Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Skrunda 1

04. April 2018 20:30; Akt: 04.04.2018 20:30 Print

Die geheime Geisterstadt in Lettland

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde Skrunda 1 zur Geisterstadt. Wo einst 5000 Menschen lebten, stehen heute nur noch Ruinen.

Ein Besuch in der Geisterstadt

Zum Thema
Fehler gesehen?

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DerIndet am 04.04.2018 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Die details über diese Stadt werden für mich leider auch immer geheim bleiben, da ich keine Videos schaue

    einklappen einklappen
  • lilpump am 04.04.2018 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wir werden es nie herausfinden, was mit der Stadt

    Bitte hört auf mit den Videos, es ist mir bewusst, dass ihr so Geld verdient, aber belasst es doch bitte bei Werbung, welche nicht stört.

    einklappen einklappen
  • Maxi am 04.04.2018 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Grösseres Dorf

    Mit 5000 Einwohnern war es nie eine Stadt, unabhängig davon ob's geistert oder nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chris K am 05.04.2018 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    War da

    War von ein paar Monaten dort. Sehr faszinierend. Aber Tschernobyl ist noch ein bisschen besser da das Militär Skundra als Übungsplatz benutzt und eine Menge zerstört ist!

  • Herr Mann am 05.04.2018 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    STOP - VIDEO

    Bitte hört auf mit diesem Videos! Macht Bildstrecken! Wenn ich im Tram oder auf Arbeit bin kann ich mir ja kein Video anschauen?!!!! Bitte hört damit auf!

  • Walt1 am 05.04.2018 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    So ungefähr

    Die UdSSR hatte in der Nähe einen geheimen Militärstützpunkt mit zwei grossen Radaranlagen. Die Stadt diente der Beherbergung von Soldaten und deren Familien. Die Radaranlagen wurden abgebaut, aber die Häuser abzureissen war zu teuer. Zehn Wohnblöcke, eine Schule, ein Theatersaal und eine Diskothek, gab es in dem Ort. Nach dem Zerfall der UdSSR wurde sie zu einer Geisterstadt. Man kann das im Internet auch woanders genauer nachlesen.

  • ben meier am 05.04.2018 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    google vs video

    Anstatt mir einen lausigen Video anzusehen, google ich mir skrunda 1 und bekomme die infos ebenfalls... überschrift lesen reicht

  • Liberty am 05.04.2018 06:50 Report Diesen Beitrag melden

    Prypjat

    Prypjat bei Tschernobil ist ebenfalls eindrücklich. Ich war zwar nicht da, aber täglich werden Touren dahin gemacht. Schaurig schön, abgesehen von der Strahlung.

    • Tito am 05.04.2018 07:32 Report Diesen Beitrag melden

      Strahlung

      In Tschernobyl ist die Strahlung nur noch an einigen Stellen konzentriert, man erhält ein Messgerät und es gibt Sperrzonen, woran man sich lieber halten sollte. Beim Flugzeugstart ist man einer höheren Strahlung ausgesetzt als in Tschernobyl.

    einklappen einklappen