenwart, das Hier und Jetzt sowie die Personen, die darin agieren, und auch deren augenblickliches Verhalten. Etwas krass und auf dich gemünzt ausgedrückt könnte man auch sagen: Du missbrauchst deine Freundin, indem du sie zur Marionette in deinem Schattenspiel degradierst.

Alles was geschieht, geschieht in dir, in deinem bio-psychologischen Wahrnehmungssystem. Sobald du dir dessen bewusst bist und Konsequenzen aus dieser Erkenntnis ziehst, indem du voll und ganz die Verantwortung für dich übernimmst, hast du die Wahl, wie du in Zukunft damit umgehen willst. In deinem Fall könnte das heissen, deine Freundin aus dem Spiel zu lassen und die Beziehung, die du mit deiner Ex hattest, ganz zu verarbeiten. Alles Gute.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Naja die Grenzen sind natürlich ausgereizt, wenn man sich soviel schreibt und eine gesunde Portion Misstrauen kann nicht schaden. Vielleicht ist es aber wirklich einfach so, wie sie sagt und nichts weiter dahinter. Ich würde sie darum bitten, ein Treffen zu dritt abzumachen. Das sollte ja kein Problem sein, wenn es rein kollegial ist. Stimmt sie dem zu, bist du ausserdem in der Lage, deine Position zu stärken. Sollte sie das aber partout nicht wollen, dann ist sie nicht ehrlich zu dir. Vielleicht will sie zwar nichts von ihm, aber er was von ihr. Such das Gespräch nochmal. – Sandra

Ich denke heute, dass ich durch meine frühere Eifersucht eine Plattform gab, die meine Ex-Freundinnen dazu zu bewegten, mich zu betrügen. Ich schenkte ihnen kein Vertrauen und damit verschuldete ich zum Teil, dass ich betrogen wurde. Dazu kam mein fehlendes Selbstvertrauen. Heute kann ich vertrauen und nehme es einer Frau nicht krumm, wenn sie mit ihren "neuen" Bekannten etwas unternimmt. Wenn sie mich betrügt, kommt es sowieso raus. Dann kann sie gleich gehen ohne Krach. Weil ich treu bin muss ich niemals ein schlechtes Gewissen haben. – Daniel Kolb

Wenn sie es ihm verheimlicht, macht sie eine Sache draus, ganz einfach. Das heisst nicht, dass da was ist, sondern, dass sie den wohl den Fehler macht, für ihn mitdenken zu wollen. Er muss selber wissen, wie er damit umgeht, dass sie auch männliche Freunde hat. Mit Offenheit und Transparenz gewinnt man Vertrauen. – lunaris

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anneli am 10.04.2017 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja 

    Ich bin nicht eifersüchtig. Aber wenn mein Freund neue Frauenbekanntschaften machen und mit denen mehrmals täglich schreiben würde, wäre das ganz klar eine Bedrohung für die Beziehung. Wer glaubt denn im Ernst, dass dieser neue Mann nicht mehr will? Ich finde die Antwort blauäugig.

    einklappen einklappen
  • Th1990 am 10.04.2017 08:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Tschüss 

    Wer nach nur zwei Monaten schon intensiv mit anderen chattet, ist nicht mehr verliebt. Da ist mehr als lockere Freundschaft !

  • na am 10.04.2017 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sorry aber 

    Ihre Absichten mögen womöglich rein sein aber bei seinen wäre ich nicht sicher. Als Mann weiss ich, wie wir Männer sind: Jede Wette der flirtet mit ihr. Wenn sie es dann nicht sofort unterbindet, wird es irgendwann einen Vorfall geben und die Frau ist weg.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vertrauen ist gut am 10.04.2017 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    KonTrolle ist schlechter

    Vielleicht sagt sie es ihm auch nicht, weil sie ihn schützen will und ihn nicht unnötig eifersüchtig machen, wenns keinen Grund dazu gibt. Ich lerne auch regelmässig neue Leute kennen und treff mich mit Männern, weil ich gute Gespärche mag und auch mal die Ansichten von anderen hören möchte. Das weiss mein Mann und darf er genau so. Wer sich nur noch auf seinen Partner fokussiert wird engstirnig und lebt eingezäunt. Da wär ich auch eifersüchtig, wenns nur noch einen fixen Punkt im Leben gäbe und nur noch mit einer Person des anderen Geschlechts rege Diskussionen führen könnte. Halleluja.

  • raphi stierli am 10.04.2017 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    rücksicht

    es geht doch darum, in einer beziehung rücksicht zu nehmen. wenn man jemanden liebt, dann macht man doch etwas nicht, wenn es dem partner deshalb schlecht geht. und wenn es halt doch dinge gibt, die man nicht lassen kann, dann passt man vielleicht auch einfach nicht zusammen.

  • Sandra am 10.04.2017 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Zu zweit an diese Verabredung gehen

    Naja die Grenzen sind natürlich ausgereizt, wenn man sich soviel schreibt und eine gesunde Portion Misstrauen kann nicht schaden. Vielleicht ist es aber wirklich einfach so, wie sie sagt und nichts weiter dahinter. Ich würde sie darum bitten, ein Treffen zu dritt abzumachen. Das sollte ja kein Problem sein, wenn es rein kollegial ist. Stimmt sie dem zu, bist du ausserdem in der Lage, deine Position zu stärken. Sollte sie das aber partout nicht wollen, dann ist sie nicht ehrlich zu dir. Vielleicht will sie zwar nichts von ihm, aber er was von ihr. Such das Gespräch nochmal.

  • A. am 10.04.2017 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Güte

    Ich habe damals in der Schule auch jemanden kennengelernt. Er ist ein super Kumpel, wir sassen jede Schulstunde nebeneinander, gingen zusammen Essen, sind nach der Schule zusammen an den See... Juckte meinen Freund nie, da er mir vertraut und dafür bin ich unendlich dankbar. Besonders wenn ich all diese Kommentare hier lese....

  • Nick am 10.04.2017 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    Treue

    Für mich ein sehr gutgläubiger Rat. Die letzte Frau, die genau so war und mit mir oft SMS geschrieben hat, während sie einen Freund hatte, war auch sehr offenherzig und mochte gerne neue Bekanntschaften mit Männern. Dass sie Ihren Freund oft betrogen hat, sollte ich noch erwähnen. Ich habe den Kontakt mit ihr dann Abgebrochen und mich selber zu schützen da ich sie eigentlich sehr gerne hatte, aber solche Menschen ändern sich nicht...

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed