Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Achtung, Hunger!

05. März 2017 17:20; Akt: 06.03.2017 11:41 Print

Raten Sie, wo dieses Essen auf den Tisch kommt

Woher stammen Bibimbap, Rolex und Ema Datshi? Testen Sie Ihr Wissen über die weniger bekannten Nationalspeisen dieser Welt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rösti kommt aus der Schweiz, Paella isst man in Spanien und Arancini gibts in Italien. Doch wo werden Khachapuri, Kurut und Acarajé traditionell aufgetischt? Finden Sie es im Quiz heraus!

Hier gibts noch weitere Quizzes (funktioniert nur auf der App).

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herr Schlemmer am 05.03.2017 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rezept

    Einen wöchentlichen Vorschlag eines fremdländischen Rezeptes, für den man leicht Zutaten findet, könnte hier hin passen.

    einklappen einklappen
  • Zürich 1986 am 05.03.2017 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist die Auswahl?

    Schön und gut aber überall sehe ich nur Pizza und Kebab - immer derselbe Einheitsbrei.

    einklappen einklappen
  • Deru am 05.03.2017 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spez Küche

    Bibimbab kommt aus Korea, und ist fast eine spicy Kultspeise. So gibt es noch viele weitere schmakhafte Gerichte aus diesem Land.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • müller am 06.03.2017 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    Was der Bauer nicht kennt...

    ... netter Spruch der Auswertung, wenn man noch in keinem Land war, wo die gesuchten Speisen herkommen....

  • Roli am 06.03.2017 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    Adjaruli Khatchapuri

    Mmmmmm soooo fein, dazu ein Glas georgischer Wein. Jede Region hat ihre eigene Sorte Khatchapuri, auf dem Bild ist die Version der Region Adjara. Ich mache Zuhause immer die geschlossene Version, geht auch super zum mitnehmen als Zwischenmalzeit. Muss unbedingt bald wieder einmal dahin.

  • JanB am 06.03.2017 02:52 Report Diesen Beitrag melden

    CH hat keine Vielfalt

    Die Schweiz ist kulinarisch zwar von der Nahrungsmittelqualität sehr hoch, aber die Auswahl ist sehr langweilig: Überall Pizza, Kebap, Sushi und CH food. Ich arbeite und lebe in Bangkok und hier kann man Samgyetang (SK) am Mittag, Sukiyaki (JP) am Abend und dann Shahi Paneer (IN) essen. Hier ist die Auswahl einfach viel breiter als in der CH, jedoch die Qualität tiefer. Ich würde mir diese Vielfalt in ZH wünschen. Vor 2 Jahren gab es in der ganzen CH nur 2 Koreanische Rest. die massiv überteuert waren und nicht mal Gogigui (Korean BBQ) anboten!!

    • l.koe am 06.03.2017 06:49 Report Diesen Beitrag melden

      Pavillion

      Ich vermisse das Restaurant Pavillion an der Badenerstrasse in ZH. Tischgrill inklusive!

    • Gopieni Ball am 06.03.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @JanB

      Auch ich lebe in Bangkok und geniesse die kulinarische Vielfalt sehr. So lange man bereit ist für hohe Qualität zu zahlen, findet man sie auch. Das Problem sind die Zutaten, die oft importiert werden müssen. Und in Thailand sind importierte Produkte i.d.R. teurer als in der Schweiz.

    einklappen einklappen
  • GG am 05.03.2017 22:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nummer 12

    Das kann man ja nicht ansehen. Nummer 12 kommt nicht aus Laos, sondern aus Thailand!!!

    • Superdän am 06.03.2017 00:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @GG

      Nein ich denke dieses Gericht kommt ursprünglich aus Laos. Ist mitlerweile in beiden Ländern aber gleichermassen verbreitet

    • Gopieni Ball am 06.03.2017 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @GG

      Jein, heute im Isaan im an Laos grenzenden Nordosten des Landes verbreitet. Ursprünglich aber schon Laos.

    einklappen einklappen
  • Airbender am 05.03.2017 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mo momo mo problem

    Also der name und der style von diesen momos stammen definitiv aus Tibet.

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken