Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Flyover Country

14. April 2016 09:50; Akt: 14.04.2016 09:50 Print

Dank dieser App wird Fliegen lehrreich

Wie heisst wohl dieser Berg, den man da vom Flugzeugfenster aus sieht? Die App Flyover Country liefert die passende Antwort – in 10'000 Metern Höhe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Display im Flieger zeigt einem zwar an, ob die Zeit noch reicht, um den nächsten Blockbuster zu schauen – viel mehr Infos als die Flughöhe und die Aussentemperatur bekommt man aber auf den pixeligen Bildschirmen oftmals nicht geliefert. Die App Flyover Country soll das jetzt ändern.

Die App zeigt an, wo man gerade ist und was unter einem passiert. So lassen sich Gletscher, Berge oder grosse Bauten identifizieren. Die Standortbestimmung erfolgt per GPS, das zumindest am Fensterplatz meist gut funktioniert. Weitere Informationen liefern Wikipedia-Artikel, die man sich vor dem Flug für die gewünschte Strecke herunterladen kann.

Welcher Dino lebte hier?

Neben geologischen werden auch paläontologische Daten in der App Flyover Country angezeigt. Man erfährt so, welche Dinosaurier und Urtiere auf der Flugstrecke einst gelebt haben.

Entwickelt wurde die App von zwei Geologen an der University of Minnesota. Die Idee hatte Shane Loeffler während eines Fluges: «Ich habe nach unten geschaut und diese spannende Landschaft gesehen, wusste aber nicht, was das war», sagt der Geologe zum Fachmagazin «Smithsonian».

Flyover Country steht für iOS- und Android-Geräte kostenlos zum Download bereit.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Viel Flieger am 14.04.2016 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Navigationsgerät

    Seltsam nur, dass viele Airlines die Verwendung eines GPS in irgendwelcher Art und Weise on board nicht erlauben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Viel Flieger am 14.04.2016 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Navigationsgerät

    Seltsam nur, dass viele Airlines die Verwendung eines GPS in irgendwelcher Art und Weise on board nicht erlauben.

    • Nur2 am 14.04.2016 11:08 Report Diesen Beitrag melden

      Nur2

      GPS ist passiv. Die meisten Smartphones können das Signal also auch bei aktiviertem Flugmodus empfangen.

    • Mike am 14.04.2016 11:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Viel Flieger

      Warum sollte GPS verboten sein? Das Handy empfängt nur das Signal, welches so oder so vorhanden ist. Gesendet wird dabei kein Bit... Ähnlich wie beim Radio, da Empfangen Sie auch nur, ohne etwas zu senden.

    • Viel Flieger am 14.04.2016 16:13 Report Diesen Beitrag melden

      @ Mike & Nur2

      Eben! Sagt das nicht mir, sondern den Airlines!

    • SynoO am 14.04.2016 19:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Viel Flieger

      Es sagen sowieso alle: Bitte während des Fluges Mobilgeräte ausschalten und 5 Minuten später sind alle am Handy

    • Geissenpeter am 15.04.2016 01:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @SynoO

      ich jemanden während des Abhebens noch telefonieren. Das machte mir schon etwas Angst. In der Reihe nebenan regte sich ein Mann sehr auf und schimpfte laut. Danach legte er auf.

    einklappen einklappen
Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken