Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Sommerspecial

13. Juli 2018 20:24; Akt: 13.07.2018 20:24 Print

Die schönsten Badis der Schweiz

Vom Geheimtipp zum Bestseller: In diesen Bijous findet jede und jeder sein Plätzchen an der Sonne.

Bildstrecke im Grossformat »
Vorhang auf für das grösste Freibad der Schweiz: Das Bellerive-Plage in Lausanne erstreckt sich über eine Fläche von 75'000 Quadratmetern. Gebadet wird hauptsächlich im Genfersee, doch es gibt auch geschlossene Pools. Und natürlich immer ganz viel Platz zum Durchatmen. Eine Premiere findet man im aargauischen Biberstein: Seit seiner Neugestaltung im Jahr 2000 darf sich das Freibad als erstes Bio-Bad der Schweiz rühmen. Der grünlich schimmernde Bio-Schwimmteich verbreitet eine wunderbar entspannte Stimmung. Natur pur! In Baden AG waren alle ebenen Flächen in den 30er-Jahren bereits verbaut. Deshalb musste das Schwimmbad an einem abschüssigen Hang gebaut werden. Das Resultat: Das schönste Terrassenschwimmbad der Schweiz – samt 10-Meter-Sprungturm auf dem untersten Level. Das beliebteste Bad der Schweiz ist auch eines der spektakulärsten: Bis zu 13'000 Gäste planschen zu Spitzenzeiten in der Aare und in den Becken. Kein Wunder: Das Marzili bietet ein FKK-Abteil für Frauen, eine riesige Liegewiese – und freie Sicht auf das Bundeshaus. Flussbäder sind eine willkommene Alternative zu den oft überfüllten Schwimmbädern in der Stadt. Gratis baden – und das erst noch in einem Naturschutzgebiet – kann man besonders schön im Reussdelta bei Flüelen im Kanton Uri. Nicht mal auf Toiletten muss man nicht verzichten. Wer es historisch mag, kommt in Winterthur auf seine Kosten. Das Schwimmbad Wolfensberg wandelte sich in den letzten 100 Jahren vom Steinbruch zum Abenteuerspielplatz, Sonnenbad und schliesslich zur architektonisch einmaligen Badi samt Chromstahlbecken. Eine Kultbadi. Als eines der schönsten städtischen Freibäder gilt das Lido Luzern. Das Strandbad befindet sich an der gegenüberliegenden Seeseite des Bahnhofs und verfügt über ein beheiztes Becken. Ferienfeeling und das Top-Panorama sind längst nicht nur etwas für asiatische Touristen. Das Schwimmbad in Solothurn liegt an der Aare und bietet das Beste aus beiden Welten: Man kann im Bad oder im Fluss schwimmen. Die alte Badeanlage im klassizistischen Stil verbreitet 20er-Jahre-Nostalgie, Wasserrutschbahn und 10-Meter-Turm sorgen dagegen für Action. Die Oase im Bündnerland: Der Caumasee bei Flims GR bietet ein besonders idyllisches Naturerlebnis und dank dem Quellwasser immer sehr angenehme Wassertemperaturen. Eine Standseilbahn (gratis) bringt Badegäste zum See und von dort auch wieder weg. Mitten in der Stadt und doch alles andere als urban: Das Motta-Schwimmbad in Freiburg liegt zwischen einer Felswand und der historischen Altstadt. Schon die Anreise ist ein Ferienerlebnis für sich: In die Badi gelangt man mit einem wunderschönen Funiculaire.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Gehen Sie in die Badi?

In Sachen Freibäder macht uns so schnell keiner was vor. Kaum ein anderes Land hat so viele schöne und charmante Badis wie die Schweiz. Das ist kein Zufall. Als Binnenland muss die Schweiz das Meer- und Strandfeeling künstlich heraufbeschwören – bei diesen zehn Beispielen hat es besonders gut funktioniert.

(20 Minuten)

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken