Bangen um Kultserie

07. Oktober 2011 14:11; Akt: 07.10.2011 15:05 Print

High Noon für die «Simpsons»

Freitagmittag endet für die Synchronsprecher der «Simpsons» ein Ultimatum. Doch selbst wenn sie einer Gehaltskürzung zustimmen, könnte die nächste Staffel die letzte sein.

Bildstrecke im Grossformat »
Als Ned Flanders mit seinen Söhnen Rod und Todd von Springfield nach Humbleton zieht, erwartet Homers Nachbar eine böse Überraschung: Denn Schnauzer sind in Humbleton verpönt und Flanders wird für seine Behaarung gemobbt! Die Anspielung im Titel braucht wohl niemand zu erklären. «Wer wird der neue Fallout Boy?», beziehungsweise «Wer wird der neue Fallout Boy?». Wahre Simpsons-Kenner wissen die Antwort. Auf zum Atem! In der 229. Episode der «Simpsons» wird im Fernsehen auf ein «unüblich grosses und hässliches Baby» zurückgeblickt. Wer damit wohl gemeint war? Am 10. März 2002 wurde in den USA das erste Mal die Episode «The Old Man and the Key» ausgestrahlt. Für Grandpas neuen Führerschein wird ein Foto aus einer alten Zeitung verwendet. Was auch immer das mit der Wolke soll .. Auch das Eichhörnchen, das in der Folge «Radio Bart» Abraham Lincoln ähnelt, hat nicht wirklich etwas mit der eigentlichen Handlung zu tun. «Du bist der Nächste!»: Als Lisa zur «Little Miss Springfield» gekürt wird, kämpft sie gegen den Sponsor «Laramie Cigarettes» an. In der Folge «A Star Is Burns» verliert Mr. Burns zwar den Wettbewerb für den besten Kurzfilm, wird dafür zur Miss Teen America gewählt - in einer total fairen und nicht manipulierten Wahl natürlich. Die Flanders-Zeitung bringt es auf den Punkt: «Todd stinkt!» Wie sonst sollte die Schlagzeile lauten, wenn Homer plötzlich zum Gutmenschen wird? Wussten Sie schon, dass Bart eigentlich ein Sexsymbol ist (Folge 120) und ... ... sich auch mal bei Schwulenparaden blicken lässt? In der Folge «I Love Lisa» wird dem Cartoon-Kater Scratchy wohl erstmals bewusst, dass er ein Herz zum leben braucht. Breaking News! Apropos Lisa: In der 335. Episode erfährt der «Springfield Shopper», was sich Milhouse schon sein Leben lang gewünscht hat. Die Wahrheit über Carl - aus der Zeitung «The Lenny Saver». Wie süss! Der Persönlichkeits-Test zum aktuellen Anlass: «Sind Sie ein Bart oder ein Milhouse»? Will heissen: Homer hat mal wieder gar nichts gemacht. Um seinen Ruf zu verbessern, wird Burns zum Öko-Helden.

Wie lange dürfen sich die Simpsons-Fans noch an versteckten Gags erfreuen?

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Sechs Synchronsprecher müssen am 7. Oktober bis Freitagmittag eine Entscheidung treffen: Entweder sie stimmen Gehaltskürzungen von 45 Prozent zu oder die Serie wird abgesetzt. Der Einschnitt wäre für die Betroffenen verkraftbar: Dan Castellaneta (Homer, Grandpa Simpson, Krusty der Clown), Julie Kavner (Marge), Nancy Cartwright (Bart), Yeardley Smith (Lisa), Hank Azaria (Moe Szyslak, Chief Wiggum und Apu Nahasapeemapetilon) und Harry Shearer (Mr. Burns, Rektor Skinner, Ned Flanders) verdienen per anno für 22 Wochen Arbeit acht Millionen Dollar, berichtet «The Daily Beast».

Das macht Kosten von 440 000 Dollar pro Folge und Stimme, die nun auf 250 000 Dollar gedrückt werden sollen. Die Sprecher fordern angeblich 300 000 Dollar Salär. Doch selbst wenn sie nachgeben, droht der beliebten TV-Familie der Serientod. Die Produzenten des Fernseh-Dauerbrenners haben laut «Variety» bereits einer Kürzung ihrer Löhne zugestimmt.

Die Serie ist seit 1989 bei Fox im Programm: In 23 Staffeln soll der Sender eine Milliarde Dollar mit der Show verdient haben, so die Nachrichtenagentur «Reuters». Doch die Quoten sind nicht mehr so gut wie früher: Ein Studioboss sagte, dass selbst bei einer Einigung mit den Sprechern nach Staffel 24 Schluss sein würde. Möglicherweise ist diese Ankündigung aber auch bloss Verhandlungstaktik.


«They'll Never Stop The Simpsons»: Ist dieser Song bald überholt? Quelle: YouTube

(phi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hanspeter am 08.10.2011 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Fox zu dumm um zu selber zu denken?

    Wie wäre es mit anderen Sprächern....

    • Anonym am 31.10.2011 17:15 Report Diesen Beitrag melden

      Wäre wohl nicht schlau, denn...

      ...die lieben US-Boys/Girls werden was dagegen haben.

    einklappen einklappen
  • Sam.B am 08.10.2011 00:22 Report Diesen Beitrag melden

    Abschiedsfolge

    Wenn die Simpsons abgesetzt werden sollen, dann wünsche ich mir eine letzte, emotionale und gut gemachte Abschiedsfolge von den Simpsons! 23 Jahre... das ist echt viel. Aber sie sind und bleiben Kult!!!

  • Anonymer User am 07.10.2011 21:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Stück Kultur geht von uns

    Ich dachte, dass die Simpsons es mindestens bis Staffel 30 und gar weiter schafen. Leider habe ich mich getäuscht. Zu dumm nur, dass Fox nicht auf das Budget achten kann.

  • madeln am 07.10.2011 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    simpsons nur weiter so super sendung

    ich finde es echt schade das die aufhören super sendung die soll weiter so sein.

  • Jeff Albertson am 07.10.2011 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Besser tot und legendär

    Ich bin ein grosser Simpson-Fan und schaue die Serie seit ich denken kann. Lieber die Serie jetzt absetzen wo sie für immer als Legende in unserem Gedächtnis bleiben wird, als wenn sie abgesetzt wird weil es niemand mehr sehen will