Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Travel Risk Map

20. November 2017 13:16; Akt: 20.11.2017 13:16 Print

Die gefährlichsten Reiseländer der Welt

Eine aktuelle Karte zeigt, wo die Sicherheit von Touristen 2018 am meisten bedroht ist. In manchen beliebten Badereisezielen gilt das Risiko als erhöht.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Travel Risk Map bietet auch eine Übersicht über das Gefahrenrisiko für Reisende. So lesen Sie die interaktive Karte ... Diese Staaten sind stabil und haben eine niedrige Kriminalitätsrate. Sicherheits- und Notfalldienste sind effizient, die Infrastruktur ist intakt und die öffentlichen Verkehrsmittel sind sicher. Hier ist die Kriminalitätsrate niedrig, soziale Unruhen sind nicht üblich. Stellt Terrorismus ein Risiko dar, so haben die entsprechenden Gruppen nur begrenzte Möglichkeiten. Anschläge kommen selten vor. Zeitweise kommt es zu politischen Unruhen und gewalttätigen Protesten. Sporadisch können Terrorattacken vorkommen. Reisende können Opfer von Gewalttaten werden. Die Qualität von Notfall- und Sicherheitsdiensten variiert. Streiks können Reisen behindern. Rot steht für hohes Risiko. Proteste sind oft gewalttätig und können Reisende betreffen. Die Situation wird teilweise durch einen Mangel an Regierungskontrolle verschlimmert. Gewalttaten und Terrorismus stellen ein signifikantes Risiko dar. Bestimmte Bereiche des Landes sind für Reisende nicht zugänglich. Regierungskontrolle sowie Recht und Ordnung sind minimal oder nicht existent in weiten Teilen des Landes. Ernsthafte Gewalttaten durch bewaffnete Gruppen stellen für Reisende eine ernst zu nehmende Gefahr dar. Die Transportmöglichkeiten sind limitiert und unsicher. Weite Teile des Landes sind nicht zugänglich. Auch die Lage im Strassenverkehr ... ... und die Qualität der vorhandenen medizinischen Versorgung wurden ausgewertet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Welche Gefahren lauern in welchem Land? Wohin kann ich überhaupt noch reisen? Die Sicherheitsfirma International SOS and Control Risks hat erneut eine interaktive Weltkarte veröffentlicht, die die Sicherheitslage in einzelnen Destinationen aufzeigt. Ausschlaggebende Faktoren waren unter anderem Diebstahl, Entführungen, Tötungsdelikte und Terroranschläge.

Umfrage
Reisen Sie auch in Länder mit erhöhtem Sicherheitsrisiko?

Die Länder und Gebiete wurden in fünf Gefahrenstufen – von unbedeutend (grün) bis extrem hoch (dunkelrot) – unterteilt. Besonders zu vermeiden sind demnach Reisen nach: Syrien, Afghanistan, Irak, Jemen, Libyen, Südsudan, Mali, Zentralafrikanische Republik sowie in Teile Pakistans, Somalias, der Demokratischen Republik Kongo und der Ukraine.

Türkei hochgestuft

Als ausgesprochen sicher gelten hingegen Mittel- und Nordeuropa. Exzellente Bewertungen erhielten neben der Schweiz auch Luxemburg, Norwegen, Finnland, Island und Dänemark. Schweden schafft es im Gegensatz zum Vorjahr nicht mehr unter die Klassenbesten, dafür ist mit Slowenien auch ein südosteuropäisches Land unter den Musterschülern. In der Türkei wurde das Risiko von tief auf mittel erhöht. Auch in anderen klassischen Badereisezielen wie Mexiko, Tunesien und Ägypten bleibt die Situation angespannt.

Betreffend Strassensicherheit muss man sich unter anderem in Bolivien, Kasachstan und im Iran besonders in Acht nehmen. In medizinischen Belangen ist die Lage besonders in weiten Teilen Afrikas prekär, doch auch für Brasilien, China und Russland stellt International SOS and Control Risks ein «sich schnell entwickelndes Risiko» fest.


(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ueli am 20.11.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Warum sind die USA nicht rot?

    In US gibts täglich 30 Tote durch Schusswaffen. Das sind jährlich über 10000 Tote. Andere Länder nennen diesen Zustand Bürgerkrieg.

    einklappen einklappen
  • Labella am 20.11.2017 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    sporadisch

    "sporadisch können Terrorattacken vorkommen" erschreckend wie normal das schon fast klingt. Fast wie beim Wetterbricht "sporadisch können Regenschauer vorkommen"

    einklappen einklappen
  • James Hunt am 20.11.2017 13:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Religion des Friedens

    Nichts hat mit nichts was zu tun.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simon am 21.11.2017 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich passiert echt wenig.

    Das einzige Mal, wo ich in der Nähe eines Terroranschlags war, ist in Nizza gewesen. In Arabischen Ländern wie Marokko oder Ägypten, fühle ich mich genau so sicher wie in Italien oder Frankreich. Am sichersten finde ich Süd-Korea und Japan, dort würde ich mir nicht mal sogen machen, betrunken die Wertsachen in der Bar liegen zu lassen oder auf der Strasse zu schlafen, da habe ich in Zürich mehr bedenken.

  • Forscher am 21.11.2017 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Tötungsrate in Grönland fast wie Mexiko

    Und warum figuriert Grönland auf dieser Weltkarte hellgrün? Die Tötungsrate in diesem Land ist per capita nämlich sehr hoch, fast so hoch wie das verrufene Mexiko

  • german schnyder am 21.11.2017 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Gefährliche Länder

    nach sechs wochen ferien in thailand ohne Diebstahl wurde ich im zug in zürich überfallen.... so jetzt kennen sie die saubere Schweiz also Achtung auch in der Schweiz

  • James Lehmann am 21.11.2017 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz ist eines der sichersten Länder

    Die Schweiz eines der sicherstern Länder der Welt. Wenn man aber den älteren Menschen zuhört und den "Konservativen" könnte man meinen, dass wir im Brügerkrieg wären und bedroht von allen Seiten...

    • Clara Balgin am 21.11.2017 17:21 Report Diesen Beitrag melden

      wirre Aussage

      @Lehmann Von welchen "alteren Menschen" sprechen Sie?

    • Martial2 am 21.11.2017 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @James Lehmann

      Das meinen aber nur Sie... Schauen Sie doch, was in Zürich, und vor allem in Basel alles passiert? Nein das war ein Mal bis in den 70er Jahre, schön, ruhig ohne Gefahr, aber heutzutage? In Chicago und New York haben wir uns schon immer sicherer gefühlt!!

    einklappen einklappen
  • Martial2 am 21.11.2017 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Panik...

    A Propos Gefahr in der Türkei, man merkt überhaupt nichts. Ägypten wäre gefährlicher einzustufen als die Türkei!

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken