BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

17. August 2011 14:00; Akt: 18.08.2011 12:43 Print

«Kann Frau trotz Analsex noch Jungfrau sein?»

Im kleinen Kreis und zu später Stunden sind Ronald und seine Kollegen bei einer delikaten Frage gelandet, die sie nicht schlüssig beantworten konnten. Doktor Sex hilft weiter.

storybild

Jungfräulichkeit - eine Thema, das die Männer auch heute immer noch stark beschäftigt. (Bild: Colourbox.com) (Bild: Patrice Lapoirie)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Frage von Ronald (23) an Doktor Sex: Im Ausgang und zu später Stunde sind meine Kollegen und ich bei folgender Frage gelandet: Ist eine Frau, die noch keinen vaginalen Geschlechtsverkehr hatte, trotz Analverkehr immer noch Jungfrau? Wir sind zu keiner eindeutigen Antwort gekommen. Was denken Sie?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Ronald

Die sogenannte «Jungfräulichkeit» ist eine Konstruktion und stammt aus patriarchalen Kulturen. Sie bezieht sich streng genommen nur auf den vaginalen Geschlechtsverkehr, insbesondere auf das Durchstossen des Jungfernhäutchens. Durch Anal- oder Oralverkehr kann eine Frau ihre Jungfräulichkeit also im Prinzip nicht verlieren. Aus subjektiver Sicht gilt diese Aussage aber natürlich nicht. Denn ein «echter» Patriarch würde es niemals akzeptieren, dass seine Frau vor der Ehe mit einem anderen Mann einen sexuellen Kontakt hatte - egal, ob Petting, Oral- oder Analsex.

In vielen Kulturkreisen gilt das intakte Stück Gewebe am Scheideneingang immer noch als Siegel, welches darüber entscheidet, ob eine Frau ehrbar ist oder eine «Schlampe», die verstossen oder sogar getötet wird. Entscheidend ist die Hochzeitsnacht. Wenn sich am Morgen danach kein Blut auf dem Laken befindet, gilt dies als Beweis dafür, dass die Braut bei der Eheschliessung keine Jungfrau mehr war. Der Ehemann hat somit das Recht, die Hochzeit für nichtig zu erklären.

Was aber viele nicht wissen: Bei über der Hälfte der Frauen fliesst beim ersten Geschlechtsverkehr gar kein Blut. Beispielsweise, weil sie gar keine eindeutig ausgebildete Jungfernhaut haben. Oder weil das Hymen - so wird die Jungfernhaut auch genannt - schon vorher und ohne Zutun eines Mannes gerissen ist oder so stark gedehnt wurde, dass es bei der Penetration gar nicht mehr reissen kann. Dies kann beispielsweise durch den regelmässigen Gebrauch eines Dildos oder Vibrators bei der Selbstbefriedigung der Fall sein.

(bwe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ich bin am 18.12.2011 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    zuerst Analsex bevor vaginalen Verkehr?

    Gibt es überhaupt Frauen, die vor dem ersten vaginalen Verkehr nur Analsex hatten?!! Ich glaube nicht.

    • james am 01.01.2013 10:22 Report Diesen Beitrag melden

      Aber natürlich

      Das ist in den Staaten drüben üblich und an der Tagesordnung unter Studenten. Schwanzsaugen und Anal, dann bist du noch Jungfrau, heisst die Formel!

    einklappen einklappen
  • sex sex sex am 20.08.2011 21:51 Report Diesen Beitrag melden

    anal - vaginal- oral

    alles was das herz begehrt. als ob dîe jungfräulichkeit eine rolle spielt in dieser zeit. sex ist alles was zählt heute. egal mit wem! ohne gefühl mit gefühl, es dreht sich alles nur noch um sex sex sex sex sex

  • Walter-70 am 18.08.2011 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Jungfernhäutchen befindet sich nicht...

    beim 'Hintertörchen' - die Dame ist aufgrund des Analverkehrs einfach keine anale Jungfrau mehr.

  • IchUnverbesserlich am 18.08.2011 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    Um was geht es bei der Jungfräulichkeit?

    Um die Frage zu beantworten muss man den Grund für die Wertschätzung der Jungfräulichkeit kennen.Will man eine Jungfrau,damit mein kein fremdes Kind aufziehen will, dann ist Analsex nichtig. Will man aber eine unberührte Frau, dann ist sie nach dem Oral-oder Analsex sicher keine Jungfrau mehr.Sex isumfasst für mich nicht nur die vaginale Penetration, sondern auch Anal-,Oralsex und andere sexuelle Tätigkeiten (z.B. Hand-Job).Also sobald jemand mit einer anderen Person gemeinsam sexuell aktiv wird,verliert sie für mich die Jungfräulichkeit.Ganz sicher nach einer Penetration-egal wo hinein.

    • dfhjru am 21.08.2011 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      stimme dir

      ich bin da genau deiner meinung. jegliche sexuelle aktivität zermalmt die jungfräulichkit. sollten sich auch einige männer fragen. warum sie der meinung sind frauen dürfen nicht aber sie selber können. es kommt meistens von menschen aus einem bestimmten kulturkreis denen das hätchen so dermasen wichtig ist.

    einklappen einklappen
  • Petra Müller am 18.08.2011 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Bekanntes Thema

    Ich kenne eine Italienerin. Sie ist noch nicht verheiratet, hat mit ihrem Freund Analsex, weil sie als Jungfrau in die Ehe soll. Einige ihrer Kolleginnen machen das gleich. Ich finde das ein Witz, denn es geht hier ja um das Moralische.

    • IchUnverbesserlich am 18.08.2011 13:58 Report Diesen Beitrag melden

      Seh ich auch so

      So sehe ich das auch. Es geht ja darum, dass man sich für jemanden "aufspart". Man sollte keinen sexuellen Kontakt vor der Ehe haben. Ob man sich in das Hinterteil oder in die Vagina penetrieren lässt, macht da echt keinen Unterschied.

    • Sabrina am 19.08.2011 08:07 Report Diesen Beitrag melden

      Finds lässig

      Aber Analsex ist schon noch angenehm

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed