BLOG
Weinkeller

Frisch entkorkt und temperiert: Neues aus der Weinwelt.
Welcher Wein passt zu welchem Essen? Wie man einen guten Jahrgang erkennt und was sonst noch alles zur Welt der Weine gehört, erfahren Sie hier.

Mövenpick Wein

Weinblog

18. Mai 2017 15:20; Akt: 21.05.2017 13:08 Print

Diese 10 Weine sollten Sie kennen

von Mövenpick Wein - Château Mouton Rothschild, Pétrus oder Sassicaia — Das ist Musik in den Ohren von Weinliebhabern. Wir stellen Ihnen heute 10 weltberühmte Weine vor.

storybild

Pétrus-Etikett aus dem Jahr 1989

Fehler gesehen?

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und darüber streiten lässt sich auch nicht. Wein ist dabei keine Ausnahme. Für den Einen dürfen es nur Rotweine sein, der Nächste kommt bei Weissweinen ins Schwärmen. Wir von Mövenpick Wein sind natürlich froh um die Vielfalt der Weinwelt. Dennoch gibt es ein paar Weine, deren Namen wahrlich wie Musik in den Ohren von Weintrinkern klingen. Hier finden Sie die zehn mitunter berühmtesten Weine der Welt.

1. Pétrus: Der Sehnsuchtswein aller Bordeaux-Liebhaber und häufig auch die Messlatte aller Merlotweine. Er kommt von einer kleinen Insel eisenhaltigen Sands mitten im Anbaugebiet Pomerol. 1000 Franken pro Flasche muss mindestens hingeblättert werden, wer den Wein im Keller haben möchte.

2. Dom Pérignon: Der Name des Benediktinermönchs, der den Champagner zwar nicht erfunden, wohl aber perfektioniert hat, steht für den berühmten Jahrgangschampagner von Moet & Chandon Pate. Ein edler und langlebiger Champagner, der mindestens sieben Jahre auf der Hefe liegt.

3. Opus One: Joint Venture von Baron Philippe de Rothschild und Robert Mondavi, die sich 1970 auf Hawaii trafen und die Idee für ein gemeinsamen kalifornischen Premiumwein aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot (plus ein wenig Malbec und Petit Verdot) entwickelten. Die Trauben kommen aus dem Napa Valley.

4. Sassicaia: Den Namen dieses berühmten Rotweins aus der Toskana korrekt auszusprechen ist fast ebenso schwer, wie eine Flasche von ihm zu bekommen. Ein reinrassiger Cabernet, der sich mit den ganz grossen Rotweinen der Welt misst.

5. Domaine de la Romanée Conti: Die DCR-Weine, wie sie in Fachkreisen abgekürzt werden, sind nicht nur die teuersten, sondern auch die besten des gesamten Burgunds: Seide pur. Eine Flasche des Grand Cru Romanée Conti selbst kostet ca. 3'000 Franken.

6. Unico, Bodegas Vega Sicilia: Der erste grosse Rotwein des spanischen Anbaugebiets Ribera del Duero, der über Spanien hinaus Beachtung fand und schnell zum Kultwein aufstieg. Basis: Tinto Finto (Tempranillo). Ein sehr traditioneller Wein, der lange im Fass und jahrgangsabhängig mal nach vier, mal erst nach zehn Jahren reif ist. Über 300 Franken pro Flasche.

7. Château Lafite Rothschild: Der stark Cabernet-Sauvignon-lastige Wein ist dank der Nachfrage aus China der gesuchteste und teuerste Bordeaux-Wein vom linken Ufer Bordeaux'. Das Château gehört den Rothschilds aus dem französischen Zweig der Familie.

8. Krug Grande Cuvée: Das Champagnerhaus Krug wurde 1843 in Reims gegründet und ist der Inbegriff von Luxus beim Champagner. Die Grande Cuvée ist der einfachste Champagner und kostet schon knapp 150 Franken pro Flasche. «Krug ist kein Champagner, Krug ist Krug» lautet der Wahlspruch des Hauses.

9. Tignanello, Marchesi Antinori: Dieser Rotwein, der 1971 erstmals als Tafelwein auf den Markt kam, war bahnbrechend für die «Super Tuscans», wie die neuen Revoluzzer-Weine damals hiessen. Noch heute ist der Tignanello (Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc) ein Weinmonument.

10. Château Mouton Rothschild: Nicht nur die herausragende Qualität, sondern auch die jährlich wechselnden Künstleretiketten haben diesen Wein berühmt gemacht. Die kunstsinnigen Rothschilds von Mouton stammen aus dem Londoner Zweig der Banker-Familie.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sommeliere am 21.05.2017 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Diese überbezahlten Weine muss kein Mensch kennen. Hingegen Weine, die ein gutes Preis-Leistung Verhältniss aufweisen hingegen schon..

    einklappen einklappen
  • Mr. Mavic am 22.05.2017 06:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nur Liste von Markennamen

    Diese Liste entspricht der "teuer-isz-gut"-Mentalität. Wenn Mövenpick die Flasche Petrus im eigenen Laden nachher für 2000 Franken (...oder im Hotel für 9'800) verkaufen kann, wäre das Teil bei mir auch auf Platz 1. Wie ist es mit Weinen für "die Bevölkerung"? Was ist mit Insidertips für gute, handgemachte Familienmanufaktur in Italien, Spanien, Österreich, der Schweiz und Deutschland? Diese Aufgabe wäre ein wenig schwieriger, als einfach nur die grossen Marken der Weine aufzuzählen.

    einklappen einklappen
  • Weinbandit.ch am 21.05.2017 21:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ääääähm...

    Krug für fr. 150.-? Wo...?!? Gaja fehlt, ornellaia konmt noch vor sassicaia... dal forno und quintarelli fehlen... d'yquem erst recht...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • RaymondG am 26.05.2017 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    Vielschichtigkeit

    Ganz ok die Liste, Dom Perignon durfte ich an meiner Hochzeit versuchen, der war wunderbar, und der Tignanello wartet im Keller, der Rest ist mir leider zu teuer. Für mich jedoch viel wichtiger als eine Liste, ist die Tatsache, dass Wein so unglaublich vielschichtig ist. Immer wieder findet man was neues, überrascht und begeistert von einem bisher unbekannten Wein...einfach genial.

  • Manni am 26.05.2017 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Romanee Conti

    Ihr habt da wohl eine Ziffer vergessen! Romanee Conti findet man leider nicht unter 10'000 CHF

  • Senza parole... am 25.05.2017 22:14 Report Diesen Beitrag melden

    Teure Weine?

    Wieso so viel bezahlen für einen Wein? Ich kaufe meine Super Weine in der LANDI.... die sind echt günstig und super im Geschmack aus der halben Welt .... Ripasso, Amarone, Tempranillo usw... geil... :-)

  • Alex Keller am 25.05.2017 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Falsch 2

    Die wirklich guten Weine kommen von Kleinst-Weinproduzenten! Diese Weine werden auch nicht öffentlich angeboten! Kenne mich aus, weil meine Familie seit Generationen Wein produziert!

    • Brunello am 25.05.2017 23:36 Report Diesen Beitrag melden

      Vino , weltweit

      Ja gut , bloss , qualität zeichnet sich aus , bei der vielfalt der unterschiedlichen länder und produzenten , je mehr kenntnis umso mehr wissen und mitsprache des edlen beliebten trauben veredlungsbekömmlings

    einklappen einklappen
  • Daniel m. am 25.05.2017 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Gut

    Der wein der mir schmeckt,ist der beste.

Mövenpick Wein

Entdecken Sie die Vielfalt von Mövenpick Wein.

- Über 65 Jahre Weinerfahrung

- Sortiment mit über 1'200 Qualitätsweinen

- Schnelle Lieferung oder Abholung im Weinkeller Ihrer Wahl

Mövenpick Wein bei Facebook