Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Lost in Translation?

09. November 2015 10:58; Akt: 09.11.2015 11:29 Print

Die zehn wichtigsten Survival-Tipps für Japan

Angst vor Fettnäpfchen? Die Schweizerin Ronja Sakata erklärt die Dos und Don'ts für einen Aufenthalt im Land der aufgehenden Sonne.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

1. In Japan bist du ein Alien. Mit Einfühlungsvermögen und ein paar Brocken Japanisch kannst du die unsichtbaren Schranken aber aufknacken. Wenn du den ersten Schritt machst und zeigst, dass dich Land und Leute interessieren, dann ist die Freude riesig.

2. Nicht verzagen! Wenn du in einem Restaurant abgewiesen wirst, weil der Besitzer weder dich noch sich selbst in eine unangenehme Situation bringen möchte, bleibst du locker und gehst ins nächste Lokal. Kleine Fehler wie eine falsche Verbeugung werden dir verziehen. Es sieht ja jeder, dass du kein Local bist.

3. Lost in Translation? Mit dem einfachen Satz: «Wa doko desuka?» (ausgesprochen: «wa doko deska») kannst du nach allem fragen, was du suchst. Resutoran wa doko desuka? Wo ist ein Restaurant? Oder du zeigst einfach auf das Bild im Reiseführer und sagst: Wa doko desuka? Auf der Strasse sprichst du Leute am besten mit: «Chotto sumimasen» («tschotto sumimasen»), also «Entschuldigung» an.

4. Zieh deine Schuhe aus! Das gilt überall: im Tempel, im Restaurant, im Hoteleingang, im Privathaushalt, ja sogar in der Umkleidekabine. Dafür bekommst du Surippaas (Slippers) und läufst in diesen herum. Im Restaurant gibt es Finken nur für die Toilette. Kauf dir für deine Japanreise neue Schuhe und farblich passende Socken ohne Löcher.

5. Lautes Schneuzen ist wahnsinnig unanständig. Darum putzt du dir deine Nase nur ganz sanft mit dem Taschentuch ab, ohne Schneuzgeräusche. Die japanischen Taschentücher sind so dünn und fein, die würden durch heftiges Schneuzen geradewegs zerfetzt. Was absolut in Ordnung ist: Den ganzen Tag lang die Nase hochziehen. Wenn du im Shinkansen auf einer längeren Fahrt zwischen zwei «Ufeschnudderis» sitzt, hilft nur Musik hören.

6. Aber bitte nicht zu laut! Im Zug und in der U-Bahn wird weder laut gesprochen noch Musik gehört und sicher nicht telefoniert. Diese angenehme Stille wirst du vermissen, wenn du aus Japan zurück bist!

7. Richtig gewickelt: Im Ryokan, dem traditionellen Hotel, findet das Leben in der Yukata, einem Kimono-ähnlichen Baumwollmantel statt. Beim Abendessen oder Frühstück sitzen so alle Gäste in der gleichen Kleidung im Esssaal. Wichtig ist da, dass du die linke Seite über die rechte schlägst, bevor du den Gurt schnürst. Wenn du die Yukata falsch herum anziehst, bekommst du vielleicht einen gutgemeinten Rüffel.

8. Wellnessen, aber richtig. Ganz wichtig im Onsen, dem Thermalbad: Die Reinigung vor dem Bad. Erst wenn du Haare und Körper eingeseift und abgespült hast, bist du im Bad ein sicher spektakulärer Gast. Männer und Frauen baden getrennt. Fies: Die Bereiche sind nicht fix. Wo am einen Tag die Frauen baden, baden am nächsten vielleicht die Männer. Also immer gut aufpassen, damit es nicht zu peinlichen Begegnungen kommt!

9. Tischmanieren, bitte! Wenn du beim Essen immer wieder «oishii» («fein!») sagst, dann wirst du positiv auffallen. Was du beim Essen niemals machen darfst: Die Stäbchen in den Reis stecken. Das macht man nur bei Beerdigungsritualen. Stäbchen zu zerbrechen ist auch tabu. Du darfst alle kleinen, handlichen Schälchen zum Mund führen und «rausschaufeln». Grosse Teller lässt du auf dem Tisch stehen wie bei uns auch.

10. Abschauen. Nudelsuppe laut schlürfen ist ein Muss. Die Schlürfluft kühlt nämlich deine Lippen beim Einsaugen der Nudeln. Am Schluss die Brühe auszutrinken, ist erlaubt. Schau dir links und rechts ab, wie das am besten geht. Das gilt ganz allgemein: Imitieren geht über Studieren. Nur keine Angst!

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Suisu am 09.11.2015 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer und kein Alien

    In Japan bist du kein Alien mehr, wenn du Ihnen sagst dass du Schweizer bist und kein Amerikaner! Sie assoziieren Schweizer mit einem friedlichen Bergvolk, und inzwischen ähnlichen Werten wie Sie.

  • Fettnäpfchen Treter am 09.11.2015 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Auch noch dies:

    Kindern nicht mit der Hand durch die Haare streichen. Wein/Sake mit beiden Händen einschenken. Nicht sich selbst einschenken. Visitenkarten mitnehmen. Visitenkarten mit beiden Händen entgegennehmen. Anschauen, studieren, sichtbar ablegen, nicht einfach in einer Tasche/Portemonnaie verschwinden lassen. Mit den Toilettenfinken zurück an den Tisch ist absolut no-go ;) Mit "sugoi" punktet man bei jüngeren Japanern =)

  • Japanfanmania am 09.11.2015 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Japanisch ein Muss?

    Dies ist ein sehr nützlicher Guide. Finde Japan total spannend und möchte gerne mal dort hin. Leider haltet mich die Sprachbarriere ab. Also Englisch ist überhaupt kein Problem, ich habe aber gehört, dass viele Japaner nur ganz wenig Englisch können. Stimmt dies? Ist Japanisch ein Muss für einen Touristen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ma am 11.11.2015 00:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rot wie ein Lobbster

    Als Gast wird man das Privileg erhalten am Abend als erster ins Bad zu steigen. Falls zu heiss, ist es durchaus erlaubt es ein wenig abzukühlen - Ich war zu anständig und stieg wie ein verbrüter Lobbster aus der Wanne!

  • Andy am 10.11.2015 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    Die Japaner lieben die Schweizer

    Man merk es, dass man als Westler im ersten Moment eher nicht so willkommen ist aber nur solange bis die Leute erfahren, dass du aus der Schweiz kommst ;)

  • Yvi am 10.11.2015 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Let's go

    Ich war letztes Jahr in China. Dort sprechen auch wenige Englisch. Mit einem Wörterbuch in der Hand und Photos auf dem Handy, kommt man trotzdem relativ weit :) Habe z.B. das Schild am Damen-WC fotografiert und immer, wenn ich eins gesucht habe, das Photo gezeigt. Auch im Taxi hab ich einfach einen Zettel mit der Adresse vorgezeigt. Klappte alles relativ gut, denke in Japan wird es ähnlich sein. Buche übers Reisebüro und probier es einfach aus. Du wirst es schon überleben

  • Ciri am 09.11.2015 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traum

    Ich bin ein riesiger Japan Fan und möchte unbedingt das Land und seine Leute kennenlernen. Die positiven Kommentare bestärken mich nur noch mehr. Ich möchte mir unbedingt diesen Lebenstraum erfüllen. Bisher hab ich einzig ein wenig gezögert, weil ich alleine reisen würde. Was denkt ihr? Alleine Japan entdecken als Frau geht das? Hat hier jemand Erfahrung gemacht?

    • Japanfan am 09.11.2015 22:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ciri

      Ich war zwar noch nie alleine in Japan, aber ich habe es stets als sehr sicher empfunden. Habe mich nie unwohl gefühlt, egal wo und um welche Tageszeit. Ich würde jetzt als Frau auch wieder alleine dort reisen. Wenn du in Guesthouses oder Hostels übernachtest triffst du viele interessante Leute, auch Einheimische. Ich würde es machen ;-)

    • Dani am 09.11.2015 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ciri

      Kein Problem. Alle sehr hilfsbereit und freundlich. Japan ist das am weitest fortgeschritene land in asien(in manchen dingen sogar weltweit). auch was sittlichkeiten, anstand, service, sich an regeln halten usw. die schweizer könnten hier viel lehrnen. Ich lebe in japan.

    • @Ale am 10.11.2015 00:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ciri

      Natürlich geht das... Erfüll dein Traum ich wahr vor zwei Jahren dort in der mega Metropole Tokyo ich kann dir nur sagen! Ich hab keine Sekunde bereut Wahnsinn was es dort alles gibt ,Beispiel: Schon das erste Treffen mit einem Taxi Fahrer also besser gesagt Taxi Auto :) das die Türe von alleine aufgehen und sich selber zu machen, per Knopfdruck von Ihnen natürlich der Taxi Fahrer macht das ;) schon da verstehest du was das für ein Land ist... Und es gibt viel mehr!! Wünsche dir alles gute ....

    • Wayne am 10.11.2015 09:13 Report Diesen Beitrag melden

      Sicher

      Japan ist eines der sichersten Länder überhaupt! Die Ladenbesitzer lassen dort sogar nachts ihre Ware draussen stehen oder die Leute vor dem Laden ihre Autos laufen, weil dort in der Regel nichts weg kommt. Die Verbrechensquote ist sehr niedrig. War absolut positiv überrascht. Wenn du hin willst, dann geh! :)

    • Ciri am 10.11.2015 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leute

      Danke euch für euer Feedback. Es freut mich zu hören, dass mir da nichts im Weg steht. Jetzt ist noch ein bisschen sparen angesagt und dann kann es losgehen. Freu mich riesig. Wünsch euch allen einen schönen Tag :D

    • Erika am 10.11.2015 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Ich war alleine

      in Japan. Mehrmals schon. Das sicherste Land er Erde, da kann man im Gegensatz zur CH mitten in der Nacht durch die Städte laufen. Nichts schlimmes geschieht. Einfach gehen

    • Jayel am 10.11.2015 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ciri

      Geht gut. Habe 7jahre in tokyo gelebt. Sehr sicher und hilfsbereit.

    • Andy am 10.11.2015 23:05 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Problem gibt es dann doch

      In Japan spricht so gut wie keiner Englisch... Also bisschen Japanisch lernen vorher ;)

    einklappen einklappen
  • Nipponlove am 09.11.2015 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich war schon immer ein grosser Japan-Fan

    Und träumte davon, eine Japanerin als Frau zu haben. Wer von euch hat diesbezüglich Erfahrungen?

    • Andy am 10.11.2015 23:01 Report Diesen Beitrag melden

      Sei dir einfach bewusst

      die kulturellen Unterschiede sind sehr gross und reichen viel weiter als du denkst, damit muss man klar kommen.

    einklappen einklappen
Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken