BLOG
Weinkeller

Frisch entkorkt und temperiert: Neues aus der Weinwelt.
Welcher Wein passt zu welchem Essen? Wie man einen guten Jahrgang erkennt und was sonst noch alles zur Welt der Weine gehört, erfahren Sie hier.

Mövenpick Wein

Weinblog

03. April 2017 13:36; Akt: 04.04.2017 11:42 Print

Italiens Weine bringen Dolce Vita ins Glas

von Mövenpick Wein - Endlich: Die Tage werden länger und die Temperaturen steigen. Der Frühling ist in der Schweiz angekommen. Was könnte besser zur Leichtigkeit dieser Jahreszeit passen als ein wenig Italianità? Heute entführen wir Sie daher in die Welt der italienischen Weine – und zeigen Ihnen attraktive Angebote.

storybild
Fehler gesehen?

Italiens Weine sind seit einiger Zeit wieder voll im Trend: die unterschiedlichen Regionen vom Piemont bis nach Sizilien, die unübertroffene Vielfalt der Rebsorten und nicht zuletzt die Winzer, die mit ihrer Persönlichkeit die Weine prägen: All diese Faktoren schaffen eine einzigartige Stilvielfalt, die es zu entdecken gilt.

Einzigartige Vielfalt

Mit über 2‘000 verschiedenen Arten kultiviert Italien wohl die meisten Rebsorten der Welt. In allen 20 Verwaltungsbezirken Italiens wird Wein angebaut. Von dieser gewaltigen Rebsortenvielfalt sind aber nur etwa 400 offiziell zugelassen. Dazu gehören auch die meisten bekannten europäischen Sorten. Viele davon kommen sogar ursprünglich aus Italien.

Auf dem internationalen Markt spielen vor allem die italienischen Rotweine, beispielsweise aus den Rebsorten Nebbiolo, Sangiovese und Aglianico eine grosse Rolle. Aber auch die weissen Rebsorten, wie etwa der Pinot Grigio, Cortese, Arneis und Trebbiano bringen traumhafte Weine hervor.

Wein wird von Norditalien (z.B. Trentino-Südtirol) bis in den tiefsten Süden (Sizilien) und auf den Inseln im Mittelmeer angebaut. Bei Mövenpick Wein finden Sie übrigens Probierpakete, die Ihnen einen kleinen aber feinen Querschnitt der italienischen Weinwelt präsentieren.

Geographie und Klima

Der italienische Boden ist von grosser Vielfalt geprägt. Von den Alpen bis nach Sizilien überquert man 10 Breitengrade. Das Klima hat allerdings gemeinsame Einflussgrössen. Die Alpen und die Dolomiten schützen vor den kalten Nordwinden, der Apennin bildet vom Piemont bis Sizilien eine Wetterscheide. Das Mittelmeer und das Tyrrhenische Meer sowie die zahlreichen Flüsse und Seen mildern starke Klima-Schwankungen ab. Die besten Regionen haben im Durchschnitt Temperaturen zwischen 12°C und 16°C, ausreichende Niederschläge im Winter und warme Sommer mit Sonnenschein bis spät in den Herbst.

Bedingt durch diese grossen Unterschiede in Klima und Boden und der Vielzahl an Rebsorten ergeben sich in Italien auch unterschiedliche Weinbaumethoden. Nach etruskischer Tradition findet man vereinzelt noch Hochspaliersysteme, vorwiegend im Nordosten Italiens. Weit erfolgreicher ist die Kordon- und Guyot-Erziehung, die auf die Griechen zurückgeht und weniger Ertrag, dafür aber bessere Qualität erbringt. Im heissen Süden tendiert man zur Buscherziehung, da hier Fäulnis kein Problem ist.

Trotz dieser Vielfalt haben die italienischen Winzer es in allen Regionen geschafft, perfekte Symbiosen zwischen Rebe und Terroir zu kultivieren.

Ganz Italien ist ein Weinparadies

Italien ist heute der grösste Weinproduzent der Welt. Durchschnittlich 60 Millionen Hektoliter werden in den italienischen Kellern jährlich produziert. Der grösste Teil der italienischen Weine stammt aus Apulien, Sizilien, Venetien und Emilia-Romagna. Hierher kommt heute über die Hälfte der gesamten Prodkution des Landes. Die Weinvielfalt Italiens scheint aber beinahe unendlich.

Mit ihren Spitzengewächsen Barolo, Barbaresco und Brunello di Montalcino haben besonders die beiden Regionen Piemont und Toskana zum Weltruf der italienischen Weine beigetragen. Inzwischen gibt es jedoch nahezu in jeder Region Weine, die mit den ganz grossen der Welt mithalten können.

Kurz: Lassen Sie sich in einem Weinkeller in Ihrer Nähe beraten, und finden Sie Ihr persönliches Stück Dolce Vita! Es lohnt sich. Alle Weine finden Sie auch online.

Gut zu wissen: Qualitätsstufen in Italien

Die ab 2009 gültige EU-Weinmarktordung hat das Qualitätssystem neu definiert. Neben den neuen Begriffen dürfen jedoch die traditionellen Bezeichnungen weitergeführt werden.

•DOC – Denominazione di origine controllata – als kontrollierte Ursprungsbezeichnung bekannt, ist die zweithöchste Qualitätssufe. Sie wurde im Zuge der Vereinheitlichung innerhalb der EU in DOP umgewandelt.

•DOCG (Denominazione di origine controllata e garantita) Kontrollierte und garantierte Ursprungsbezeichnung der höchsten Qualitätsstufe. Die Weine werden regelmässig streng geprüft. Es gelten beispielsweise gesetzliche Vorschriften über Hektarerträge, Mindestalkoholgehalt, Ausbau und Lagerung. Der Zusatz Classico bezeichnet traditionelle Gebiete innerhalb eines Bereichs.

•DOP/DOC Denominazione di origine protetta/controllata
Geschützte Ursprungsbezeichnung, die im Rahmen der europaweiten Regelung ab 2009 als Bezeichnung für die italienischen Begriffe DOC und DOCG eingeführt wurde. Festgelegt sind Produktionsrichtlinien, Rebsorten und Anbaugebietsgrenzen.

•IGP/IGT Indicazione geografica protetta/tipica
Weine aus Anbaugebieten, in denen die Produktionsrichtlinien weniger rigoros als bei der DOC bzw. DOCG gefasst werden. Viele Erzeuger nutzen die IGT- Bezeichnung um Weine zu verschneiden, die aus Rebsorten entstehen, die unter dem DOC bzw. DOCG- Reglement nicht gestattet sind. Hierbei werden allerdings auch Weine produziert, die zur qualitativen Spitze Italiens zählen und weltweites Renommee geniessen.

•VDT Vino da Tavola
Die niedrigste Qualitätsstufe, der Tafelwein, ohne geografische Begrenzung. Es sind deutlich grössere Erntemengen erlaubt. Etwa 40 % der italienischen Weine werden unter dieser Kategorie vermarktet.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
Mövenpick Wein

Entdecken Sie die Vielfalt von Mövenpick Wein.

- Über 65 Jahre Weinerfahrung

- Sortiment mit über 1'200 Qualitätsweinen

- Schnelle Lieferung oder Abholung im Weinkeller Ihrer Wahl

Mövenpick Wein bei Facebook