04. Dezember 2007 13:38; Akt: 04.12.2007 18:24 Print

Haftbefehl gegen Teresa Orlowski

Vor zwei Jahrzehnten war Teresa Orlowski ganz dick im deutschen Pornogeschäft. Sogar «Die Ärzte» verpflichteten sie für einen Clip. Jetzt droht ihr wegen unbezahlter Rechnungen sogar Gefängnis.

«Bitte Bitte» von den Ärzten: Das Video mit Teresa Orlowski entstand 1989. Quelle: You Tube.
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Teresa Orlowska alias Teresa Orlowski hat offenbar Ärger wegen unbezahlter Rechnungen. Nach einem Bericht des deutschen Boulevardblattes «Bild» liegt sogar ein Haftbefehl gegen den frühere deutsche Pornoqueen vor. «Es gab einen Termin zur Ableistung einer eidesstaatlichen Versicherung. Zu diesem Termin ist sie nicht erschienen. Jetzt arbeitet die Justiz», zitiert «Bild» einen Hannoveraner Richter.

Die gebürtige Polin kam 1979 nach Deutschland und arbeitete direkt in einem «Club» in Wattenscheid, später in einer «Bar» am Duisburger Hauptbahnhof. In den achtziger Jahren stand Orlowski für diverse Fummelfilme vor der Kamera und gründete mit ihrem Mann, dem Pornofilmregisseur Hans Moser, den Verlag Teresa Orlowski. Neben Videofilme produzierte der auch frivole Hefte, ging jedoch nach wenigen Jahren Pleite. Vor zwei Jahren musste sie auch für ihre letzte Firma, die «New Age Communications», Insolvenz anmelden.

Inzwischen lebt Teresa Moser nach «Bild»-Informationen in Marbella. Den Namen ihres Ex-Mannes hat sie nach der Scheidung von Hans behalten. «Ich wohne nicht mehr in Deutschland, wie soll also ein Haftbefehl zugestellt werden», so die inzwischen 54-Jährige. «Ich werde mit meinem Anwalt sprechen, er wird sich darum kümmern.» In Spanien wohnt die Breslauerin laut «Bild» in einer «weissen Prunkvilla mit Hanglage und traumhaftem Meerblick», in der Garage stehe ein grüner Jaguar.