Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Kein Massentourismus

27. August 2017 11:25; Akt: 27.08.2017 11:25 Print

Die am wenigsten besuchten Länder der Welt

Sie wollen in den Ferien Ihre Ruhe? Dann ab nach Tuvalu! Auf die Südseeinsel haben sich letztes Jahr nur 2000 Reisende verirrt.

Bildstrecke im Grossformat »
Südsee-Romantik zum Trotz: ist mit 2000 Touristen im Jahr 2016 das am wenigsten besuchte Land der Welt. Nach verirrten sich auch nur 5000 Gäste. ist (mit Ausnahme vielleicht von Nordkorea und Afghanistan, für die keine offiziellen Zahlen vorliegen) das am wenigsten besuchte Ziel in Asien. 70'000 Besucher wurden hier 2016 gezählt. wurde 2014 von 125'00 Touristen besucht. Seither wurden die Zahlen nicht aktualisiert. Das Land gehört aber sicherlich noch immer nicht zu den Mainstream-Destinationen. Trotz eines Wachstums von satten 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zählt mit 210'000 Besuchern noch immer zu den exotischsten Reisezielen im asiatischen Raum. ist der am wenigsten besuchte Saat Europas (60'000 Touristen), jedoch auch der kleinste. Auch (69'000 Besucher) ... ... und (121'000) zählen nicht zu den touristischen Schwergewichten. Allerdings verzeichnet das Nachbarland Rumäniens ein starkes Wachstum von fast 30 Prozent. Für den afrikanischen Kontinent fehlen noch viele aktuelle Zahlen. kam 2010 auf knapp 50'000 Touristen - und man ist dort auch heute noch nicht auf ausgetrampelten Pfaden unterwegs. Die Insel Sao Tome and Principe kam im selben Jahr auf 8000 Besucher. Sierra Leone hatte lange mit Krieg, Krankheit und Naturkatastrophen zu kämpfen. Hierhin verirrten sich 2016 nur 54'000 Besucher. Die Komoren im Indischen Ozean wurden 2015 von nur gerade 24'000 Touristen besucht. In der Karibik gehört Montserrat mit 9000 Besuchern pro Jahr zu den Geheimtipps. Die Insel ist über eine Fähre mit dem bekannteren Antigua verbunden. Anguilla zählte 2016 immerhin 79'000 Touristen. Das am wenigsten besuchte Land Zentralamerikas ist Belize - trotz einer Attraktion wie dem Great Blue Hole. 386'000 Touristen bereisten das Land 2016. Zum Vergleich: In Costa Rica waren es fast zehnmal mehr. Französisch-Guayana gehört zu den weniger bekannten Staaten in Südamerika und zählte 2015 knapp 200'000 Besucher. Etwas mehr Menschen, nämlich 257'000, verirrten sich 2016 ins benachbarte Surinam. Guyana kam auf 235'000 Besucher. Zum Vergleich: Spitzenreiter in Südamerika ist Brasilien mit 6,5 Millionen Touristen im Jahr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während sich in Europa der Aufstand gegen den Massentourismus regt, gibt es Länder, wo kaum jemand Ferien macht. Die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) hat kürzlich in einem Report die aktuellen Besucherzahlen für Destinationen rund um den Globus veröffentlicht. Demzufolge zählt Tuvalu weltweit die wenigsten Touristen. Nur gerade 2000 Personen haben 2016 den Weg auf die abgelegenen Inseln im Pazifik gefunden. Unter den Flop-Destinationen befinden sich gleich mehrere Südsee-Nationen wie etwa Kiribati (5000), Niue (8000) und die Salomonen (22'000). Doch auch in anderen Regionen gibt es Landstriche, die nicht von Touristen überlaufen sind.

Exotisches Bhutan, kleines San Marino

Am wenigsten Besucher in Europa zählt der Zwergstaat San Marino (60'000). In Asien gehört das abgeschottete Himalaya-Königreich Bhutan mit knapp 200'000 Gästen pro Jahr trotz boomender Zahlen (plus 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) noch immer zu den wahren Exoten unter den Feriendestinationen. In der Studie wurden vorläufige Ergebnisse veröffentlicht, weshalb für einige Staaten noch kein Wert vermerkt ist. Besonders für den afrikanischen Kontinent liegen noch nicht alle Zahlen vor. Tendenzen lassen sich aber auch dort ausmachen. Eine Auswahl der am wenigsten besuchten Länder sehen Sie in der Bildstrecke.

Sollten Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sein und eine Reise nach Tuvalu planen: Es ist ratsam, das Hotel vorab zu buchen. Denn im ganzen Land gibt es nur sechs davon.

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fridolin F. am 27.08.2017 11:36 Report Diesen Beitrag melden

    Artikel nicht aussagekräftig

    San Marino ist nur ein Felsen, da stehen sich die Touristen tortzdem gegenseitig auf die Füsse. Mich würden die Touristenzahlen im Verhältnis Einwohner und Fläche des éandes interessieren. Alles andere bringt gar nichts.

    einklappen einklappen
  • MarcoSch am 27.08.2017 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    San Marino?

    Ich war in San Marino und es war voller Touristen. Aber die machen halt Tagesausflüge von Rimini aus dort hin. Lohnt sich übrigens beides. Liechtenstein hat das selbe Problem. Tagesausflugsgrösse halt. Lohnt sich aber auch und ist voller Touristen.

    einklappen einklappen
  • Mister X am 27.08.2017 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erstaunlich

    Wow, hätte jetzt nicht mit Frankreich als meistbesuchtes Land gerechnet. Da trägt das Meisterwerk von G. Eiffel sicherlich grossen Anteil daran.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reisender am 28.08.2017 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Belize ist zu gefährlich

    Wieso das man Belize nicht besucht ist Glas klar. Die extrem hohe Kriminalität und das extrem brutale vorgehen der Verbrecher hat sich sehr schnell herumgesprochen.

  • Dani am 28.08.2017 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wer braucht Touristen?

    Es ist doch schön gibt es noch Ecken die nicht mit Touristen überlaufen sind. Let's go there

  • Andreas am 28.08.2017 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    nein,

    mein Balkonien hat die wenigsten Touristen pro Jahr, garantiert keine 2000. Dort finde ich auch die Ruhe, wenn ich sie mal suche.

  • Marco Lombardi am 28.08.2017 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    San Marino 3 Mio. Touristen

    3 Millionen Touristen besuchen jährlich San Marino. 100 mal mehr als es Einwohner zählt. Das ist rekordverdächtig für Platz eins.

  • Don Vito am 28.08.2017 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sorry

    Aber ich besuche lieber ein Land, dass ein funktionierendes Rechtssystem hat und ich nicht angst haben muss, dass ich bei einer Magenverstimmung die Rückreise in einem Sarg machen muss.

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken