BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

31. März 2014 10:00; Akt: 25.03.2014 12:53 Print

«Wenn es ernst wird, kriege ich Panik!»

Vor dem Flirten hat Pit keine Angst. Und für einen One-Night-Stand war er sich auch noch nie zu schade. Aber sobald eine Frau mehr will als eine Affäre, ist der Ofen aus.

storybild

Flirten und unverbindlich Sex haben, fällt vielen Männern leicht aber wenn es um eine Beziehung geht, machen manche einen Rückzieher. (Symbolbild: Colourbox, Monkey Business Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Pit (23) an Doktor Sex: Ich hatte bereits unzählige Affären und One-Night-Stands, aber noch nie eine feste Beziehung. Wenn mir eine Frau ihre Liebe gesteht oder mir sagt, dass sie etwas Festes möchte, steigen Angst und Panik in mir auf und ich distanziere mich komplett von ihr – auch wenn ich sie mag und mir eine Beziehung mit ihr vorstellen könnte. Warum habe ich diese Gefühle? Wie kann ich sie überwinden? Und muss ich eigentlich zu 100 Prozent von einer Person überzeugt sein, um eine Beziehung mit ihr anfangen zu können?

Umfrage
Haben Sie sich schon einmal auf eine Beziehung eingelassen, obwohl sie Angst hatten davor?
37 %
18 %
8 %
34 %
3 %
Insgesamt 1325 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Lieber Pit

Da deine Reaktion auf potentielle Beziehungspartnerinnen immer gleich zu sein scheint, hat sie sehr wahrscheinlich nicht so sehr mit deinen Verehrerinnen zu tun als vielmehr mit dir – genauer gesagt mit deinen Vorstellungen und Überzeugungen von Liebe und Beziehung. Diese gründen zum einen auf Erfahrungen, die du im Laufe deines Lebens gemacht hast, zum anderen sind sie das Resultat von Einflüssen aus Erziehung und Sozialisation. Welches die genauen Ursachen für deine Abwehr und die damit einhergehenden starken Emotionen sind, weiss ich nicht. Falls du dies herausfinden möchtest, begibst du dich am besten in eine Psychoanalyse.

Um dein Verhalten zu ändern, ist es aber nicht notwendig, die Vergangenheit nach den Gründen zu durchforsten, die dich an diesen Punkt geführt haben. An dem, was war, kannst du sowieso nichts mehr ändern. Wichtiger scheint mir, dass du dir bewusst machst, nach welchem Muster deine Reaktion in der Gegenwart zustande kommt und welche Konzepte, Vorannahmen und Urteile diesem zugrunde liegen. Denn solche, oft unbewussten mentalen Modelle sind es, die das Verhalten von Menschen steuern. Indem du diese erkennst und ihren Einfluss ergründest, kannst du sie auch beeinflussen. Da du noch sehr jung bist, dürfte dir eine Verhaltensänderung eher leichtfallen. Trotzdem ist es möglich, dass du es nicht ganz alleine schaffst. Für diesen Fall rate ich dir, dich von einer Fachperson in diesem Bewusstwerdungsprozess begleiten zu lassen.

Und nun noch zu deiner Frage nach der Überzeugung. Sie ist ein gutes Beispiel, um aufzuzeigen, was mit den unbewussten mentalen Modellen gemeint ist. Deine Überlegung suggeriert, dass es tatsächlich möglich ist, in Bezug auf einen potenziellen Beziehungspartner im Vorfeld der eigentlichen Beziehung eine hundertprozentige Sicherheit erlangen zu können. Wenn du es dir genau überlegst, wirst du sofort feststellen, dass dies unmöglich ist. Denn dafür müsste man den Menschen, von dem man noch nicht weiss, ob man sich ganz auf ihn einlassen soll, ja bereits umfassend kennen. Und dafür wiederum müsste man sich bereits ganz auf ihn eingelassen und Zeit mit ihm verbracht haben.

Die Frage scheint mir also irgendwie falsch gestellt. Sinnvoller wäre aus meiner Sicht eine prozessbezogene Formulierung. Basierend auf den von dir geschilderten Voraussetzungen, nämlich dass du eine Frau magst und du dir etwas Festes mit ihr vorstellen könntest, würden zum Beispiel folgende Fragen passen: Wie kann ein nächster Schritt in Richtung dessen aussehen, was ich mir mit dieser Frau vorstellen kann? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein solcher Schritt gelingen kann? Was muss ich als Nächstes tun, um diese Voraussetzungen zu schaffen? Wenn du in dieser Richtung weiterforschst, wirst du sofort auf Lösungen stossen, die zwangsläufig eine Verhaltensänderung bewirken werden.

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Momo am 31.03.2014 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Hoch verbreitet...

    ...das sich nicht binden können kenne ich auch. Nun habe ich mich doch eingelassen, kann mir eine bessere Person an meiner Seite nicht vorstellen, eben weil sie nicht perfekt ist. Manchmal muss man sich einfach gehen lassen, auch wenn man nicht alle Erwartungen erfüllen kann, man arbeitet einfach daran...

  • Clemens am 31.03.2014 11:10 Report Diesen Beitrag melden

    Beziehungsunfähig

    Pit ist im momentanen Alter einfach noch nicht reif für eine feste Beziehung. Verübeln kann man es ihm auch nicht wirklich, in diesem Alter will man einfach die Hörner als Mann abstossen wie es so schön heisst! Wichtig ist einfach, dass du bei deinen Affären/ONS immer einen Gummi benützst.

  • radikk am 31.03.2014 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Psychoanalyse?

    Lieber Pit, Du brauchst bestimmt keine Psychoanalyse. Als ich 23 war (vor 5 jahren) war ich auch so. Ich hatte sehr hohe Kriterien an ''die Eine''. Heute habe ich sie und bin glücklich mit ihr verlobt. Sammle deine Erfahrungen mit dem schönen weiblichen Geschlecht, anstatt dich zu früh wegen anderer Willen mit einer Beziehung herumzuschlagen. Je eher du deine Hörner abstösst, desto früher weisst du was du willst. Falls du dich im jungen Alter nicht auslebst, wirst du im Alter neben deiner Ehefrau dem jungen Gemüse nachsabbern.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Momo am 31.03.2014 21:05 Report Diesen Beitrag melden

    Bindungsangst....

    ... ist weit verbreitet, bei Frauen wie Männern. Such mal nach aktiver und passiver Bindungsangst im Internet. Leider ist es nicht einfach, nur mit Wissen und Intelligenz diese verinnerlichten, unbewussten Muster zu managen. Um wirklich was zu verändern, ist meiner Meinung nach eine Therapie fast unumgänglich. Buchtipp: "Jein" von Stefanie Stahl. Und jede Menge Infos im Netz....

  • Mela am 31.03.2014 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vor was hast du denn Angst?

    Die Frage ist doch eher von was er Angst hat. Eine Beziehung kann er sich ja zum Teil vorstellen. Versuch es doch einfach mal mit einer die du gut findest. Man muss ja nicht gleich heiraten. Du kannst ihr ja sagen dass du es mal mit Daten versuchen willst um sie besser kennenzulernen. Wenn der druck weg ist gleich von heute auf morgen eine feste Beziehung einzugehen kannst du es gelassen angehen. Nach ein paar Monaten zieht ihr Bilanz ob was festes draus werden soll.

  • Predictor am 31.03.2014 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    Beziehung als Gewinn sehen

    Eine Beziehung einzugehen bedeutet auch ein bisschen die Kontrolle aus der Hand zu geben. Du kannst und wirst nie alles richtig machen, Deine zukünftige Partnerin auch nicht. Du wirst Dich einschränken müssen, Kompromisse sind unausweichlich. Sogar Konflikte gehören dazu. Und doch verlierst Du nichts, sondern bekommst so auch völlig neue Wendungen in Deinem Leben. Schneller Sex mag geil sein, doch sich wirklich geliebt zu fühlen hat musst Du einfach mal erlebt haben. Es ist ein unersetzliches Gefühl. Gönn es Dir mal. Sieh es nicht als Kontrollverlust oder Domination an sondern als Mehrwert.

  • Barbara 35 am 31.03.2014 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    @ Pit: das ist okay

    Hi Pit. Das ist in deinem Alter ganz normal. Viele Freunde und Bekannte wie auch ich in deinem Alter, machten die selben Erfahrungen. Es ist auch nichts falsch daran, zweifle nicht an dir. In den nächsten Jahren ändert sich das automatisch, aber da musst du dich eventuell noch ein paar Jährchen gedulden. Du bist der erste der merkt, wenn du soweit bist mit einer Person eine Beziehung einzugehen. Bis dahin geniesse die Zeit mit Freunden denn wen du jetzt regelmässig siehst, wird ev noch für Jahre dein Freund sein. Wenn die Zeit kommt, bist du der Erste der die Veränderung wahr nimmt. Viel Glück

  • Leandra am 31.03.2014 15:52 Report Diesen Beitrag melden

    klare Kommunikation

    Ist ja auch kein Problem. Es soll einfach ganz klar kommuniziert werden, dann ist alles in Butter. Wenn's passt, profitieren beide davon.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed