BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

03. April 2011 15:00; Akt: 04.04.2011 14:31 Print

«Wir hatten seit der Geburt keinen Sex mehr»

Fred ist seit einer kleinen Ewigkeit verheiratet und eigentlich ganz zufrieden. Einziger Wermutstropfen: Seit der Kinderwunsch erfüllt ist, will seine Frau keinen Sex mehr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Fred (41) an Doktor Sex: Ich bin schon ewig verheiratet, wir haben seit zwei Jahren ein Kind und sind soweit glücklich. Nur hatten wir seit der Geburt keinen Sex mehr. Meine Frau scheint damit sehr zufrieden zu sein, aber für mich ist jetzt genug. Betrüge ich sie, wenn ich mir bezahlten Sex hole?

Antwort von Doktor Sex:


Lieber Fred.

Ja, es ist Betrug und zudem auch noch feige, wenn du deiner Frau früher einmal Treue versprochen hast, jetzt aber einfach heimlich zu einer Prostituierten gehst.

Ich stelle fest, dass manche Männer ihren Partnerinnen nach der Geburt viel zu lange stillschweigend Verständnis entgegenbringen, in der Hoffnung, dass sich dann alles von selbst wieder ändern wird. Dies hat mitunter damit zu tun, dass viele Männer immer noch nicht gelernt haben, in ihrer Beziehung die eigenen Ansprüche zu kommunizieren. Frauen sind nun einmal keine Prinzessinnen und der Beziehungsalltag ist alles andere als ein Märchen. Wenn Mann also an sein Ziel kommen will, riskiert er dafür besser einen profanen Streit als auf ein Wunder zu warten.

Logisch, dass Mütter sich in der ersten Zeit erholen müssen. Manche von ihnen sind aber so gefangen in ihrer neuen Rolle, dass sie ihren Partner und dessen Bedürfnisse kaum noch wahrnehmen. Und einige missbrauchen die neue Situation sogar, um Macht auszuüben. Egal was bei euch der Grund dafür ist, dass ihr keinen Sex mehr habt – vorderhand tust du ganz bestimmt besser daran, mit deiner Frau in ein ernsthaftes Gespräch einzusteigen als mit einer Prostituierten ins Bett. Sollte sich wider Erwarten zeigen, dass sie tatsächlich kein Interesse mehr hat an Sex mit dir, kannst du immer noch überlegen, wie du dein Verlangen stillen willst.

(bwe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Leidensgenosse am 04.04.2011 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Die Realität is grausam!

    Für viele Frauen erlischen die Sexualbedürfnisse, nachdem die Arterhaltungsaufgabe erledigt ist. Bei Männern dagegen hört der sexuelle Fortpflanzungstrieb nie auf. - Wenn die Frau keinen Sex mehr haben will, gibt es für den Mann nur noch zwei reale Möglichkeiten: 1) Er schliesst sich seiner Frau an und verzichtet auf Sex. 2) Er befriedigt sich heimlich selbst und hofft dabei nicht beobachtet zu werden. Fremdgehen oder ähnliches führt zwangsläufig zum Bruch der Ehe. Als verantwortunsvoller Familienvater, wird er dieses Risiko nicht eingehen. Frust ist garantiert! Willkommen in der Wirklichkeit!

    einklappen einklappen
  • Realistin am 04.04.2011 23:15 Report Diesen Beitrag melden

    Mit der Liebe abgeschlossen

    An die ganzen Typen, die sich verarscht fühlen und von Kindern abraten - ich kann wegen einer seltenen Krankheit keine Kinder haben und habe deshalb auch schon von Männern zu hören bekommen, dass sie sich keine Beziehung vorstellen können. Klar, wenn einer weg will, ist jede Ausrede recht... Trotzdem kriege je länger je mehr das Gefühl, dass ein Kind der einzige Weg ist, einen Typen zu halten, da offenbar so bald man nicht top aussieht und jede Nacht Sex will ja gleich eine Affaire oder Prostituierte als Lösung da steht. Wieso soll ich meine Zeit und vorallem mein Herz für so was aufwenden?

  • alaska am 08.04.2011 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    umwirb sie!!

    Hei Fred, hast du schon versucht, deine Frau wie neu zu umwerben? ein lächeln, komplimente, zufällige Berührungen? wart ihr seither mal zu zweit im Ausgang? würde nicht gleich aufgeben :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • alaska am 08.04.2011 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    umwirb sie!!

    Hei Fred, hast du schon versucht, deine Frau wie neu zu umwerben? ein lächeln, komplimente, zufällige Berührungen? wart ihr seither mal zu zweit im Ausgang? würde nicht gleich aufgeben :-)

  • Marika Hyjazi am 05.04.2011 17:54 Report Diesen Beitrag melden

    Hast Du bei Dir gesucht?

    Hast Du versucht sie zu verführen? Ihr wieder Lust zu machen, sie zu provozieren, sie anzumachen? Frauen bekommen nicht einfach so Lust wenn man schon abgezogen im Bett liegt oder im Pjama...nach der erotischen Verliebtheits-Zeit braucht eine Frau erregt zu werden...zärtlichkeiten Küsse wo sie es mag u.a. Grüsse Mary

    • Ylene am 06.04.2011 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      @ Marika

      Blödsinn, ich kriege schon Lust, wenn mein Mann mich anschaut und eine Erektion kriegt und das seit 11 glücklichen Jahren. Wieso gehen (bestimmte) Frauen immer davon aus, dass der Mann einen Riesenaufwand treiben sollte, um die Frau ins Bett kriegen? Die Aussieht auf Sex mit eurem Mann reicht euch nicht?

    • Bela am 08.04.2011 17:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Ylene

      Nein

    einklappen einklappen
  • wieder Glückliche am 05.04.2011 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Frau muss es ändern WOLLEN

    Mir hats abgelöscht, weil ich dachte, sieht er denn nicht was ich alles für Fam. tue? Sah er schon, er war aber v. meinem Tun ausgeschlossen,da ich mich sexuell zurückzog. Annäherung kam erst, als er fast ausflippte+mit Weggehen (nach 18 J.) "drohte". Ich war enorm verletzt, fands daneben. Zugegeben der Sex war wirkl. spärlich. Habe dann bewusst gehandelt! Brauchte Überwindung. Aber nun, unglaublich: man kann alles (Unterstützg, Liebe+Verständnis) v. einem Mann haben, wenn der Sex einigermassen stimmt. Hätte dies nie gedacht! Hab das total unterschätzt. Also ändert das, ihr werdet staunen!

    • Noro elle am 05.04.2011 10:13 Report Diesen Beitrag melden

      Pflänzchen giessen!

      Jap sie haben völlig Recht.Von einem glücklichen Mann kann man alles haben und Sex ist dass, was Männer glücklich macht.Viele Frauen schnallen dass einfach nicht und wundern sich dann, wenn ihnen der Mann davon läuft.Dabei wärs SO einfach.

    • P.L. am 05.04.2011 12:09 Report Diesen Beitrag melden

      Problem in langjährigen Beziehungen

      Das Problem sind die jahrelangen Verletzungen und Rückweisungen in der Beziehung, die einer solchen Geschichte vorangehen. Das Festgefahrene, das man(n) durchbrechen müsste. Das Ganze liegt aber schon eher in den Händen der Frau. Will sie was ändern, dann gehts auch. Und zwar relativ zackig, weil der Mann sofort darauf einsteigt ^^

    • Klassenprimus am 05.04.2011 12:30 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht verallgemeinern

      Also ein schönes kühles Bier, ein saftiges Steak und ein gutes Eishockeyspiel machen mich auch glücklich. Brauche keinen regelmässigen Sex dazu...finde eure Erklärung ziemlich einfach gestrickt, aber es gibt ja auch viele einfach gestrickte Männer. Frau muss sich schon mehr anstrengen um Mann glücklich zu machen...zumindest richtige Männer.

    • lool am 06.04.2011 14:50 Report Diesen Beitrag melden

      kann da Klassenprimus nur Recht geben

      Es braucht nicht nur einfach Sex um mich als Mann glücklich zu machen. Aber meist ist es doch einfach nur der Sex der nicht stimmt. Um einen Mann wirklich glücklich zu machen braucht es viel mehr als nur Sex. Es kann der beste Sex sein und trotzdem ist Mann nicht unbedingt glücklich. Aber schlussendlich ist der Mensch, egal ob Frau oder Mann, auch nur ein Lebewesen das Bedürfnisse hat und wenn diese erfüllt werden schnurrt man glücklich.

    • Pedro am 06.04.2011 14:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Klassenprim

      Das ist echt so etwas von daneben.

    • wieder Glückliche am 06.04.2011 19:47 Report Diesen Beitrag melden

      @ lool /Pedro /Noroelle /Klassenprimus

      @lool: du hast es auf den Punkt gebracht. Es war ja "nur" der Sex spärlich geworden wegen Alltag, Arbeit. Kinder. Der "Rest" stimmt schon seit über 18 J. ! @Pedro: Danke dir für dein klares Statement ;-) @Noroelle: Finde, dass du das Ganze mit dem Titel "Pflänzchen giessen" - bedeutet ja sich um die Bedürfnisse des andern kümmern - sehr gut getroffen hast; @Klassenprimus: Denke wenn du mal in einer langjährigen Bez. spärlich oder gar keinen Sex mehr hättest (was ich dir nicht wünsche), dann wärst du mit Bier, Steak und Match sicherlich zufrieden, aber nicht glücklich. Das ist der Unterschied.

    • Jenny am 06.04.2011 20:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Klassenprimus

      Es geht hier um Vernachlässigung und um Zurückweisen des Mannes. Um nichts anderes!

    • Klassenprimus am 07.04.2011 10:31 Report Diesen Beitrag melden

      Akzeptanz einer anderen Meinung?!

      @Pedro Warum ist das daneben? @wieder Glückliche Ich spreche ja aus Erfahrung...die körperliche Befriedigung kann ich mir auch selbst holen, dazu brauch ich nicht unbedingt eine Frau. Vielleicht sollte man (gerade in der heutigen Zeit) wieder auf den Boden der Realität zurückkommen...oder gibts für dich nichts anderes im Leben als Sex?? @Jenny Wüsste nicht das ich was anderes behauptet habe.

    • wieder Glückliche am 07.04.2011 18:02 Report Diesen Beitrag melden

      Kompliment: Du bist mit Dir im Reinen

      Für mich gibt es Vieles neben Sex ;-) Und ich habe ja auch nicht darunter gelitten, dass sich unsere Beziehung von einer engen Liebesbeziehung hin zu einer Lebensgemeinschaft wegen der erwähnten Umstände entwickelt hat. Er aber fühlte sich vernachlässigt; halt zurückgesetzt. Jedenfalls nach einiger Zeit als die Geburten und die ersten Kinderjahre vorüber waren. Ich wiederum realisierte dies nicht so. Ging in Familie, Beruf, Freundeskreis, Hobbies usw auf. Heute ist er jedenfalls eindeutig mehr mit sich im Reinen, und das wirkt sich nun auf alle in seinem Umfeld und auf alles positiv aus.

    einklappen einklappen
  • Therapeutin am 05.04.2011 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Sofort raus aus dem Alltag

    Kind abgeben! Ein Wochenende bei den Eltern oder Gotte/Götti ist für das Kind ein Erlebnis/Erfahrung und die Eltern haben ein Wochenende für sich. Regelmässig einen Babysitter anstellen um ein Abend zusammen verbringen zu können (Essen, Kino, Sauna, Thermalbad...) Nicht gleich aufgeben, wenn es beim ersten Mal nicht klappt. Wenn man lange nicht mehr zusammen war, braucht es eventuell eine langsame Annäherung. Die meisten Frauen fühlen sich übrigens nach einer Schwangerschaft nicht mehr besonders attraktiv - liebe Männer begehrt sie und ihr habt Sex!

  • punkt punkt punkt am 05.04.2011 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    ce la vie

    er und sie bemühen sich einfach zu wenig für die beziehung. kaum sind die kinder da, ist die aufmerksamkeit voll und ganz den kindern gewidmet. viele vergessen, dass es neben den kindern noch eine beziehung zum partner gibt die man eben pflegen muss!

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed