BLOG
Weinkeller

Frisch entkorkt und temperiert: Neues aus der Weinwelt.
Welcher Wein passt zu welchem Essen? Wie man einen guten Jahrgang erkennt und was sonst noch alles zur Welt der Weine gehört, erfahren Sie hier.

Mövenpick Wein

Weinblog

10. März 2017 12:15; Akt: 13.03.2017 15:15 Print

Der Wein des Jahres aus Zürich

von Mövenpick Wein - Jahr für Jahr kürt Mövenpick den Wein des Jahres. Entscheidend für die Auswahl sind neben herausragender Qualität und einer Genussgarantie für Weinliebhaber auch immer exzellente Beziehungen zum Weingut und Winzer. In diesem Jahr freut es daher besonders, dass der Wein des Jahres aus einer Kellerei stammt, die Mövenpick näher nicht stehen könnte.

Fehler gesehen?

Mövenpick und Staatskellerei Zürich: Seit zwei Jahrzehnten ein erfolgreiches Team

20 Jahre Mövenpick und Staatskellerei Zürich – eine einzigartige Zusammenarbeit, die immer wieder mit neuen Genussmomenten überrascht. Mit dem diesjährigen Wein des Jahres, dem 2015 Compleo (einer Cuvée aus Pinot Noir, Gamaret und Cornalin) hat die Staatskellerei einen wirklich wunderbaren Garant für Trinkspass geschaffen.

Der Klosterkeller in Rheinau ist bereits über 400 Jahre alt. Doch als die Staatskellerei Zürich 1997 eine Tochter der Mövenpick Schweiz AG wurde, begann im historischen Produktionskeller eine «neue Zeitrechnung». Es war der Beginn einer erfolgreichen Partnerschaft im Zeichen von Genuss und regionaler Weinbaukunst.

Heute gehört die Staatskellerei Zürich zu den grössten Weinproduzenten der Deutschschweiz. Das Traubengut für ihre Weine bezieht sie von rund 100 langjährigen Partnern aus über 26 Zürcher Gemeinden. Was dem jungen, experimentierfreudigen Team um Geschäftsführer Christoph Schwegler aber weit wichtiger ist als Grösse und Produktionszahlen, sind die hervorragende Qualität, die Kreativität und der Innovationsgeist, der immer wieder neue spannende Weine hervorbringt.

Partnerschaft für innovative Schweizer Weinkultur

Die Staatskellerei Zürich vereint in Rheinau über 150 Jahre Weintradition bewusst mit allen Facetten moderner Weinbaukunst. «Wir wollen moderne und gleichzeitig authentische Weine für Weinliebhaber von heute keltern», bringen Christoph Schwegler und Kellermeister Fabio Montalbano ihren Anspruch auf den Punkt.

Dafür setzen sie konsequent auf naturnahen Rebbau, rigorose Mengenbeschränkungen und neuste Kellertechnik. So keltert, hegt und pflegt die Staatskellerei Zürich im über 400-jährigen Klosterkeller mittlerweile ein vielfältiges Sortiment mit rund 20 verschiedenen Weinen und Spezialitäten. Für alle, die Wert legen auf innovatives Weinschaffen aus der Region, für alle, die Genussmomente mit Charakter und Geschichte zu schätzen wissen.

Vier Jahrhunderte Weingeschichte

Über 400 Jahre ist es her, seit der historische Klosterkeller in Rheinau unter Abt Theobald Werlin von Greiffenberg erbaut wurde. Die Geburtsstunde der heutigen Staatskellerei Zürich besiegelte der bekannte Dichter und damalige Zürcher Staatsschreiber Gottfried Keller 1862 mit seiner Unterschrift.

Jahr für Jahr pilgern zahlreiche Besucher nach Rheinau, um an einer Kellerführung die spannenden Geschichten rund um die ehemals klösterliche Kellerei aus erster Hand zu hören – und dazu die hervorragenden Weine zu geniessen. Alle weiteren Informationen zur Staatskellerei Zürich, sowie Führungstermine, falls Sie selber einmal vorbeischauen möchten, finden Sie auf der Homepage der Kellerei. Wer direkt einen der Weine probieren möchte, findet natürlich auch alle Weine unter www.moevenpick-wein.com.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Navor Van Bostitch am 15.03.2017 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Mövenpick

    wählt einen der Weine, welche sie selbst im Angebot haben als den besten? Was für eine Überraschung.

  • Weinkenner am 15.03.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    bitter

    Der gekürte Compleo hinterlässt im Abgang einen bitteren Geschmack. Hände weg. Da kann der Brand Mövenpick nicht's dafür.

  • Patrick N. am 13.03.2017 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Überschätzt

    Hab den Compleo kürzlich in der Business Class probiert. Leider war er viel zu fruchtig und das Bouquet war gar nicht voluminös.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Weinkenner am 15.03.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    bitter

    Der gekürte Compleo hinterlässt im Abgang einen bitteren Geschmack. Hände weg. Da kann der Brand Mövenpick nicht's dafür.

  • Navor Van Bostitch am 15.03.2017 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Mövenpick

    wählt einen der Weine, welche sie selbst im Angebot haben als den besten? Was für eine Überraschung.

  • Traurig am 13.03.2017 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Iditisch

    Mövenpick? Was für ein Witz. Eine Autobahnraststätten Firma kürt den Wein des Jahres. Wieso gibt ihr den Wein nicht gleich Kindern zum testen? Ein Spezialist sollte so was machen

    • Greg-Swiss am 15.03.2017 12:14 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Ahnung?

      Es scheint, Sie kennen sich in der Wein-Szene nicht aus. Mövenpick Wein hat mit Raststätten nichts zu tun und ist ein exzellenter Weinkeller!

    • jaylo am 15.03.2017 18:50 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig informieren

      Erst informieren und dann schreiben. Mövenpick ist weitaus breiter aufgestellt als an Autobahnen, unter anderem sehr kompetent im Weinverkauf.

    einklappen einklappen
  • Patrick N. am 13.03.2017 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Überschätzt

    Hab den Compleo kürzlich in der Business Class probiert. Leider war er viel zu fruchtig und das Bouquet war gar nicht voluminös.

  • Karl B. am 10.03.2017 21:38 Report Diesen Beitrag melden

    Leider

    Leider kann man diesen Wein fast nicht trinken. Wäre er nämlich wirklich gut, dann hätte er den Titel gar nicht nötig - er würde alleine durch Mund-zu-Mund-Proaganda von alleine weggehen wie warne Semmeln!

    • Gastroman am 12.03.2017 23:14 Report Diesen Beitrag melden

      Super Wein

      @Karl B. Ich arbeite im Gastgewerbe und der Compleo geht weg wie warme Weggli und ist ein super Schweizer- Wein.....;-) vieleicht nochmals probieren.... Lg

    • Greg-Swiss am 15.03.2017 12:19 Report Diesen Beitrag melden

      Gelungener Wein!

      Compleo ist ein hervorragender Wein. Natürlich etwas fruchtig, wie die meisten Kreationen der Staatskellerei, was aber im Trend liegt.

    einklappen einklappen
Mövenpick Wein

Entdecken Sie die Vielfalt von Mövenpick Wein.

- Über 65 Jahre Weinerfahrung

- Sortiment mit über 1'200 Qualitätsweinen

- Schnelle Lieferung oder Abholung im Weinkeller Ihrer Wahl

Mövenpick Wein bei Facebook