Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Südtirol

27. Juli 2017 11:01; Akt: 27.07.2017 11:26 Print

Instagram dreht durch wegen diesem See

Der Lago di Braies entwickelt sich dank Social Media zum Star. Aus aller Welt reisen Influencer an, um sich vor dem pittoresken Bergsee abzulichten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eiffelturm, Tower Bridge, Kolosseum – die Top 3 der europäischen Touristen-Hotspots auf Instagram sind keine Überraschung. Doch nicht nur die bekanntesten Sehenswürdigkeiten werden vom Social-Media-Publikum gefeiert. Der neue Star unter den Fotosujets ist der Lago di Braies.

Umfrage
Haben Sie jetzt Lust auf eine Reise zum Lago di Braies?
40 %
10 %
24 %
26 %
Insgesamt 1078 Teilnehmer

Schon den ganzen Sommer über posten Influencer Bilder, was das Zeug hält. «In den Dolomiten trifft man definitiv viele Instagrammer und Blogger an», schrieb auch die Schweizer Fotografin Martina Bisaz vor wenigen Tagen auf ihrem Profil.

Türkisblaues Wasser umrahmt von schneebestäubten Bergspitzen: der Lago di Braies – oder auf Deutsch: Pragser Wildsee – kann locker mit der Weltspitze der schönsten Bergseen wie etwa dem Moraine Lake in Kanada mithalten.


Und das Beste: Er ist nur wenige Autostunden von der Schweiz entfernt. Also: Wenn Sie in den Sommerferien noch nichts vorhaben: Ab ins Südtirol! Nicht vergessen: Kamera einpacken! Ihnen könnte eine Karriere als Influencer winken.

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • LUZ93 am 27.07.2017 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natur Zerstörung durch Mensch

    Hört auf solche Berichte zu erfassen. Ihr zerstört damit nur noch mehr unsere Natur. Ich war schon an vielen Bergseen aber ich merke es kommen immer mehr Leute und lassen auch Müll liegen und viel mehr... Früher hatte ich noch meine Ruhe in der Natur und war alleine aber diese Trends bezüglich der Natur wie in diesem Bericht und dem Fisch gehen mit auf den Geist. Hört doch auf viele gehen doch gar nicht wegen der Ruhe erholung und der Natur... sondern nur damit man sagen kann ich wart da und dort und um Fotos zu posten genau so wie es beim Island Hype zu und her ging...

    einklappen einklappen
  • Cpt obvious am 27.07.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hype??

    Erstes Foto 23 Likes, die anderen nicht viel mehr... wieviel haben euch die Behörden vom Südtirol bezahlt?!

    einklappen einklappen
  • Alfons der Pauker am 27.07.2017 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Leider nein.

    Die Sujets sind zwar schön, aber die HDR Fotos sind ja sowas von grässlich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berner am 28.07.2017 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natur?

    Bin selber erfolgreicher Instagramer, Naturfotograf, und Wanderleiter. Ich finde es schade was da abgeht. Die bekommen für Ihre Bilder sehr viel Geld. Und machen das ganze Business kaputt. I h selber mache da nicht mit. Meine Bilder sind Arbeit. Denn sie sind nicht direkt neben dem Parkplatz, Bahnstation etc aufgenommen worden. Noch schlimmer finde ich die Drohnenbilder, zugegeben sie sind schön. Aber in der Wildnis und vielfach Wildschutzgebieten haben sie nichts verloren.

  • Querus schlägerus am 28.07.2017 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heimatland

    Gebaut durch Gottes Hand, nichts schöneres als dieses,in alle Ewigkeit, gibts hier auf dieser Erde. (Zitat, P. Burger)

  • stiroler am 28.07.2017 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte hört auf zu pushen

    Als Südtiroler muss ich erstens sagen, das ist der Pragser Wildsee, nicht "Lago di Braies" laut Tolomei. Zweitens ist es zwar schön, dass Südtirols Natur in dem Licht dargestellt wird, das es verdient, aber: Bis auf die Nutznieser Gastronomie und davon abhängige Betriebe (Bikeguides, Skigebiete etc), hat die Bevölkerung hauptsächlich massiv erhöhte Lebenskosten, ausgelastete Infrastruktur (verstopfte Strassen, übervolle Freizeitanlagen wie zb. Schwimmbäder) und Parkplatznot davon. Weniger wäre hier definitv mehr.

    • Christoph am 28.07.2017 15:15 Report Diesen Beitrag melden

      Wie whar!

      Wie recht Du hast. Gerade der Pragser Wildsee ist heute schon total überlaufen. Schade in mehrfacher Hinsicht! Und ja, der See heisst in der Landessprache sicher nicht Lago di Braies!!

    einklappen einklappen
  • Sandro Soletto am 28.07.2017 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pragser

    War bereits am Pragser. Kann wirklich empfohlen werden. Für eine perfekte Spiegelung, sollte es aber windstill sein. Im Spätherbst ist es noch viel schöner.

  • FVA98 am 28.07.2017 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    Erreichbarkeit ist das Schlagwort

    Das eigentliche Problem ist die (zu) gute Erreichbarkeit des Sees. Müsste man zwei bis drei Stunden wandern um den Lago di Braies zu erreichen, würde es dort nicht einmal annähernd so viele Leute haben. Ich wohne im Berner Oberland und wandere regelmässig zu Bergseen, welche jedoch nur aus eigenem Antrieb erreicht werden können. Da bietet sich ein total anderes Bild und viiiiieeeel weniger Leute.

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken