BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

04. Januar 2012 14:00; Akt: 22.12.2011 15:28 Print

«Ist meine Vagina zu eng für den Penis?»

Sabrina hat jedes Mal beim Sex starke Schmerzen, insbesondere dann, wenn ihr Freund seinen Penis in die Scheide einführt. Muss sie damit leben oder wie kann sie das Problem aus der Welt schaffen?

storybild

Schmerzen beim Sex - Ein Problem das viele Frauen kennen. (Symbolbild: Colourbox.com, Vasiliy Koval)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Sabrina (20) an Doktor Sex: Jedes mal beim Sex leide ich unter Schmerzen. Vor allem das Einführen des Penis ist sehr schmerzhaft. Ich befürchte, dass meine Scheide zu eng ist. Wie kann ich das Problem aus der Welt schaffen?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Sabrina

Schmerzen beim Eindringen des Penis treten – gerade bei jungen Frauen – ziemlich häufig auf. Sie haben in der Regel jedoch nichts mit der Grösse der Vagina zu tun, sondern sind meist auf muskuläre Verspannungen in der Scheide und-oder im Beckenboden sowie auf einen Mangel an der vom Körper selbst produzierten Gleitflüssigkeit zurückzuführen. Die Gründe für die Verspannungen sind oft psychischer Natur. Eine zentrale Rolle spielen dabei Unsicherheiten oder Ängste in Zusammenhang mit dem Geschlechtsverkehr. Auch die Angst vor einer möglichen Schwangerschaft oder Beziehungsstress können Ursache sein. Eher selten liegen anatomische Gründe vor.

Wenn du sicherstellen willst, dass bei dir körperlich alles in Ordnung ist, meldest du dich zu einer Untersuchung bei einer Gynäkologin an. Ansonsten versuchst du es einfach mal mit viel Gleitmittel und einer entspannten Atmosphäre beim Sex. Falls du an Unsicherheiten oder Ängsten in Zusammenhang mit Sex leidest oder wenn es dir beim Liebesspiel mit deinem Freund nicht wohl ist, solltest du dies unbedingt thematisieren.

(bwe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Priska D. am 05.01.2012 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Viele unnütze Tipps...

    An alle, welche hier Tipps wie "mit viel Gleitcreme ist das kein Problem" oder "Lecken bis du so feucht bist, dass er nur so reinflutsch" geben, und an alle die Fragen stellen wie "bist du evtl. nicht bereit?": Schaut euch einmal den Wikipedia-Artikel zu Vaginismus an! Bei mir passte jahrelang nicht einmal ein Finger rein (auch nicht ein eigener, wenn ich mich selbst verwöhnen wollte), Tampons ebenfalls nicht. Lange wusste ich nicht, was "mit mir falsch war". Erst tägliches Beckenbodentraining hat mir geholfen, dauerte allerdings mehrere Jahre bis ich "normal" Sex haben konnte...

    einklappen einklappen
  • monika am 04.01.2012 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    optimale Umstände?

    Kann es vielleicht sein, dass du zum Sex mit deinem Freund (noch) nicht bereit bist, oder dass ihr keinen gemütlichen Raum zur Verfügung habt? Die Scheide ist nicht zu klein, die Umstände sind vielleicht nicht optimal.

  • Hans im Glück am 04.01.2012 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    Entspannen - Vorspiel

    Lasst Euch doch etwas Zeit und drückt nicht sofort vor lauter Geilheit die Wurst trocken rein...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adolf am 06.01.2012 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiss ja:

    Ich habe einen grossen! Aber wenn der nicht mal reinpasst, wie will denn da je ein Baby rauskommen? Die Vagina ist sehr dehnbar, ansonsten könnte wohl kaum ein Baby da rausflutschen! Entspann dich! Zuerst musst du richtig scharf werden, also du musst feucht werden, dann klappts schon.

  • Butterfly am 06.01.2012 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    waren diese Schmerzen schon immer?

    Hier ist doch die entscheidende Frage, ob Du seit jeher solche Schmerzen beim Sex verspürst oder ob es ein neues Phänomen ist. Also war es auch so bei einem anderen Mann? Ist es auch so, wenn Du SB machst? Das wäre wichtig zu wissen. War es schon immer so, liegt wohl eher etwas Anantomisches vor. Ist es erst bei Deinem jetztigen Freund so schmerzhaft, dann fühlst Du Dich einfach bei ihm nicht wohl. Egal ob dies nun psychisch oder physischen Ursprunges ist. Dann überlege, was anders ist zu früher und setz da an. So bekommst Du am ehesten eine Antwort, die Dich aus der Situation führt.

    • Heidi am 07.01.2012 09:21 Report Diesen Beitrag melden

      Frage oft zu kurz und zu knapp gestellt

      Ich frage mich oft, warum die Leute nicht ausführlicher udn genauer fragen, dann könnte man auch optimaler raten. Denke nämlich nciht, dass die Redaktion die Fragen einfach verkürzt. Wäre wichitig, ob es für sie generell immer so weh tat/tut. Schade eigentlich, wenn sie doch schon den Mut hat öffentlich zu frgaen, sollte sie dann nicht so knapp in ihrer Schilderung sein.

    einklappen einklappen
  • Horst B. am 05.01.2012 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Vaseline als Gleitmittel!

    Zwar ist es verständlich, dass Vaseline früher als Gleitmittel verwendet wurde, weil es nichts anderes gab. Heute sollte man für vaginalen Verkehr auf Gleitmittel auf Ölbasis verzichten. Im Zusammenhang mit Kondomen hat Vaseline sowieso nichts verloren. Auch Spucke ist kein "Gleitmittel". Heute gibt es in jedem Warenhaus vorzügliche Gleitmittel (bei den Kondomen), die auf der Basis von Wasser hergestellt sind und für Sexualverkehr geeignet sind. Für einmal kann man tatsächlich von Pornodarsteller lernen, die ausschliesslich wasserlösliche Gleitmittel einsetzen.

  • Sagi Net am 05.01.2012 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht immer

    Ich hatte mal einen versuchten ONS aber das Mädchen war so eng gebaut dass wohl nicht mal ein Kugelschreiber gepasst hätte. Es gibt das Problem von wegen "zu eng" durchaus. Das kann dir der Frauenarzt auch bestätigen. Ansonnsten ist natürlich klar dass für genügend Glitschi gesorgt werden muss.

  • Priska D. am 05.01.2012 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Viele unnütze Tipps...

    An alle, welche hier Tipps wie "mit viel Gleitcreme ist das kein Problem" oder "Lecken bis du so feucht bist, dass er nur so reinflutsch" geben, und an alle die Fragen stellen wie "bist du evtl. nicht bereit?": Schaut euch einmal den Wikipedia-Artikel zu Vaginismus an! Bei mir passte jahrelang nicht einmal ein Finger rein (auch nicht ein eigener, wenn ich mich selbst verwöhnen wollte), Tampons ebenfalls nicht. Lange wusste ich nicht, was "mit mir falsch war". Erst tägliches Beckenbodentraining hat mir geholfen, dauerte allerdings mehrere Jahre bis ich "normal" Sex haben konnte...

    • Dirk Diddler am 05.01.2012 20:32 Report Diesen Beitrag melden

      Wenn es bei der Penetration klemmt

      Sehr guter Kommentar und Gratulation, dass Du das Problem lösen so konntest! Hatte mal eine Freundin mit genau den gleichen Symptomen und erst nach Jahren war vorsichtiger Verkehr möglich. Sie konnte normal Orgasmen haben, war feucht, hatte keine Angst vor einer Schwangerschaft und war sexuell interessiert. Einfach bei der Penetration "klemmte" es. Die Situation war für sie sehr belastend und frustrierend zugleich. Doch Vaginismus kann überwunden werden.

    • Klaus am 06.01.2012 14:53 Report Diesen Beitrag melden

      Ansichtssache

      Die Tipps sind nur dann unnütz, wenn Vaginismus vorliegt...allerdings bezweifle ich, dass jemand über das Internet eine Ferndiagnose durchführen kann (nicht mal der Onkel Doktor). Somit werden wir nie wissen was das Problem ist. Aber das Internet ist allemal gut für Tipps. Du hast geschrieben, dass es sehr lange gedauert hat und warst in der Zeit sicherlich auch bei verschiedenen Ärzten (welche das eigentliche Problem nicht gefunden haben). Hilfreich wäre damit auch wie es bei Dir schlussendlich diagnostiziert wurde.

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed