Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Nischt Frongsösisch

21. Februar 2018 12:51; Akt: 21.02.2018 13:49 Print

Der heisseste Akzent der Welt ist ...

... der englische. Dies geht aus einer Studie des Ausgehportals Time Out hervor. Die Deutschschweizer schaffen es nicht in die Top Ten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von wem lassen Sie sich am liebsten etwas Sinnliches ins Ohr säuseln? Das wollte das Augehportal Time Out im Rahmen seines globalen City Life Index wissen. Die Antwort: 17 Prozent der 15'000 befragten Personen finden den englischen Akzent am attraktivsten. Dahinter folgen der französische (13 Prozent) und der italienische Akzent (11 Prozent).

Umfrage
Finden Sie den englischen Akzent sexy?

In 32 Städten weltweit gaben die Umfrageteilnehmer unter anderem über ihr Datingverhalten Auskunft, auch in Zürich. Die Bewohner der Zwinglistadt stellten sich dabei als besonders aufgeschlossen heraus. Ein Drittel gab an, schon einen flotten Dreier gehabt zu haben. Weltrekord!

Pariser haben am häufigsten Sex

Den meisten Sex haben hingegen die Pariser, die sich im Schnitt alle elf Tage zwischen den Laken vergnügen. Sehen Sie in der Bildstrecke die vollständigen Top Ten der heissesten Akzente.

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • I. Rodrigues am 21.02.2018 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich Jetzt!

    Brasilianisch gibt es nicht...Die Brasilianer sprechen Portugiesisch.

  • Oscar P. am 21.02.2018 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irrelevante Studie

    Time out ist ein britisches Magazin, die Auflistung von schottischem und australischem Englisch sind für Deutschsprachige nicht relevant. Und der Rest der Studie auch nicht, denn es wurde getestet welcher Akzent im Englischen Anklang findet und siehe da: die Briten finden sich selber am besten.

    einklappen einklappen
  • Esteban am 21.02.2018 13:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brasilianisch?

    Ich dachte in Brasilien wird Portugiesisch gesprochen? Wusste nicht das Brasilianisch eine Sprache ist..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • irgend so einer am 22.02.2018 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    so sieht es jeder anders

    Na ja, ich als in der Schweiz aufgewachsener muss schon zugeben, dass das Schweizerdeutsch ja nicht romantisch ist. Da ist "Hochdeutsch" schon viel eleganter. Aber das sind alles persönliche Ansichten, und de gustibus non est disputandum! Hebräisch ist eine wunderschöne Sprache, wennauch ich mit semitischen Religionen (allgemein Religionen, aber speziell semitischen) überhaupt nichts anfangen kann. Russisch ist auch gewöhnungsbedürftig, während Serbisch süsslich tönt. Brasi-Portugiesisch ist okay, Madrileño-Spanisch ist schön. Irish ist cool, British kultig und Ami-Englisch ordinär.

  • G. Reister am 22.02.2018 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akzent

    Der heisseste Akzent für mich ist kreolisch, so eine Art Überseefranzösisch (Antillen, La Réunion, Seychellen etc.) auf Mauritius (Ile Maurice) mit Englisch vermischt. Inselakzente sind immer speziell, auch im Mittelmeerraum.

  • susanna am 22.02.2018 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    englisch??

    BS. Nix ist sexyer als der australische/Kiwi-Dialekt

  • René Lacroix am 22.02.2018 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Parisisch gibsch nischt

    Jetzt muss mir nur noch einer sagen was für einen "Akzent" die Pariser sprechen. Den gibt's nämlich nicht, genau so wenig wie dern "Pariser". Paris ist ein Zusammenschluss von rund 100 Gemeinden und überhaupt nicht historisch gewachsen, also auch ohne eigenen Dialekt.

    • Karym am 22.02.2018 22:17 Report Diesen Beitrag melden

      wieso soll es Parigot nicht geben?

      Le "Parigot" ist schon erkennbar. Genauso wie e Zürischnurre, en Berner, Basler, Walliser. Genauso wie der Accent du Midi unverkennbar ist. Der vermischt sich natürlich mit umliegenden Akzenten, je weiter man in die Agglo rausgeht. Zum Vergleich: ein Solothurner tönt wohl "ähnlich" wie ein Berner, ist aber nicht Berndeutsch. Es ist Solothurnisch. Ergo gibt es auch "Parigot".

    einklappen einklappen
  • Bruno Mars am 22.02.2018 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Appenzeller

    Wie wärs mit dem Appenzeller? :-)

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken