Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Fotograf auf Weltreise

07. Oktober 2013 12:07; Akt: 25.10.2013 13:03 Print

«Ich warte Tage auf den besten Shot»

Der Schweizer Fotograf Nico Schaerer hat schon die halbe Welt bereist. Mit dabei war seine Kamera. 20 Minuten zeigt seine imposanten Bilder.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nico Schaerer hat mit Bus und Töff schon ganze Kontinente durchkreuzt. 20 Minuten verrät der Fotograf, was ihn auf der Jagd nach dem besten Bild antreibt.

Nico Schaerer, was macht ein gutes Foto aus?
Ein gutes Foto ist ein Fenster in die Fantasie des Betrachters. Es muss etwas auslösen, nicht alles erklären. Für mich zählt nicht nur der Inhalt, sondern das, was es mit dem Betrachter anstellt.

Welcher Ort hat Sie am meisten bewegt?
In Patagonien war ich jetzt schon zum zweiten Mal für längere Zeit. Das ist sicherlich ein Ort, der von der Ausstrahlung, der Energie und den Naturgewalten her sehr speziell für mich ist. Am meisten faszinieren mich dabei Orte, an denen man sich als Mensch ganz klein fühlt: Sei das im Himalaya oder in der Salar de Uyuni (dem grössten Salzsee der Welt in Bolivien, Anm. d. Red.) Solche Orte gibt es auch in der Schweiz: Gerade kürzlich war ich am Marmorera-Gletscher und war nicht weniger beeindruckt als von Patagonien.

Sie sind oft wochenlang allein mit dem Motorrad unterwegs. Wird man da nicht einsam?
Wenn ich fürs Fotografieren reise, ist das für andere Leute nicht sehr interessant. Da warte ich auch mal drei Tage lang auf die richtige Wolkenformation für den besten Shot. Langweilig wird es mir aber nie. Ich geniesse das Alleinsein sehr. Es tut gut, sich zurückziehen und ganz auf die Essenz des Fotografierens fokussieren zu können. In Begleitung ist man konstant abgelenkt.

Wie sehen Ihre nächsten Pläne aus?
Mein Motorrad ist im Moment in Uruguay. Von dort aus führt die Reise durch Brasilien ins Amazonasgebiet. Ein gewaltiger Ort, den ich schon immer einmal sehen wollte. Danach reise ich nach Kolumbien.

Welches sind die schwierigsten Sujets?
Menschen sind schwieriger zu fotografieren als Landschaften, weil man immer eine Konfrontation eingeht. Ausserdem bereichert man sich auf gewisse Weise an dem Leben der Menschen. Ich tue mich etwa schwer damit, Armut abzubilden. Das erhält schnell einen voyeuristischen Charakter.

Was haben Sie auf Reisen ausser Ihrer Kamera immer dabei?
Gute Kopfhörer und Musik. An schönen Plätzen geniesse ich die Ruhe, aber ich verbinde sie auch gern mit einem Stück Musik, das mich dann zu Hause an sie erinnert.

www.nicoschaerer.ch

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mr.foto am 07.10.2013 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    TZTZ

    hört auf zu motzen und schaut zuerst seine Homepage an, typisch Schweiz motzen, jammern und neider das ist die schweiz

  • Matthias E am 07.10.2013 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so

    Gratuliere nico & weiterhin bon voyage.

  • Kil Back am 07.10.2013 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Cool aber ..

    Wirklich nichts gegen Nico, aber ich kann auch Fotos schiessen von "speziellen" in anderen Kulturen lebenden Menschen und diese Fotos dann bearbeiten und schwarz/weiss drucken... Muss nur das Geld haben für die Reisen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Samuel Fischer am 09.10.2013 00:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Recht hat er!

    Ich ziehe mir auch täglich Shots rein,macht das leben viel erträglicher.

  • Reise Fieber am 08.10.2013 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nöö...

    Find ich nichts besonderes... Gähhn

  • an alle "besserkoenner" am 08.10.2013 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache nörgeln

    Wenn ihrs alle besser könnt, wieso macht ihr es dann nicht? Nicht den Mut, alleine um die Welt zu reisen? Oder kein Durchsetzungsvermögen, um sich selbst einen Namen zu machen?

  • Selbsterlernter Semi-Hobyfotograf am 08.10.2013 18:52 Report Diesen Beitrag melden

    Profi? Echt?

    B1 Horizont schreg, sagt nichts aus. B2 Keine Dynamik, fad. B3 Herr links Gesicht abgeschnitten. B4 Überbelichtet mit Blitz (mit 1.8 Objektiv möglich ohne Blitz) B5 Emotionen vorhanden, aber S&W Einstellung langweilig. B6 Warum Blitz brauchen bei Tageslicht? Sagt nichts aus. B7 Fade & langweilige S&W Einstellung B8 Wieder der Blitz (!!!) zudem völlig langweilig. B9 Warum hat man auf einer Weltreise kein Weitwinkel dabei? B10 Nein, sorry!

    • lilo am 08.10.2013 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      wo sind die Farben?

      und warum nimmt die farben raus? indien lebt von farben!

    einklappen einklappen
  • qwertz am 08.10.2013 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    fotografen sind überbewertet sorry, heuzutage muss man nur eine super camera haben und schon kommen tolle bilder dabei raus. ist einfsch so

    • lilo am 08.10.2013 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      nicht so einfach

      das stimmt jetzt nicht... die Qualität der farben etc ist zwar besser aber das heisst noch lange nicht, dass ein foto gut ist. richtig gute fotografen machen schon mit einer billigen digi tolle fotos.

    einklappen einklappen
Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken