BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

06. März 2017 08:29; Akt: 06.03.2017 08:29 Print

«Er erlaubt mir nicht, anderswo Sex zu haben!»

Lust hat Kathrins Freund nur sehr selten. Trotzdem will er ihr nicht erlauben, ihre Bedürfnisse mit einem anderen Mann zu stillen. Wie weiter?

storybild

Sexuell unterschiedliche Bedürfnisse zu haben, führt oft zu mieser Stimmung. (Szene aus «Girls», HBO)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Kathrin (24) an Doktor Sex: Ich bin seit fast drei Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir passen perfekt zusammen aber leider haben wir seit einem Jahr nur noch sehr selten Sex. Im ersten Jahr waren es bis zu sieben Mal pro Woche, Ende letztes Jahr war es noch alle drei Monate einmal. Da ich sexuell nun total frustriert bin und ich mich aber nicht von ihm trennen möchte, würde ich gerne deinen Rat hören.

Umfrage
Wie oft kriegst du im Ausgang eindeutige Sex-Angebote?
9 %
14 %
13 %
22 %
12 %
30 %
Insgesamt 6434 Teilnehmer

Das Schlimme ist, dass ich im Ausgang oft angemacht werde und es unzählige Männer gibt, mit denen ich Sex haben könnte. Aber ich möchte meinen Freund nicht betrügen. Ich habe ihm vorgeschlagen, als Ausgleich Sex mit einem anderen Mann zu haben. Er meinte dazu, ich sei total krank und eine Schlampe, denn er würde mir meinen Lebensunterhalt finanzieren und alles kaufen, was ich mir wünschte.

Ich wäre mit zwei- bis dreimal im Monat längstens zufrieden. Aber leider verschiebt er den Sex immer wieder. Die einzige sexuelle Praktik die wir noch ab und zu haben, ist Oralverkehr. Ich halte das nicht mehr aus. Trotzdem dränge ich ihn nie und spreche das Thema Sex nur ganz sanft an. Meistens probiert er dann abzulenken oder wird leicht aggressiv. Was kann ich tun, damit wir wieder mehr Sex haben?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Kathrin

Sex ist, abgesehen von der Selbstbefriedigung, eine Gemeinschaftsproduktion. Wie du es gerade selber auch erlebst, wird deshalb in einer Partnerschaft, in der das Treueversprechen gilt und sich eine der beteiligten Personen dem sexuellen Austausch verweigert, die Paarsexualität schnell zum Inhalt von Machtkämpfen und Grund für Anschuldigungen. Es ist dann meist nur noch eine Frage der Zeit, bis diese in eine offene Beziehungskrise münden.

Paare könnten sich einiges an Stress ersparen, wenn sie sich den Treueschwur sparten und dadurch verhindern würden, einander, was den Sex angeht, gegenseitig in eine so krasse Abhängigkeitssituation zu manövrieren. Dies hätte zudem zur Folge, dass die Partnerschaft um einiges lebendiger wäre als eine auf Besitzansprüchen basierende Ehe, in der man sich lieber gegenseitig die Schuld zuweist, als sich mehr Freiheit zu lassen und so wirklich etwas zu ändern, da die Partner zwangsläufig daran interessiert wären, füreinander attraktiv und agil zu bleiben.

Eure Passung ist alles andere als perfekt. Ihr seid ein ganz gewöhnliches Paar mit ganz gewöhnlichen Problemen. Hör auf damit, dich hinter schönen Worten zu verstecken. Es ist an der Zeit, endlich hinzuschauen und die Dinge beim Namen zu nennen. Denn wenn ihr so weitermacht, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis ihr getrennte Wege geht.

Es gibt absolut keinen Grund, deinen Freund noch länger mit Samthandschuhen anzufassen und vor der Realität zu verschonen. Was den Sex angeht, entzieht er sich seinem Teil der Verantwortung. Und egal, wie viel er dafür bezahlt: Deine Lust und dein Recht auf Sexualität kann er dir nicht abkaufen. Sag, dass du leidest und nicht länger bereit bist zu verzichten. Und dass du eure Beziehungsdynamik bezüglich Sexualität in einer Paarberatung anschauen willst. Zwar habt ihr dadurch fürs Erste (noch) nicht mehr Sex, aber wenigstens liegt das Problem dann offen auf dem Tisch und kann angegangen werden. Viel Glück!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Eine Beziehung führen heisst auch Kompromisse einzugehen. Bei vielem wird man selten gleicher Meinung sein, und Sex ist oftmals eines dieser Dinge. Mein Freund und ich haben eine ähnliche Situation, sprich er hat überhaupt keinen Bock auf Sex mehr, ich hätte teilweise mehrmals täglich Lust dazu. Da aber sonst alles absolut perfekt ist und ich die Zeit mit ihm geniesse, bevorzuge ich es lieber auf den Sex zu verzichten. Man muss halt abwägen ob es das einem auch wert ist oder nicht. Wenn dir Sex wichtiger ist, gibt es eigentlich nur die Trennung, da das Fremdgehen keine Option sein sollte. – Me...

Ich bin zwar eine Frau, aber; die Fragestellerin scheint sehr naiv zu sein. Erstens kommt mir grad das Thema Gleichberechtgung in den Sinn: Wieso soll dein Freund den Lebensunterhalt von dir finanzieren? Zweitens: Es gehören immer zwei Menschen dazu (ein Geben und Nehmen), wenn etwas schief läuft. Und Sex sollte da nicht immer als Vorwand genannt werden. Lerne, auf eigenen Beinen zu stehen, sonst wirst du nie die Anerkennung bekommen, die du dir wünschst. – mia

Wie lässt du denn mit dir reden? Er versucht nicht mal ansatzweise, das Problem mit dir zu lösen, nein er beschimpft dich noch. Und Aussagen wie: "Ich finanziere dir deinen Lebensunterhalt" klingt für mich stark nach einem Mann, mit einem schlechten Selbstwertgefühl, der sein Fraueli zuhause am Herd wissen will. Ich finde deine Einstellung zu Ehrlichkeit und Treue wirklich toll, aber ich fürchte hier ist wohl Hopfen und Malz verloren. – fehlender Respekt

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paulo am 06.03.2017 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Dr. Sex

    Echt jetzt? Der Mann hat die Verantwortung seiner Frau sexuell zur Verfügung zu stehen? Umgekehrt heisst es doch immer der Mann müsse Verständnis zeigen wenn die Frau nicht will und er solle gefälligst Rücksicht auf ihre Enthaltsamkeit nehmen. Wieso gilt das nicht auch für Frauen?

    einklappen einklappen
  • Mr Sex am 06.03.2017 08:58 Report Diesen Beitrag melden

    Klare Sache

    Sie werden sich trennen.

  • Marco am 06.03.2017 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Man erkläre mir das bitte...

    Sie passen perfekt zusammen, aber sexuell ist Schicht im Schacht und das Problem angehen will er auch nicht, wird bei Lösungsvorschlägen sogar noch wütend und reduziert die Beziehung auf das Finanzielle. Liebe Kathrin, du benutzt den Ausdruck "Perfekt zusammenpassen". Ich glaube nicht, dass er bedeutet, was du denkst, dass er bedeutet...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bele74 am 06.03.2017 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mach schluss

    wie kannst du schreiben ihr passt perfekt zusammen? das kann doch nicht perfekt sein... mach schluss er ist nicht dein puzzleteil.

  • Peter Notfallpfleger am 06.03.2017 13:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da passt gar nix ausser Bequemlichkeit

    Was ist denn an dieser Beziehung perfekt? Dass er für ihre Kosten aufkommt und sie den Haushalt macht? Das macht jede Putzfrau auch! Da fehlt doch echte, lustvolle Liebe; ohne die funktioniert keine Beziehung! Das ist nur aus Bequemlichkeit Schönreden! Weil man den Schmerz des Loslassens, der Trennung nicht will! Weil ein Neubeginn mühsam ist! Weil man lieber im schmutzigen Nest hocken bleibt als auf das Nest zu verzichten! Lern fliegen liebes Vögelchen, bau ein eigenes Nest und werde eine selbständige Frau! So hat der Mann auch eine Chance, sich zu verändern!

  • kurt am 06.03.2017 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dan keine liebe

    Ich könnte wegen einer Operation auch zwei Jahre nicht. Meine Frau ist aber sehr aktiv . Ich liebe sie und wollte nicht das sie auf was verzichten muss. Ich hatte es ihr erlaubt. Das hat uns nur mehr zusammen geschweißt

  • michi züri am 06.03.2017 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mutig

    Lustig. "Wir passen perfekt zusammen, aber dann kommen die Probleme...

  • Stelzbock am 06.03.2017 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ehemann

    Ich habe das Problem, dass meine Frau nach den anstrengenden Fernsehabenden zu müde für Sex ist, da es immer späht wird bis alles abgearbeitet ist. In der zwischenzeit pelle ich mir immer die Wurst, kann mich kaum mehr dran erinnern wann ich intim war mit ihr. Ich werde das Thema auch mal ansprechen müssen von wegen sexueller Öffnung der Beziehung, aber glaubt mir, mir graust es schon jetzt, das gibt Zoff ohne Ende, aus diesem Grund überlege ich mir auch ob fremdgehen nicht einfacher wäre...... Das Problem haben mindestens 50 Prozent der Ehepaare, oder ich kenne nur solche....

    • Louis am 06.03.2017 12:54 Report Diesen Beitrag melden

      Hausarbeit?

      Was meinst du mit "alles abgearbeitet"? Wenn du die Hausarbeit meinst, dann wäre es eine Möglichkeit, ihr dabei zur Hand zu gehen. So wäre es schneller erledigt und vielleicht gäbe es noch Raum für ein Vorspiel!

    • Claudia 53 am 06.03.2017 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stelzbock

      Läuft bei uns ähnlich.....! Frag dich einmal was du "falsch " machst......das deine Partnerin nicht mit dir sex haben will? Gibt sicher auch Gründe ......! Wenn du sie fragst und sie dir antwortet könnte dies eurer Beziehung nicht schaden.... zu bedenken gilt das die Antwort viellicht hart ist!

    • Peter Notfallpfleger am 06.03.2017 13:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Louis - Diagnose: Ehe gelaufen

      Nein nein, es ist sicher nicht die Hausarbeit! Es sind die anstrengenden Fernsehabende! Viele Frauen machen das so und holen sich Tipps zum Styling, zum Umgang mit fremden Männer/Frauen, Ehepartnertausch und sonstigen Stuss! Man taucht ein in eine fremde Welt, die einem eine Notwendigkeit vorspiegelt! Wenn man dann keine Lust mehr hat auf Intimität, weil der Partner schon schnarcht und früh wieder raus muss, ist nicht mal mehr Rauch im Kamin! Das Feuer brennt schon lange nicht mehr! Aber das sind nur Symptome und man will nicht auf die bequeme Versorgung als Mami und Ehefrau verzichten!

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed