Billigparodie

13. Januar 2011 11:24; Akt: 13.01.2011 11:24 Print

Ein «Simpsons-Porno»? Doh!!!

von Philipp Dahm - Die Idee eines «Simpsons-Pornos» ist schon durch so manches geschäftstüchtige (oder kranke) Hirn gegeistert. Jetzt ist der Wahn brutale Wirklichkeit geworden.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

«Haben Sie sich je gefragt, wie die Simpsons im echten Leben aussehen würden? Oder besser: Wenn sie ficken würden?», fragt forsch eine US-Webseite. Und wenn die auch noch «Simpsonsporno.org» heisst, dann wissen Sie, was das Schäferstündchen geschlagen hat: Nachdem schon Comicfiguren wie «Batman» zum Ziel der Fummelfilmer geworden sind (siehe unten), hat es nun die vielleicht bekannteste TV-Familie der Welt erwischt.

Dabei werden Homer und Co. von Darstellern verkörpert – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Gelb angemalte Rammler und Bunnys gehen zur Sache: Der Familienvater filmt «Marge» und geifert, er wolle das «Spider Pig» rausholen. Seine Kamera hat er ganz getreu der TV-Vorlage von Ned Flanders «ausgeborgt», der genau so mit von der Porno-Partie ist wie Barkeeper Moe. Im Gegensatz zu seinem Comicvorbild ist der Sex-Moe jedoch bedeutend ansehnlicher.

Dass auch der «Simpsons»-Actionheld McBain von einem muskelbepackten Kleinhirn nachgestellt wird, verwundert dagegen weniger. Seine Sexpartnerin «Nancy» sieht keiner Comicfigur ähnlich. Für Fans der Fummelorgie hält die Webseite zum Steifen-Streifen übrigens noch Stöhn-Klingeltöne zum Runterladen parat. Wie sich wohl der bibeltreue Nachbar der US-Familie beim Sex anhört? «Ich kömmeli kummeli kommeli gligeli-gleich» hört sich nämlich alles andere als antörnend an …

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen

Der «Batman XXX»-Porno kam im Mai 2010 heraus.