Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

SUP, Ahoi!

03. Juli 2017 13:00; Akt: 03.07.2017 13:00 Print

Mit Board und Paddel durch die Schweiz

Vier Routen für Stand-up-Paddler – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stand-up-Paddling (SUP) erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Wer den Balanceakt draufhat, kann auf Schweizer Flüssen und Seen ausgiebige Entdeckungstouren unternehmen und das Land aus einer neuen Perspektive kennen lernen. Vier Routen:

Umfrage
Waren Sie schon einmal SUPen?
0 %
0 %
0 %
100 %
Insgesamt 1 Teilnehmer

Vom See auf die Maggia
Für: Fortgeschrittene Paddler, die sich einen Ritt auf dem Fluss zutrauen.
Wo: Start der Halbtagestour ist am Hafen von Locarno. Dem Ufer entlang geht es gemütlich zur Mündung der Maggia. Hier kann man ein Stück weit den Fluss hinauf und danach weiter nach Ascona paddeln.
Besonderheiten: Unbedingt auf den Wasserstand der Maggia achten. Weitere Infos unter
Sup-piraten24.ch; Supascona.ch

Auf Wilhelm Tells Spuren
Für: Wasserratten, die erste SUP-Erfahrung gesammelt haben und ihre Skills in einer spektakulären Naturkulisse anwenden möchten.
Route: Von Brunnen aus führt die Tagestour entlang der Axenstrasse bis zur Tellsplatte. Von hier aus setzt man zur Seeüberquerung an. Auf der anderen Seeseite geht es entlang imposanter Felswände in Richtung Rütli. Anschliessend passiert man unterwegs zum Schillerstein kleine Höhlen, bevor die Nordseite der Seelisberger Nase angesteuert wird. Danach geht es zurück zum Ausgangspunkt in Brunnen.
Besonderheiten: Zum Nationalfeiertag am 1. August wird eine geführte Tour angeboten – inklusive Picknick und Einkehrschwung im Restaurant Schwybogen.
Weitere Infos unter Supswiss.ch

Eine City-Tour oder Yoga mitten auf dem See
Für: Alle, die wortwörtlich auf den Zürichsee stehen und die Stadt mal auf eine andere Art erleben möchten.
Wo: Bei den Strandbädern Mythenquai und Tiefenbrunnen sowie im Seebad Utoquai stehen Selbstbedienungsautomaten zum Mieten von SUP-Brettern und Paddel.
Besonderheiten: Wer möchte, kann eine Sightseeingtour auf dem Board buchen. Sehr cool sind auch die Vollmond-City-Touren und das SUP-Yoga. Infos unter Supkultur.ch

Den wilden Westen entdecken
Für: Paddel-Freunde, die schon die eine oder andere Tour auf dem See absolviert haben und bereit sind für eine neue Herausforderung.
Wo: Die Halbtagestour startet mit einer neuen Perspektive auf die Unterstadt von Freiburg. Unter dem berühmten Pont de la Poya hindurch geht es vorbei an den Grottes de l’Ermitage de la Madeleine. Beendet wird die Tour auf dem Schiffenensee, einem der jüngsten Stauseen der Schweiz.
Besonderheiten: Mehrere kleine Stromschnellen sorgen unterwegs für zusätzlichen Nervenkitzel.
Facebook.com/SeelandStandUp

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom Meyer am 03.07.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Schwimmweste ab 300 Meter

    Achtung, bei einer Seeüberquerung, wo man 300 Meter vom Ufer entfernt ist, benötigt man eine Schwimmweste und das SUP-Board muss angeschrieben sein. Viel Spass :)

  • Schnupfnudel am 03.07.2017 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich

    war zuerst nicht dafür zu begeistern. Habs dann doch ausprobiert. Jedem zu empfehlen. Ist wie ein Tag Ferien. Erholung pur. Leute, probierts aus.

  • AKayakino am 04.07.2017 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seakayaking

    Kann auch Kayak fahren empfehlen ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manuel Bangerter am 04.07.2017 23:25 Report Diesen Beitrag melden

    ISUP

    Ich liebe es seit 2 Jahren bei jedem Wetter. Ende Juli paddeln wir vom Rheinfall nach Basel, 118km auf dem Rhein in 3 Tagen . Wer mitkommen will sieht sich den Post im FB des "Verein SUP Freunde Wyland" an.

  • steve am 04.07.2017 23:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    saane

    Also die tour auf der saane ist gar nicht zu empfehlen.

  • AKayakino am 04.07.2017 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seakayaking

    Kann auch Kayak fahren empfehlen ;)

  • Jens am 03.07.2017 23:13 Report Diesen Beitrag melden

    Aare

    Die Aare runter mit dem paddle, viel besser als das böötle :)

  • Typhoeus am 03.07.2017 18:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SUPs gab es schon zur Steinzeit

    Jährliche Weltmeisterschaften fanden sogar in Unteruhldigen am Überlinger See statt; Schweizermeisterschaften zwischen Saffainsel und Operhaus.

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken