Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

500 Euro

12. Juli 2017 19:36; Akt: 13.07.2017 10:18 Print

Wer säuft oder Bikini trägt, wird gebüsst

Schluss mit schlampig: Im kroatischen Ferienort Hvar werden pöbelnde Touristen und unangemessene Kleidung von jetzt an bestraft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

500 Euro für einen Stadtbummel in der Badehose: Der kroatische Küstenort Hvar geht mit harten Bandagen gegen das unziemliche Betragen mancher Besucher vor. Hinweisschilder warnen Pöbeltouristen vor den Sanktionen. Das Motto: «Spare dein Geld und geniesse Hvar.»

Umfrage
Wie finden Sie die neuen Touristen-Strafen in Hvar?
69 %
10 %
21 %
Insgesamt 11727 Teilnehmer

Daddy didn't raise no bitch

Ein Beitrag geteilt von Emma Inglis (@emmainglis97) am


Interessant: Je knapper das unangemessene Outfit, desto höher die Busse: Wer in knappen Speedos oder nur im Bikini flaniert, muss sogar 600 Euro zahlen, wie die Regionalzeitung «Slobodna Dalmacija» berichtet.


Trunkenbolde, die auf öffentlichen Plätzen Unruhe stiften, werden mit 700 Euro zur Kasse gebeten.

Ein Beitrag geteilt von Jada (@jadadickie) am



Hinter den Sanktionen, die besonders auf Briten abzielen, steckt der neue Bürgermeister Rikardo Novak. «Die jungen Leute besaufen sich, kotzen, laufen nackt und pinkeln in jeden Mülleimer», erzürnte er sich vor ein paar Wochen schon im «Daily Star».


«Jugendliche Touristen sind willkommen, aber sie müssen wissen, wie sie sich zu benehmen haben, wenn sie hier ankommen», ist er überzeugt.


(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • damisi am 12.07.2017 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    lenken

    Hvar möchte einfach kein Ballermann-Image. Und diese Strafen sind eine Strategie, das zu lenken. Damit werden sie genau die "Ballermänner und Frauen" abschrecken. Einfach nur eine Entscheidung welche Art Ferienort man nicht werden möchte. Ist doch legitim, find ich. Die Wahl des Ferienortes bleibt ja jedem selbst überlassen.

    einklappen einklappen
  • Carla M. am 12.07.2017 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Leider müssen die Unerzogenen Egoisten diszipliniert werden. Bikini und Saufferei gehören nicht in die Stadt, wo zivilisierte und gebildete Menschen arbeiten.

    einklappen einklappen
  • Meier Küde am 12.07.2017 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    Erschreckend

    Ich sage es immer wieder wir können vom Osten noch sehr vieles lernen vor allem Disziplin die bei uns dem Egoismus verfallen ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • defence first am 13.07.2017 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorschriften

    Ist schon Toll wie wir Menschen uns selber mit Vorschriften zu müllen... Es geht doch nichts über ein gesittetes Leben mit gaaanz vielen Vorschriften...

  • mir egal am 13.07.2017 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    einfache lösung

    fahre so wie so seit jahren nicht mehr dort hin..... viel zu teuer, schlechte strände, nicht gerade gastfreundlich....usw...usw....

    • GgM am 13.07.2017 19:01 Report Diesen Beitrag melden

      Zu teuer?

      Es gibt bei weitem viel mehr Orte, die teurer und schmutziger sind als kroatien. Im vergleich zu anderen europäischen Ländern, mMn, liegt kroatien im preis-leistungsverhältnis im oberen drittel.

    einklappen einklappen
  • huwi am 13.07.2017 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Sharia lässt grüssen

    Das ist ja wohl nur der Anfang. In islamischen Ländern gilt Alkoholverbot und steht unter Strafe. In kurzer Zeit können auch Frauen nicht mehr unverschleiert und alleine herumlaufen. Im Bikini auf der Strasse? Wird wohl bald öffentlich gesteinigt! Es ist erschreckend, wie islamische Staaten sich immer weiter radikalisieren. Wer an so einen Ort noch freiwillig in die Ferien geht, hat eindeutig einen Flick ab!!!

    • Jadran am 13.07.2017 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @huwi

      OMG. Sie wissen echt nicht wovon Sie reden. 1. Kroatien ist 90% katholisch. Die Sharia kommt wohl schneller bei uns als dort. 2. Läuft bei uns auch niemand oben ohne oder im Bikini im Stadtzentrum rum. Und vor allem geht es um das Benehmen, wenn Leute übertreiben. Niemand wird einfach so gebüsst.

    einklappen einklappen
  • markus am 13.07.2017 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    finde ich richtig darf nicht so ausarden wie in Malorka kleinere Stafen fergist man schnell aber bis 500! dsss dut weh macht so weiter einen sauberen Strant dan komme ich wieder bravo

  • Remo am 13.07.2017 15:58 Report Diesen Beitrag melden

    Gut

    Bravo das ist auch Zeit.

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken