Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Panamericana im VW-Bus

13. Juli 2016 13:13; Akt: 13.07.2016 13:19 Print

Ein gewaltiger Roadtrip ans Ende der Welt

Sie haben die Jobs gekündigt, sich abgemeldet und ihren VW-Bus nach Seattle verschifft. Dort beginnt das Panamericana-Abenteuer unserer Blogger.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass es so schnell gehen würde, hätten wir vor eineinhalb Jahren nicht gedacht. Doch jetzt schippert unser VW-Bus «Luz» bereits auf dem offenen Ozean in Richtung Panama-Kanal und wir haben nur noch die letzten Arbeitstage vor uns. Die Wohnung ist gekündigt, das Zürcher Stadthaus hat unsere Abmeldung bestätigt und jetzt muss auch gleich das Handyabo dran glauben.

Alles Wichtige dabei

Mitte Juli können wir Luz an der US-Westküste in Tacoma im Staat Washington abholen. Von dort aus geht es südwärts entlang der berühmten Panamericana. Das Ziel: Ushuaia, am südlichsten Zipfel Südamerikas, auch bekannt als das Ende der Welt. Ausser einigen Fixpunkten wie Festivals oder Besuchen von Freunden haben wir keinen Plan und keine fixe Route. Am Ende wird wohl das Geld entscheiden, wie lange wir effektiv unterwegs sind. Doch so viel braucht man davon ja nicht, wenn man sein eigenes kleines Zuhause auf Rädern dabeihat. Rein klimatechnisch würden so eineinhalb Jahre Sinn machen.

Luz ist mit allem ausgerüstet, was wir für eine solche Reise als wichtig empfinden. Als ehemaliger Polizeibus hat er etwas mehr PS-Pfupf als gewöhnlich und verfügt über einen Allrad-Antrieb. Innen kann man es sich auf der geräumigen Sitzbank bequem machen und sie zum Bett umfunktionieren. Die Solaranlage gibt uns Energie und Licht, der Wassertank mit Filter sorgt für ausreichend Trinkwasser. Und für den Notfall gibt es ein WC auf Schienen und eine Aussendusche.

Das sind wir

Wir, das sind Gabriella und Sandro. Kennengelernt haben wir uns in der Zürcher Medienwelt. Ursprünglich wollten wir zwei oder drei Monate unbezahlten Urlaub nehmen und mit dem Rucksack einige Länder erkunden. Wie wir am Ende bei einem unbegrenzten Roadtrip gelandet sind, wissen wir selbst nicht mehr genau. Tatsache ist: Wir haben ungefähr keine Ahnung von Autos. Man darf sich also in unseren kommenden Artikeln auf spontane Abenteuer, grandioses Scheitern und viele aussergewöhnliche Reise-Tipps freuen.

Was wollen Sie am liebsten von den beiden lesen? Haben Sie Fragen? Oder Tipps für die US-Westküste? Immer her damit im Kommentarfeld.

(hum)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc S. am 13.07.2016 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbilder

    Die Zwei machen das Richtige. Sich einfach von dieser Gesellschaft trennen und das machen was spass macht, ohne Verpflichtungen, ohne diesen Montags-Anschiss. Ich beneide die beiden.

    einklappen einklappen
  • der Grossvater am 13.07.2016 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Die beste Entscheidung in eurem Leben

    Keine Angst ihr beiden, das kommt schon gut. Habe 2002-2004 das gleiche gemacht sowie auch schon 1997-1998, damals durch Asien und Ozeanien. Unvergesslich die Erlebnisse, die Eindrücke, die Erfahrungen! Hatte übrigens auch kein Plan was Motoren angeht, der gute alte Citroen C 25 hat in drei Jahren ohne Pannen 300'000 Reisekilometer zurück gelegt. Diese beiden Langzeittrips waren das Beste was ich in meinem Leben je gemacht habe! Es folgen noch genügend Jahre im Büro danach... Nun viel Spass euch beiden, alles Gute und ich freue mich, die Reise verfolgen zu dürfen! der Fernweh Grossvater....

  • baluthebus am 13.07.2016 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Spass

    Nehmt auf alle Fälle das Buch "VW Transporter - jetzt helfe ich mir selbst" mit. Da sind Reparaturanleitungen etc. für ziemlich jedes Szenario drin. Gruss, @baluthebus

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paraguaya am 14.07.2016 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Panamericaforum

    Vielleicht hilft Euch in einer schwierigen Situation dies: Wünsche Euch eine wunderbare Reise mit unvergesslichen Erlebnissen. Und - Paraguay nicht vergessen - wunderschönes Land und freundliche, hilfsbereite Menschen.

  • Rade am 14.07.2016 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Panamotorrada

    Cool. :) Ich und mein Kollege sitzen gerade in Fairbanks und sind auch unterwegs nach Ushuaia, jedoch mit Motorrädern.

  • Karlsson am 14.07.2016 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daumen hoch

    Super und ganz viel Glück und Spass.

  • Lena und Maxi am 13.07.2016 21:21 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich nur weiter empfehlen

    In Santiago bleiben wir 5 Tage, danach fahren wir über die Anden über Mendoza, was dann schon in Argentinien liegt, da Santiago nur ca 70-80 Km Luftlinie von der argentinischen Grenze liegt, dann weiter via San Luis nach Buenos Aires wo wir das Wohnmobil abgeben. Drei tage später geht es für 2 Wochen zu einem guten Freund der in Puerto Rico wohnt und ein kleines Hotel am Strand besitzt, um uns es noch ein bisschen gut gehen zu lassen. Ein Gruss an unsere Eltern, es geht uns wirklich super. Bis bald. Glg Lena und Maxi

  • Lena und Maxi am 13.07.2016 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich nur weiter empfehlen

    Teil 1: Die zwei machen es genau gleich gut wie wir es seit einiger Zeit haben. Wir starteten in Costa Rica dann via Panama nach Kolumbien (Fährüberfahrt), dann Ecuador, Peru und sind zur Zeit in Arica, der nördlichsten Grossstadt in Chile, nähe der Grenze zu Peru. Ein Internetcafé muss ausreichen um uns so mal zu melden. Es geht uns sehr gut und werden am Montag wieder weiter fahren. Die ca 2`400 Strassen Km bis Santiago de Chile wird sehr schön, da mehrheitlich an der Küste entlang gefahren wird. Ich kann euch nur empfehlen auch mal so was zu machen. Ist wunderschön! -----> Teil 2

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken