BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

29. Juli 2016 08:38; Akt: 29.07.2016 08:38 Print

«Warum ist mein Mann so ein Dickkopf?»

Seit drei Jahren herrscht zwischen Maya und ihrem Mann körperliche Funkstille. Nun glaubt sie, den Grund dafür gefunden zu haben.

storybild

Beziehungsprobleme sind in der Regel Koproduktionen der Partner. (Szene aus «Husband and Wives», Sony Pictures Home Entertainment)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Maya (33) an Doktor Sex: Ich bin seit sieben Jahren mit meinem Partner zusammen, drei davon sind wir verheiratet. Wir haben zwei Kinder. In den ersten vier Jahren unserer Beziehung war immer ich es, die den ersten Schritt machen musste, wenn es um Sex, Zärtlichkeit und Kuscheln ging. Ich musste ihn verführen, auf ihn zugehen, bei ihm sein, ihn trösten, um ihn «betteln», erfinderisch sein, um ihn kämpfen – und in der ganzen Zeit auch immer wieder Körbe einstecken. Irgendwann ist mir das alles definitiv verleidet und ich hatte keine Lust mehr. Weder auf ihn noch auf Sex und darauf, ständig die Initiative ergreifen zu müssen. Dies habe ich ihm dann auch gesagt und klargemacht, dass es nun an ihm ist und ich nichts mehr machen werde.

Umfrage
Musstest du dich auch schon überwinden, um dich deinem Partner | deiner Partnerin nach einem Streit wieder anzunähern?
43 %
14 %
5 %
14 %
7 %
4 %
13 %
Insgesamt 1186 Teilnehmer

Seither sind fast drei Jahre vergangen und er hat nicht den kleinsten Annäherungsversuch gemacht! Mittlerweile stimmt die Situation für mich, da mir nie wirklich viel an Sex gelegen hat. Trotzdem regt mich die Funkstille zum Nachdenken an. Wir haben uns so weit voneinander entfernt, dass ich nicht mehr wüsste, was zu tun wäre, um ihm näher zu kommen. Er scheint nicht vorzuhaben, etwas an der Situation zu ändern, da sein Stolz dies nicht zulässt. Zudem hat er wohl Angst vor einer Abfuhr. Ich kann nicht verstehen, wie er ohne die geringste körperliche Innigkeit mit mir zusammen sein und mir immer wieder sagen kann, dass er mich liebt und keine Trennung will. Kannst du mir bitte sagen, wie er tickt, was mit ihm los ist und warum er so tollpatschig und dickköpfig ist?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Maya

Sorry, aber ich habe keine Lust, auf der Basis deiner Schilderungen deinen Mann zu be- oder gar verurteilen. Um in einer derart schrägen und verfahrenen Situation zu landen, braucht es zwei Beteiligte, die sich bezüglich Dickköpfigkeit, Ignoranz und kommunikativer Inkompetenz mindestens ebenbürtig sind. In deiner Frage ist nicht einmal in einem Nebensatz den ehrlichen und von Herzen ausgesprochenen Wunsch zu hören, dass sich die Situation im Interesse aller Beteiligten zum Guten wenden möge. Dein einziges Anliegen ist es, von mir Erklärungen zum Verhalten deines Mannes zu bekommen – wohl, um ihm diese dann an den Kopf schleudern zu können.

Dabei dürfte es um einiges aufschlussreicher für dich sein, dich selber, deine Beweg- und Abgründe zu erforschen. Was du beschreibst, ist nämlich dein Leben – ganz zu schweigen davon, dass es auch das Leben eurer Kinder ist, und dass diesen nichts anderes übrig bleibt, als das zwischenmenschliche Desaster auszuhalten, das ihre Eltern da gemeinsam inszenieren.

Wach auf und übernimm die Verantwortung für dich und dein Leben, statt dich in der Opferrolle zu suhlen und deinem Partner oder anderen äusseren Umständen die Schuld zuzuschieben. Dein Ehemann mag tollpatschig, ängstlich und unzulänglich sein, aber niemals entbindet dich sein Verhalten davon, die Verantwortung abzugeben, für deine Freiheit zu wählen. Und diese beinhaltet auch in der scheinbar ausweglosesten und beschissensten Situation immer mindestens die Möglichkeit, die eigene Haltung zu dem zu bestimmen, was gerade geschieht. In deinem Fall also beispielsweise, ob du dich als Opfer fühlen oder trotz misslichster Umstände mit erhobenem Haupt würdevoll Mensch bleiben und dich aufrichtig von Herzen um das bemühen willst, was zu wirklichem Frieden in eurer Beziehung führt.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ps Üchologe am 29.07.2016 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Trötzeln

    Das ist eine Huhn-Ei Frage. Hat der Mann zuerst gemerkt, dass der Frau 'eigentlich nicht viel an Sex liegt', oder hat die Frau gemerkt, dass sie 'ihn verführen muss'? Jedenfalls gibt es für einen Mann (wohl auch vice versa) nichts Niederschmetternderes, als zu merken, dass sich die Frau aus einer Art Pflichtgefühl auf einen einlässt. Tönt etwas danach.

  • Alles Gute am 29.07.2016 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anders?

    Hast Du Dich schon mal gefragt, ob er asexuell ist? Oder sonst sexuell anders tickt? Vielleicht auch einfach Kuscheln statt aufs Ganze gehen?

  • lolaeser am 29.07.2016 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ansage

    Ich würde einfach mal Klartext reden!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Papa Bär am 29.07.2016 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uraltes Sprichwort 

    Es braucht immer zwei. Harmonie kann man nicht durch gegenseitige Vorwürfe erzwingen. Harmonie muss gedeihen. Sonst lässt man es konsequenterweise besser bleiben und geht seinen eigenen Weg.

  • Malu14 am 29.07.2016 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vielleicht...

    Der erste Gedanke der mir in den Sinn kommt ist, er mag vielleicht Männer mehr.

  • Nik am 29.07.2016 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also Ehrlich

    Wäre ich mit einer Frau zusammen, die schon von Natur aus nichts mit Sex am Hut hat, es aber nur macht um mir gefällig zu sein, würde mich das auch abturnen. Andererseits frage ich mich, warum man überhaupt eine Beziehung eingeht, wenn das mit dem Sex nicht stimmt? Wäre gut wenn die beiden endlich mal anfangen die Dinge offen Anzusprechen..

  • Peter am 29.07.2016 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf den Punkt gebracht

    Sehr gut auf den Punkt gebracht, Doktor Sex!

  • Phil am 29.07.2016 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trotzreaktion der Frau

    Die Frau verstrickt sich in Widersprüchen. Da würde mir als Mann die Lust auch vergehen. Ich will gegenseitige Anziehung und Begehren spüren und dass Sex gegenseitig Spass macht. Auf Pflichtübungen würde ich auch verzichten. So eine "Beziehung" ist für mich keine Beziehung, sondern eine WG.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed