Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Musik geniessen

07. März 2018 19:59; Akt: 07.03.2018 19:59 Print

Kommt jetzt das Revival der Stereoanlage?

von Lucien Esseiva - Bluetooth-Böxli, Multiroom-Systeme – so hören heute die meisten ihre Musik. Doch die gute alte Stereoanlage habe längst nicht ausgedient, sagt der Experte.

Bildstrecke im Grossformat »
Es ist noch nicht allzu lange her, dass sich jeder Musikliebhaber einen so imposanten Hi-Fi-Turm wünschte. Diese Zeiten sind längst vorbei. Heute sind die Musiksysteme klein, mobil, kabellos. Solche Bluetooth-Boomboxen sieht (und hört) man an jeder Ecke. Praktisch sind die mobilen Geräte ja durchaus. Und manchmal sind sie auch ziemlich laut. Doch das Gescherbel aus den kleinen Dingern hat mit richtigem Musikhören nicht viel zu tun, sagt der Hi-Fi-Experte Roman Stelzer. In seinem Shop Aug & Ohr im Zürcher Industriequartier verkauft er seit über 33 Jahren Hi-Fi-Komponenten im höheren Preis- und Qualitätssegment. Stelzer sagt: «Musik aus einer guten Anlage zu hören, weckt Emotionen.» Der Einstieg in die Welt des Premium HiFi ist gar nicht mal so teuer. Ob Internetradio, Streaming-Dienste, Bluetooth oder Musik-Bibliotheken, der Revox Joy S119 bewerkstelligt das ohne Mühe. Auch herkömmliche Geräte wie CD-Player, TV-Geräte oder Plattenspieler können angeschlossen werden. Satte 2 x 60 Watt Sinus bietet der Revox Joy S119 in der Stereowiedergabe. Die vollständig diskret aufgebaute Endstufe in Pulsweitenmodulationstechnik ermöglicht eine klare, transparente und im Bassbereich auch kräftige Wiedergabe auf höchstem Niveau. Ferner kann die Aufstellung der Lautsprecher innerhalb des Raumes eingegeben werden, so dass das Tieftonverhalten optimiert werden kann, um eine ungewollte Überhöhung im Bassbereich an der Wand oder in der Ecke zu vermeiden. Ob im Regal, auf einem Sideboard oder auf einem Standfuss – die PIEGA Premium 301 ist ein klangvoller und eleganter Schallwandler für kleine bis mittelgrosse Räume. Die Kombination von Auflösung, Bass-Performance, Dynamik und Pegelfestigkeit weist bei diesem Modell ein «Premium»-Verhältnis auf und bereitet «Premium»-Klanggenuss.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roman Stelzer, wer kauft sich heutzutage noch eine Stereoanlage?
Menschen, die sich gerne entspannen möchten. Leute, die das Produkt Musik, das Musikhören und Geniessen noch als Kulturgut anschauen. Bis vor dreissig Jahren hat jeder Jugendliche von einem Thorens-Plattenspieler geträumt und bewusst Musik gehört. Das geht heute natürlich auch noch, nur sprechen wir meist von datenreduzierten MP3-Files, die über ein Tablet oder Smartphone auf einem batteriebetriebenen Böxli abgespielt werden. Wie soll man denn so noch anspruchsvoll Musik geniessen, wenn man es nie anders erlebt hat?

Umfrage
Ist eine Stereoanlage ein Thema für Sie?

Sehen Sie Ihre Aufgabe also auch in der Aufklärung?
Ja, unser Ziel ist es unter anderem, jüngere Menschen in die Materie von hochwertigen Hi-Fi-Anlagen einzuführen und ihnen zu zeigen, wie zum Beispiel ein grossvolumiger Lautsprecher klingen kann. Dabei geht es auch um Physik. Um tiefe Frequenzen darstellen zu können, braucht es einfach Volumen – um solche Klangbilder darzustellen, reichen MP3-Böxli nicht.

Warum soll man sich heutzutage noch eine gute Stereoanlage kaufen?
Es geht um Emotionen. Wenn man nach einem langen Tag nach Hause kommt und seine Lieblingsmusik hört, statt den TV einzuschalten, dann hat man viel mehr vom Abend.

Wo liegen die Probleme von Streamingdiensten?
Höre ich zum Beispiel Spotify über einen günstigen Kopfhörer oder kleine Boxen, dann merke ich nicht, dass die Musik datenreduziert ist. Schliesse ich das Gerät aber an eine hochwertige Anlage an, dann fällt die schlechte Qualität sofort auf.

Was wäre die Lösung?
Der Streaming-Dienst Tidal von Jay Z bringt die Tracks mindestens in CD-Qualität oder sogar in High Resolution. Dieses Produkt empfehle ich meinen Kunden, die sich eine gute Stereoanlage kaufen wollen.

Eine hochwertige Stereoanlage klingt nur richtig gut mit CD oder LP. Stimmt das?
Überhaupt nicht. Es gibt längst Top-Verstärker mit eingebauten Streaming-Clients. Die Geräte beginnen circa bei 1000 Franken, es gibt aber auch High-End-Lösungen für 15'000 Franken.

Was mache ich mit all den CDs, die ich mir in den letzten Jahren gekauft habe?
Dafür gibt es Serverlösungen, auf denen man die CDs digitalisieren und abspielen kann. Dass die CD-Sammlung mit der neuen Technologie wertlos wird, stimmt also nicht.

Gibt es hochwertige Stereoanlagen zu einem vernünftigen Preis – oder muss man sich dafür immer in Unkosten stürzen?
Was ist heisst schon ein vernünftiger Preis? Standlautsprecher, die wirklich nach High Fidelity klingen, beginnen bei ungefähr 1200 bis 1500 Franken. Dabei muss man aber immer sehen: Solche Produkte bereiten sicher zwanzig Jahre lang Freude. Hochwertige Lautsprecher kann man ausserdem revidieren, und so hält die Investition ein Leben lang.

Konkret: Wie viel Geld muss ich für eine gute Einsteiger-Anlage ausgeben?
Ab 3000 Franken bekommen Sie eine extrem hochwertige Anlage, die alle heutigen Anforderungen, wie zum Beispiel Streaming, erfüllt, inklusive guter Regalboxen.

Welche Rolle spielt die Partnerin beim Kauf einer Stereoanlage?
Eine sehr wichtige Rolle! Heute kommt keiner mehr und kauft eine gute Anlage, ohne dass nicht vorher die Partnerin dabei war und das Okay gegeben hat. Wie sich eine Stereoanlage visuell ins Wohnambiente einfügt, ist extrem wichtig.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HiFi-Fan am 07.03.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt nichts besseres

    Alles diese Kleinstböxli und Stereoalägeli sind gut für Küche und Bad. Aber zum Musikhören taugt dieses Spielzeug nur für absolute Banausen. Da liegen gut hörbare Klangwelten zwischen einer richtigen Anlage und dem ganzen Sondermüll ...

  • Arthur Spooner am 07.03.2018 20:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Stereoanlage

    Ich bin gerade am Zügeln und dachte mir das es Zeit wird meine Stereoanlage der Marke Technics zu verscherbeln respektive auszuschreiben doch nach diesem Beitrag behalte ich sie lieber. Eigentlich ein Top Gerät. Läuft immer noch sehr gut. Da merkt man halt schon die Qualität. Danke für den Bericht hier. Werde in der neuen Wohnung bestimmt meine Alte Stereoanlage ab und zu der Boombox vorschieben.

    einklappen einklappen
  • Markus im AG am 07.03.2018 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Anlagen überdauern

    Generationen. Habe meine mit 21 Gekauft jetzt noch immer 34 Jahre später. Plattenspieler und Platten inkl.

Die neusten Leser-Kommentare

  • hippie am 08.03.2018 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thorens und Yamaha

    Meine Anlage besteht aus Thorens Plattenspieler und Yamaha Vollverstärker plus Boxen; fertig. Mehr brauche ich nicht

  • sc am 08.03.2018 06:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oldschool

    ich, 14 Jahre hab auch eine Stereoanlage mit 5 Fach CD Wechsler und 2 kasettenlauferke. ich habe mal eine Bluetooth box gehabt, die einen viel schlechteren Ton gab als jetzt mit den 5 Lautsprechern. hab sie gratis bekommen, da die Person sie nicht brauchen wollte.

  • Tobias am 07.03.2018 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Platten

    Ich habe seit 15 Jahren ein Bose-System, das ich regelmässig durch moderne Technik erweitere, sodass ich zB. verlustfrei vom iPhone streamen kann. Absolut praktisch, und wenn man bereit ist, dmfür die Titel in guter Qualität 2 Fränkli zu bezahlen, dann tönt das auch tip top. Aber am liebsten höre ich immernoch Schallplatten, kaufe auch manchmal heute noch neue. :-) viel Spass allen!

  • M.M. am 07.03.2018 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    Genuss nicht das praktische

    Ohne Musk ist das Leben ein Irrtum. Es ist ein Irrtum Musik nicht über eine gute Stereoanlage zu hören. MP3 und andere verstümmelte Formate sind praktisch, aber wir suchen ja nicht das praktische sondern den Genuss.

    • Freddy am 07.03.2018 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @M.M.

      Für den Genuss man sich aber Zeit nehmen und wieviel Leute machen das Heute noch ?

    • M.M. am 08.03.2018 20:36 Report Diesen Beitrag melden

      Zeit für das Leben....

      @Freddy nimm dir Zeit und nicht das Leben..... :-) sehr viele, denn LP sind ja wieder stark am kommen. PS: Bei mir war die LP nie weg.

    einklappen einklappen
  • Reto am 07.03.2018 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung

    Geschrieben von jemandem der keine Ahnung hat. Gute Hifi Anlagen waren nie out. Siehe Ausstellungen wie Klangschloss er.